ZURÜCK
Screaming Frog

Was genau macht der Screaming Frog?

Hanseranking 29. Dezember 2021

Was genau macht der Screaming Frog?

Bei dem Screaming Frog handelt es sich um ein gern genutztes Tool, das dabei helfen kann, das Onpage-SEO einer Webseite zu optimieren. So kann man z. B. überprüfen, ob doppelte Title Tags und/oder Meta Descriptions verwendet wurden, Broken Links vorhanden sind, Thin Content vorhanden ist usw.  Das Tool kann aber noch viel mehr. Erfahren Sie in unserem nachfolgenden Artikel, was der Screaming Frog alles kann.  

Was ist Screaming Frog? 

Der Screaming Frog ist ein Crawling-Tool, das als Programm auf dem Computer (Windows, Mac) installiert wird. Es lässt sich einfach bedienen und gehört im Bereich der Onpage-Optimierung zu einem der beliebtesten Hilfsmittel. Das mag daran liegen, dass das Tool ein komplettes Technical- und Content-Audit der eigenen Webseite, ohne großen Aufwand ermöglicht.   Wissenswert: Mit der kostenlosen Version von Screaming Frog können bis zu 500 URLs kostenfrei analysiert werden.  

Das kann Screaming Frog 

Custom Search  Mithilfe der Customer Search ist eine gezielte Suche nach bestimmten Inhalten möglich.   Wissenswert: Unter Filter hast du die Möglichkeit, dir die Seiten anzeigen zu lassen, die den gesuchten Inhalt aufweisen und auch die Seiten, wo das nicht der Fall ist. So wird das Content-Audit für dich zum Kinderspiel, denn mit wenigen Klicks lässt sich ermitteln, ob in den Kategorie-Seiten eines Shops tatsächlich Text vorhanden ist.   Custom Extraction  Über die Custom Extraction kannst du Webseiteninhalte dank CSS-Path automatisiert auslesen. In einer weiteren Spalte können auch alle, sogar die Kommentare, extrahiert werden, die unter die Kategorietexte gesetzt wurden.  

Google Analytics – und Google Search Console API 

Dank Google Analytics – und Google Search Console API lassen sich die Performancedaten aus Analytics und/oder der Google Search Console direkt in Screaming Frog implementieren. Das eröffnet natürlich neue Möglichkeiten. So kannst du z. B. sehen, welche Seiten den meisten Traffic zeigen usw.  

Indexierungskontrolle 

Ein maßgeblicher Bestandteil der Onpage-SEO-Optimierung ist die Indexkontrolle. Der einfachste Weg ist man sendet an die Google Search Console eine XML-Sitemap, welche die wichtigsten Seiten enthält. Doch das kann problematisch werden, denn Google nimmt nicht selten nur einen Teil der Webseite in den Index auf. Bei einem Onlineshop wird das ganz schnell zum Problem. Mithilfe von Screaming-Frog lässt sich erkennen, ob:
  • in der Sitemap Fehler vorhanden sind. 
  • die Unterseiten überhaupt erreichbar sind.  
  • bei den Unterseiten das Noindex-Tag verwendet wurde und sie somit von der Indexierung ausgeschlossen sind.  
  • bei den Unterseiten Canonical-Tags verwendet wurden, welche auf andere Seiten hinweisen.  
  • Seiten über die Robots.txt gesperrt wurden. 
  • Sämtliche Status Codes werden im Screaming Frog angezeigt. Natürlich lassen sich auch 200er-Statuscodes, Redirections, Client und Server Errors ermitteln.  
Fazit: Das kostengünstige Screaming Frog bietet eine vielfältige Anwendungspalette, die dank Custom Extraction und Custom Search mit interessanten Funktionen erweitert wurde. 

Sie haben noch Fragen? Zögern Sie nicht, uns anzusprechen!

Jetzt Kontakt aufnehmen