Was ist Google Analytics?

Was ist Google Analytics
Andreas Kirchner

Autor: Andreas Kirchner

Kontakt: Profil Xing

Datum: 13.10.2016, 23:29 Uhr

Bei Google Analytics handelt es sich um ein von Google zur Verfügung gestelltes, kostenloses Tool, welches der Webanalyse dient. Relevante Statistiken der Website sowie die KPI können mittels dieses Tools abgerufen werden. Ein weiterer wichtiger Fakt ist, dass man mit Hilfe von Google Analytics die Wirksamkeit verschiedener Marketing-Kampagnen überprüfen kann. Behalten Sie Ihr Zielvorhaben im Auge und überprüfen Sie beispielsweise Faktoren, wie die Absprungrate und wie häufig ein Seitenaufruf erfolgte.

Warum Sie Google Analytics nutzen sollten:

Mit Google Analytics finden Sie heraus:

  • Wie viele User jeden Tag auf Ihre Website gelangen und wie viele Zugriffe Ihnen das bringt
  • Welche Suchbegriffe bei Google eingegeben wurden
  • Durch die Verlinkungen welcher anderen Seiten und durch welche Weiterleitungen der User auf Sie aufmerksam wird und auf Ihre Website gelangt
  • Welche anderen Zugriffsquellen es gibt
  • Welche Inhalte sich der Nutzer auf Ihrer Zielseite anschaut
  • Aus welchem Land der User kommt

Auch zahlreiche weiteren Ereignisse lassen sich durch Google Analytics ermitteln.

Die Vorteile von Google Analytics im Vergleich zu anderen Tools

Mit Google Analytics finden Sie im Handumdrehen heraus, welche Suchbegriffe die User eingeben, um auf Ihre Website zu gelangen. Gleichzeitig lässt sich anhand der Statistiken ermitteln, wie relevant diese Keywords für den Erfolg Ihrer Website sind.

Dass ein Keyword eine hohe Relevanz hat, erkennen Sie unter anderem an der Anzahl der Seiten, die der User pro Besuch aufgerufen hat. Die Länge des Besuches auf Ihrer Website spielt für die Wichtigkeit der Suchbegriffe ebenfalls eine entscheidende Rolle.

Google Analytics ermöglicht Ihnen des Weiteren die Definition verschiedener Ziele, welche später ebenfalls ausgewertet werden können. Bei einem abgewickelten Kauf kann es sich beispielsweise um ein solches Ziel handeln.

So richten Sie Google Analytics ein:

Führen Sie zunächst folgende Schritte aus, um Google Analytics einzurichten:

  • Rufen Sie Ihr Analytics-Konto auf und loggen Sie sich ein.
  • Klicken Sie auf die Option „Verwalten“.
  • Gehen Sie auf das Drop-down-Menü und klicken Sie auf das gewünschte Konto.
  • Gehen Sie auf das Drop-down-Menü und wählen sie „Property“ aus.
  • Anschließend rufen Sie unter „Property“ zunächst „Tracking-Informationen“ auf, um den Tracking-Code zu finden. Diesen benötigen Sie für die Einrichtung von Google Analytics.

Um fortfahren zu können, müssen Sie nunmehr zwischen folgenden Trackingmethoden wählen und die jeweilige Anleitung befolgen:

Einrichtung für die statische Website

Um die Daten mit Google Analytics im Rahmen einer statischen Website zu erfassen, müssen Sie den Quellcode unter jeder Webseite einfügen, welche für Sie für die Datenerfassung relevant ist. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:

  • Ohne jegliche Veränderung müssen Sie das Tracking-Code-Snippet für die Property aus JavaScript kopieren.
  • Fügen Sie den Tracking-Code vor dem Endtag </head> ein.
  • Wiederholen Sie diesen Schritt für jede gewünschte Website.

Es ist möglich, verschiedene Propertys gleichzeitig zu erfassen.

Einrichtung für die dynamische Website

Die dynamische Website verwendet zum Generieren des Codes eine Programmiersprache. Um den Code dynamisch in alle gewünschten Webseiten einzubinden, können Sie eine Vorlage oder Include-Detektive verwenden.

  1. Ohne jegliche Veränderung müssen Sie das Tracking-Code-Snippet für die Property aus JavaScript kopieren.
  2. Fügen Sie den Tracking-Code vor dem Endtag </head> ein.

Wenn Sie PHP verwenden, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Kopieren Sie das Tracking-Code-Snippet aus JavaScript.
  2. Fügen Sie es in die Datei analyticstracking.php ein.
  3. Nun fügen Sie diese Datei auf jeder gewünschten Vorlageseite ein.
  4. Auf allen gewünschten Seiten geben Sie nun den Code <?php include_once(„analyticstracking.php“) ?> direkt vor dem Starttag <body> ein.

Überprüfen Sie, ob das Tracking korrekt funktioniert

Bis alle wichtigen Daten in den Berichten angezeigt werden, kann es bis zu einem Tag dauern. Allerdings haben Sie die Möglichkeit, die Einrichtung unverzüglich zu überprüfen, indem Sie folgendermaßen vorgehen:

  1. Überprüfen Sie die Konfiguration mit dem Google Tag Assistenten
    Um zu sehen, ob die Analytic-Tags wie vorgesehen funktionieren, können Sie „Google Tag Assistant“ nutzen. Es handelt sich hierbei um ein Chrome Plugin, welches Ihnen kostenlos zur Verfügung steht. Mit diesem Tool wird Ihnen zudem angezeigt, ob die durch den User ausgeführte Handlungskette wie geplant funktioniert. Entsprechende Fehlermeldungen werden markiert und als „Errors and Warnings“ angegeben.
  2. Überprüfen Sie die Echtheitsberichte
    Die Echtheitsberichte machen es möglich, dass Sie die Userdaten unverzüglich kontrollieren können. Werden die Daten im Protokoll angezeigt, können Sie davon ausgehen, dass Sie durch den Tracking-Code erfasst werden.Gehen Sie folgendermaßen vor, um diese Funktion zu nutzen:
    Schritt 1:
    Rufen Sie Analytics auf und loggen Sie sich in Ihr Konto ein.

    Schritt 2:
    Rufen Sie eine Datenansicht in der Property auf. Es muss sich um eine handeln, in welche Sie den Tracking-Code zuvor eingefügt haben. Wahrscheinlich ist nur eine Datenansicht vorhanden. Dies gilt zumindest, wenn Sie den Code erst kurz vorher eingegeben haben.Schritt 3: Klicken Sie auf die Option „Berichte“.
    Schritt 4: Klicken Sie auf „Echtzeit“ und anschließend auf „Übersicht“

Ein weiteres kostenloses Tool, welches die Nutzung von AdWords optimiert, ist das Google Conversion Tracking. Mit diesem SEO Tool bemessen Sie Ihren Gewinn in Relation zur jeweiligen Conversion. Übersichtlich verwalten Sie mit diesem Tool die verschiedenen Kampagnenparameter, die einer jeweiligen Kategorie zugeordnet werden. Anhand von verschiedenen Parametern können Sie nunmehr den Erfolg jeder einzelnen Aktion auswerten.

(Quelle: google.com)

Das könnte Sie auch interessieren

Content-Marketing im Herbst und Winter

Content-Marketing im Herbst und Winter: Tolle Ideen

Vom: 28. November, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Die kalte Jahreszeit liefert einige Steilvorlagen für ein erfolgreiches Content-Marketing, denn Möglichkeiten bieten sich zur ...

mehr erfahren
Google Adwords News September 2016

Online Marketing News: Februar 2020

Vom: 5. März, 2020 | Autor: Andreas Kirchner

SEO-News [toc] 1. Mehr Informationen in der Google Bildersuche Bisher wurden in der Google Bildersuche vor allem die ...

mehr erfahren
Google für B2B Unternehmen

Google für B2B Unternehmen

Vom: 15. November, 2016 | Autor: Andreas Kirchner

Welches Potenzial birgt Google für B2B Unternehmen? Viele Unternehmer aus dem Bereich Business to Customer (BTC) ...

mehr erfahren
zurück

Unsere Blogthemen

Rückruf anfordern und Vorteile nutzen

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Das interessiert unsere Kunden

SEO Longtail Optimierung
Long Tail ist ein Begriff aus dem Online-Marketing. Er bezeichnet einen Suchbegriff, durch den der User ...
mehr erfahren
Google Answer Box
Seit einiger Zeit listet Google nicht mehr nur die herkömmlichen Suchergebnisse auf, die sich beispielsweise aus ...
mehr erfahren
Google Homepage Baukasten
Google bietet kleinen Unternehmen seit neuestem die Gelegenheit, eine eigene Website zu erstellen. Diesbezüglich steht der ...
mehr erfahren
Fotolia / semantische Suche
Bei der semantischen Suche (Hummingbird) spielt der Inhalt der in die Suchmaschinen eingegebenen Suchanfrage eine große ...
mehr erfahren

Einfach und direkt anfragen:

Ob kostenlose Beratung oder unverbindlicher AdWords-Konto-Check.
Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 40 570 10 75 50

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Melden Sie sich jetzt für E-Mail-Updates aus der Online Marketing-Welt an!

Halten Sie sich mit dem Newsletter von Hanseranking zu aktuellen Online-Marketing Themen auf dem Laufenden!