WordPress – Anbindung an das Google Merchant Center

WordPress Logo

wordpress.org

Andreas Kirchner

Autor: Andreas Kirchner

Kontakt: Profil Xing

Datum: 26.06.2017, 11:05 Uhr

Sie betreiben Ihren Online Shop mit WordPress und dem WordPress Plug-In Woocommerce? Dann zeigen wir Ihnen in diesem Abschnitt, wie Sie aus Ihrem Onlineshop eine XML Feed Datei für das Google Merchant Center generieren können.

Hierzu laden Sie sich das Plug-In „Woocommerce to Google Merchant Center“ herunter und installieren es in Ihrem WordPress Shop. Achten Sie darauf, dass Sie die neuste WordPress Version sowie die aktuellste Version von Woocommerce installieren.

Der Download steht Ihnen direkt hier zur Verfügung unter:

https://wordpress.org/plugins/woocommerce-to-google-merchant-center/

Das Plug-In arbeitet mit der Google API. Um das Plug-In erfolgreich nutzen zu können, benötigen Sie eine Google Client ID und einen Clientschlüssel. Hierzu müssen Sie sich bei der Google API Console anmelden. Nutzen Sie dazu folgenden Link:

https://code.google.com/apis/console

Melden sich den Zugangsdaten, die Sie auch für Ihr Google Merchant Center nutzen, an.

Content API für Shopping erstellen

Jetzt erstellen Sie ein Projekt, welches Sie am besten mit dem Namen Ihres Shops bezeichnen. Nach dem Anlegen des Projekts befinden Sie sich in der Google Developers Console.

Google Developers Console

Google Developers Console

Klicken Sie jetzt auf Suchfeld und suchen Sie ach der API „Content API for Shopping“. Durch einen Klick auf den Button „aktivieren“ wird diese aktiviert.

Content API für Google Shopping

Content API für Google Shopping

Es öffnet sich ein Pop-Up Fenster, in dem Sie durch Setzen eines Hakens die Google API Bedingungen bestätigen.

Die Content API für Shopping ist jetzt aktiviert und erscheint jetzt im Dashboard unter „Aktivierte APIs“.

Aktivierte APIs in der Google API Konsole

Aktivierte APIs in der Google API Konsole

Client ID erstellen

Um die Client ID und den Clientschlüssel zu erzeugen, klicken Sie in der Navigation links auf den Button „Zugangsdaten“. Es öffnet sich ein neuer Bereich, in dem Sie eine neue Client ID erstellen können.

Erstellung Client ID in Google API Konsole

Erstellung einer Client ID in der Google API Konsole

Klicken Sie auf den Button „QAuth-Client-ID“. Anschließend wählen Sie „Webanwendungen“, tragen bei „Autorisierte JavaScript-Quellen“ die URL Ihres Onlineshops ein und bei „Autorisierte Weitereleitungs-URLS“ folgende URL ein.

http://ihre-onlineshop.de/wp-admin/edit.php?post_type=product&page=product_wogo

Ersetzen Sie hier natürlich „ihre-onlineshop.de“ durch die URL Ihres Shops. Abschließend klicken Sie unten auf den Button „erstellen“.

Erstellung Client ID in Google API Konsole

Erstellung einer Client ID in der Google API Konsole

Ihre Client ID und der Clientschlüssel werden nun generiert und sind für Sie abrufbar.

Darstellung der Client ID für Webanwendungen

Darstellung der Client ID für Webanwendungen

Kopieren Sie die Client ID sowie den Clientschlüssel. In den folgenden Schritten zeigen wir Ihnen, wie Sie diese dem von Ihnen in WordPress installierten Plug-Ins „Woocommerce to Google Merchant Center“ hinzufügen können.

Client ID in WordPress hinterlegen

Loggen Sie sich hierzu in Ihr WordPress Backend ein und klicken links in der Navigation auf den Navigationspunkt „Produkte“ und auf den Unterpunkt „WooGoo“

WooGoo in WordPress

WooGoo in WordPress

Klicken Sie auf den Tab „Settings“ und geben dort die Client ID und den Clientschlüssel ein.

Danach tragen Sie unter dem Punkt „Merchant Account ID“ Ihre Händlernummer aus dem Google Merchant Center ein.

Abschließend klicken Sie auf „Einstellungen speichern“.

Hinterlegungsmöglichkeiten Client ID in WooCommerce

Hinterlegungsmöglichkeiten der Client ID, des Client Secret und der Google Merchant ID in WooCommerce

Nach dieser Eingabe sind die Grundeinstellungen eingerichtet. Klicken Sie jetzt oben auf „Here“, um eine Verbindung mit der Google API herzustellen. Dieses ist Grundvoraussetzung, damit die Daten Ihres Onlineshops in das Google Merchant Center übertragen werden können.

Daten in das Google Merchant Center übertragen

Bevor Sie die ersten Artikel in das Google Merchant Center übergeben können, muss im Google Merchant Center noch unter dem Navigationspunkt „Einstellungen“ und dem Unterpunkt „Allgemein“ Ihre Domain als „verifiziert“ und „beansprucht“ markiert werden.

Verifizierung der URL im Merchant Center

Verifizierung und Beanspruchung der URL im Google Merchant Center

Die Verifizierung erfolgt über eine Verknüpfung Ihrer Webseite mit den Google Webmastertools. Die Beanspruchung können Sie einstellen, indem Sie die „Allgemeinen Daten“ im Google Merchant Center bearbeiten und beim Punkt „beansprucht“ einen Haken setzen.

Nun sind Sie soweit und können die ersten Produkte an das Google Merchant Center übergeben. Hierzu müssen natürlich alle Parameter übergeben werden, die das Google Merchant Center benötigt, um Ihren Artikel für eine Google Shopping Kampagne zu akzeptieren.

Im Folgenden beschreiben wir Ihnen, wie Sie genau die Daten je Artikel/Produkt an das Google Merchant Center übergeben, die gefordert sind.

Klicken Sie links in der Navigation von WordPress auf den Punkt „Produkte“. Hier sehen Sie alle Produkte aus Ihrem Shop. In der vorletzten Spalte „Google Merchant Center“ finden Sie hinter jedem Produkt einen Button, um das Produkt in das Google Merchant Center hinzuzufügen. Klicken Sie bei dem ausgewählten Produkt, den Sie an das Google Merchant Center übermitteln wollen, auf den Button „Add“.

Füllen Sie hier alle Punkte aus, die für das Google Merchant Center relevant sind:
ID, Title, Description, Google Product Category, Image Link, Condition, Availability, Price,Brand, GTIN, MPN, Shipping (Country, Service, Price)

Nachdem Sie das Formular ausgefüllt haben, klicken Sie unten auf den Button „Absenden“.
Ihr Produkt wird jetzt automatisch an das Google Merchant Center übertragen.

In Ihrem WordPress Backend können Sie unter dem Punkt „WooGoo“ über den Tab „Merchant Procucts“ alle Produkte sehen, die Sie an das Google Merchant Center übermittelt haben. Hinter jedem Produkt haben Sie einen „Delete“-Button, über den Sie das Produkt aus dem Google Merchant Center auch wieder entfernen können. Um WooCommerce mit dem Merchant Center zu verbinden, müssen Sie zuerst auf den Button „Here“ klicken. Sie stellen dadurch eine Verbindung mit der API her. Nachdem Sie die Verbindung hergestellt haben, verschwindet der Button „Here“. Sollte die Verbindung nicht mehr aktiv sein, so ist der Button “Here“ für Sie wieder sichtbar.

 Google Merchant Produkte in WooCommerce

Google Merchant Produkte in WooCommerce

Sie haben noch Fragen zu Google Shopping? Zögern Sie nicht, uns anzusprechen!

Jetzt Kontakt aufnehmen

Das könnte Sie auch interessieren

google analytics Norderstedt

Google Analytics: Ausschließen von PayPal/Referrals

Vom: 6. Februar, 2018 | Autor: Andreas Kirchner

Sie sind Betreiber eines Onlineshops, um Ihre Vorgänge im Shop zu überprüfen und Webanalysen vorzunehmen, ...

mehr erfahren
Unique Reach

Unique Reach: Die neue AdWords Kennzahl und ihre Bedeutung

Vom: 14. Juni, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

AdWords hat neulich die neue Kennzahl „Unique Reach“ erhalten. Diese gibt an, wie oft der ...

mehr erfahren
Google Search Console

Google Search Console: alle wichtigen Facts zur neuen Version

Vom: 25. November, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Mit der neuen Google Search Console sollen sich für Webmaster einige Neuerungen ergeben. So wird ...

mehr erfahren
zurück

Unsere Blogthemen

Rückruf anfordern und Vorteile nutzen

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Das interessiert unsere Kunden

Was ist MailChimp? Alle wichtigen Informationen
Bei MailChimp handelt es sich um ein Tool, welches Sie für das E-Mail-Marketing verwenden können. Es ...
mehr erfahren
Google Analytics Spam
Bei Google Analytics Spam handelt es sich um Webseitenbesuche, die in Wirklichkeit nicht echt sind. In ...
mehr erfahren
Performance Kampagnen vs. Brandingkampagnen
Unterschied zwischen Performance Kampagnen und Brandingkampagnen Performance Kampagnen vs. Brandingkampagnen. Das Suchmaschinenmarketing besteht im Wesentlichen aus zwei ...
mehr erfahren
Parteiwerbung online: Vergleich Deutschland vs. Amerika/Fotolia
Seit einigen Jahren wird das Internet mit seinen sozialen Netzwerken sowie zahlreiche weiteren Plattformen immer interessanter ...
mehr erfahren

Copyright © 2019 Hanseranking GmbH

Hanseranking GmbH hat 4,83 von 5 Sternen | 349 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Einfach und direkt anfragen:

Ob kostenlose Beratung oder unverbindlicher AdWords-Konto-Check.
Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 40 570 10 75 50

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.







close

Deine Chance auf mehr Profit - Nutze Sie!


Jetzt KOSTENLOSEN SEA-Check sichern!

Hanseranking Fullservice Online Marketing
  • check-square-o
    Analyse Deines Google Ads Kontos!
  • check-square-o
    Aufzeigen ungenutzter, sofort umsetzbarer Potentiale!
  • check-square-o
    Verbessern Deiner Performance!