// Hanseranking - Ihr Spezialist für SEA und SEO

Google Shopping

Mit diesem reichweitenstarken Vertriebskanal von Google wird die Sichtbarkeit Ihrer Produkte neu beleuchtet

  • Erhöhen Sie die Sichtbarkeit in den Suchmaschinen
  • Steigerung des Traffics für Ihren Shop
  • Steigerung der Conversion-Rates

    JETZT ANFRAGEN


     

    Google Shopping Kampagnen

    Die Google Shopping Anzeigen werden Ihnen Umsatz bringen und können einfach über Ihr Google Ads Konto geschaltet werden. Nutzen Sie diesen wichtigen Kanal auch für Ihren Shop.

    Was ist Google Shopping

    Ähnlich wie eine Preissuchmaschine werden Produkte nicht zwingend nach Preis, sondern in erster Linie nach Relevanz sortiert.

    GOOGLE SHOPPING Teilnahmebedingungen

    Um erfolgreich mitzumachen, gelten spezifische Voraussetzungen, wie z. B. ein Merchant Center Konto und ein Google Ads Konto.

    Zielgerichtete Werbung

    Bewerben Sie spezifische Aktionen und vermeiden Sie hohe Streuverluste durch die visuelle Präsentation Ihrer Produkte.

    Kosten bei Google Shopping

    Aktuell erfolgt die Abrechnung über das CPC-Verfahren (Cost-per-Click) und kann mit einem festen Budget begrenzt werden.

    Hanseranking - Ihr Spezialist
    für SEA und SEO

    Lassen Sie uns in einem persönlichen Gespräch individuelle Lösungsstrategien für Ihre Ziele finden und eigene Kampagnen daraus entwickeln. Denn so können wir bedarfsgerecht und für nahezu jedes Budget maßgeschneiderte Angebote und Pakete entwickeln. Google Shopping eröffnet einmal mehr eine neue Chance der Erweiterung, die sich schlussendlich in steigenden Renditen, mehr Besuchern auf der Webseite, aber auch in den lokalen Ladengeschäften bemerkbar macht. Nutzen auch Sie diesen wirkungsvollen Vertriebsweg.

    IHRE VORTEILE

    Optimieren Sie Ihre Kanäle und bündeln Ihre Stärken durch die Agentur-Zusammenarbeit mit Hanseranking. Google erkennt durch unsere ausgewiesene Shopping-Anzeigen-Zertifizierung diese Fähigkeiten an – schenken auch Sie uns Ihr Vertrauen!

    • Grundlegende Informationen dazu geben, wie Einzelhandelsumsätze mit Google gesteigert werden können
    • Erklären, wie Shopping-Anzeigen funktionieren
    • Erklären, wie wichtig Richtlinien bei Google Shopping-Anzeigen sind
    • Zentrale Aspekte der Google Shopping-Richtlinien erkennen
    • Beschreiben, wie Sie mit dem Merchant Center und einem Produktfeed Ihre Strategie für Shopping-Anzeigen umsetzen
    • Den richtigen Kampagnentyp für Ihre Marketingziele identifizieren
    • Beschreiben, wie smarte Shopping-Kampagnen funktionieren und welche Vorteile sie bieten

    Folglich erhöhen Sie mit diesem reichweitenstarken Kanal Ihre Sichtbarkeit in der Suchmaschine, generieren mehr Traffic und können mehr Kunden von sich überzeugen.

    Was ist Google Shopping

    Google Shopping bietet Nutzern auf Google die Möglichkeit, Produkte miteinander zu vergleichen und ihre Suche zielgerichtet zu steuern, ohne sich von Internetshop zu Internetshop durchklicken zu müssen. Somit kann man Google Shopping auch als eine Art Preissuchmaschine verstehen. Für alle Unternehmer und Verkäufer stellt dieser Teilbereich einen der wichtigsten in ihren Online Marketing Strategien dar. So sortiert dieses Portal nicht zwingend nach Preis, sondern in erster Linie nach Relevanz der Suchanfragen. Anders ausgedrückt: Produkte mit einem höheren Preis können weiter oben gelistet werden, wenn sie über den Suchalgorithmus von Google in das Feld der relevanten Ergebnisse gehören.

    Teilnahmebedingungen

    Angenommen Sie möchten Ihre Produkte ab sofort auch über Google Shopping vertreiben, gelten spezifische Voraussetzungen wie z. B. ein Merchant Center Konto und ein Google Ads Konto. Das Merchant Center verwaltet den Datenfeed für Ihre Kampagnen und überträgt die Produktdaten in Google Ads. Der Feed lässt sich automatisch oder manuell erstellen.

    Zielgerichtete Werbung

    Mit der Nutzung von Google Shopping gehen zahlreiche Vorteile einher, wie beispielsweise die Erhöhung der Sichtbarkeit in der Suchmaschine, der Generierung qualifizierten Traffics oder auch der Steigerung der Conversion-Rates. Google Shopping eröffnet einmal mehr eine neue Chance der Erweiterung, die sich schlussendlich in steigenden Renditen, mehr Besuchern auf der Webseite, aber auch in den lokalen Ladengeschäften bemerkbar macht.

    Was kosten Google Shopping Anzeigen?

    Gegenwärtig nutzt diese Plattform CPC. Dahinter verbirgt sich das Cost per Click Modell. Glücklicherweise gibt es keinen minimalen CPC. Mit steigenden Budget erhöht sich auch die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Produkte besser ranken. Schlussendlich entscheidet die jeweilige Relevanz der Produkte für den Nutzer sowie die Qualität Ihrer Produktdaten über ihr Ranking.

    Was ist Google Shopping?

    Schlussendlich haben die folgenden Faktoren einen merklichen Einfluss auf die Relevanz bei Google Shopping:

    • Qualität des Datenfeed, die sich aus der Gestaltung und Anzahl der Feedattribute, wie z. B. Produktbeschreibungen und -titel ergibt.
    • sehr gute Bewertungen
    • Klickrate

    Tatsächlich kann man bei Google Shopping nur echte Produkte und keine Dienstleistungen anbieten und verkaufen. Heutzutage ist es auch möglich, Produkte ganz in der Nähe über diesen Dienst zu präsentieren.

    Welche Voraussetzungen gelten für Google Shopping

    Zur Auswahl stehen Ihnen dabei verschiedene Dateitypen wie z. B.:

    • html,
    • txt oder
    • xml

    Im Prinzip ähneln die Google Shopping Kampagnen denen der Google Suchnetzwerk Kampagnen. Gleicherweise lassen sich Ausrichtungseinstellungen wie z. B. Geo-Targeting oder Werbezeitplaner einstellen. Mithilfe von Inventarfilter können Produktgruppen unterteilt werden Dementsprechend lässt sich eine Kampagne auf spezifische Produkte eingrenzen.

    Vorteile über Google Shopping Kampagnen auf einen Blick

    • Steigerung der Conversion-Rates
    • Zusätzlich zu den bezahlten Google Shopping Ads können kostenfreie Einträge über das Google Merchant Center genutzt werden.

    Achtung: Die Ausrichtung von Google Shopping Kampagnen basiert nicht auf Keywords, sondern erfolgt anhand des Produktdatenfeeds Ihres Onlineshops.

    Das sind die Teilnahmebedingungen für Google Shopping:

    Lokale Verfügbarkeit: In der Regel werden über  Shopping Kampagnen Produkte eines Online-Shops beworben. Möchten Sie nun auch Produkte aus den lokalen Geschäften mit einfügen, sollten Sie sich für die Anzeigenkampagnen mit der lokalen Produktverfügbarkeit entscheiden.

    Bestätigen Sie den jeweiligen Feed für lokal verfügbare Produkte und geben Sie diesen an das Google Merchant Center weiter. Auf diese Weise lassen sich lokale Produkte binnen weniger Klicks zu den Kampagnen hinzufügen.

    Was kosten Google Shopping Anzeigen?

    Kostenlose versus bezahlte Klicks
    Zusätzlich zu den bezahlten Google Shopping Kampagnen, können Sie Ihre Produktdaten im Merchant Center auch für kostenfreie Einträge in Google Shopping aktivieren.

    IHR BERATER-TEAM
    Julius Fabian Julius Fabian Lead Sales Outbound
    Ingmar Karde Ingmar Karde Sales & Operative Communication
    Elias Bouamrane Elias Bouamrane Sales Manager
    Jetzt kostenfrei Kontakt aufnehmen!

    Admiralitätstraße 58
    20459 Hamburg

    Tel: +49 40 570 10 75 80 Mail: info@hanseranking.de
     

      * Pflichtfelder