Damit Ihre Website bei Google und in anderen Suchmaschinen zu finden ist, müssen die Inhalte optimiert werden. Dies bezieht sich nicht nur auf Faktoren wie die Ladegeschwindigkeit der Seite oder die Nutzerfreundlichkeit. Einen hohen Stellenwert nehmen vor allem hochwertige, informative und gleichzeitig optimierte SEO Texte ein.

Was ist ein SEO-Text?

Bei einem SEO Text, der in den Bereich der sogenannten „OnPage-Optimierung“ fällt, handelt es sich um einen Text, der speziell auf die Bedürfnisse der Suchmaschine abgestimmt wird, beispielsweise durch die Verwendung von Keywords. Dies gibt Google und Co. die Möglichkeit, den Inhalt optimal in den SERPs (Search Engine Result Pages = Suchergebnisse) zu platzieren. Je besser der Text optimiert ist, desto besser stehen die Chancen, dass Ihre Seite auf einem der vorderen Plätze rankt, sodass Sie und Ihr Unternehmen besser gefunden werden.

Bedenken Sie, dass der Großteil aller Nutzer sich lediglich die ersten zehn Platzierungen bei Google anschaut. Dies entspricht Seite eins. Platziert sich Ihre Website zu einem bestimmten Suchbegriff also „nur“ auf Seite zwei, wird sie schon deutlich seltener entdeckt und demzufolge auch weniger oft besucht.

Das Ziel eines SEO-Textes sollte es daher sein, ein möglichst gutes Ranking der jeweiligen Seite zu erreichen, indem er auf die wichtigsten Keywords optimiert wird.

Leider hat der Begriff „SEO-Text“ meist einen faden Beigeschmack. Schließlich steht er oft im Verruf, ein banaler Text zu sein, der ohne Sinn und Verstand geschrieben wurde. Hauptsache Google gefällt’s. Doch hätten Sie gedacht, dass auch dieser Text suchmaschinenoptimiert ist?

Was oft nämlich vergessen wird ist der Umstand, dass die Suchmaschine nicht der einzige wichtige Faktor ist, der eine Website erfolgreich macht. Auch auf einen hohen Mehrwert für die Zielgruppe kommt es an, wenn Sie dauerhaft erfolgreich sein möchten.

Konkret bedeutet das: Sie müssen es hinbekommen, einen Text zu verfassen, der die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe mit den Erwartungen von Google vereint.

Neben dem reinen Text darf jedoch auch die User Experience nicht vernachlässigt werden. Wenn die Seite schwer bedienbar & nicht ansprechend gestaltet ist, ranken Sie vielleicht gut, konvertieren wird der Nutzer jedoch wahrscheinlich nicht.

Was versteht man unter SEO optimiert?

Um die perfekte Schnittmenge zwischen Nutzer- und Google-Zufriedenheit zu erreichen, sollten Sie bei der Erstellung von SEO-Texten auf Folgendes achten.

Ein Text gilt als SEO optimiert, wenn er

  • nicht als reiner Fließtext verfasst, sondern in sinnvoll strukturierte Absätze unterteilt ist
  • eine spezielle Überschriftenstruktur aufweist
  • Hauptüberschrift = H1
  • Zwischenüberschriften = H2, H3, H4 …
  • die wichtigsten Keywords beinhaltet
  • die ideale Textlänge aufweist
  • Tabellen, Bullet-Points und andere grafische Elemente enthält

Ein guter SEO-Text sollte es zudem schaffen, alle für den Nutzer wichtigen Fragen zu beantworten und gleichzeitig dafür sorgen, dass der User so lange wie möglich auf der Seite verweilt. Je länger der User auf einer Seite bleibt, desto besser stuft Google dies ein und desto besser stehen Ihre Chancen auf ein gutes Ranking Ihrer Website in der Suchmaschine.

Warum ist eine übersichtliche Text-Struktur so wichtig?

Ist ein Text gut strukturiert und mit Absätzen, Bullet-Points oder anderweitigen „Auflockerungen“ versehen, bedeutet dies zunächst einmal, dass der User ihn besonders gut lesen kann.

Vielleicht kennen Sie selbst das Problem: Wenn Sie auf einer Website lesen, die aus einem reinen Fließtext besteht, strengt dies das Auge an.

Ist der Text jedoch durch unterschiedliche Stil-Elemente aufgelockert, kann sich das Auge entspannen und es fällt Ihnen deutlich leichter, den Inhalt zu verstehen.

Gleichzeitig ist eine solide Strukturierung wichtig für die Suchmaschine. Denn auch Google benötigt diverse Informationen, die aus einer optimalen Text-Struktur herausgezogen werden können. Durch eine clevere Überschriftenstruktur weiß die Suchmaschine beispielsweise sehr genau, welcher Teil des Textes wie relevant ist.

Die richtigen Keywords für die Suchmaschinenoptimierung finden

Einer der wichtigsten Faktoren für einen erfolgreichen SEO-Text ist die Verwendung der passenden Keywords. Hierbei handelt es sich um Suchbegriffe.

Kurz erklärt: Ein Suchbegriff (Keyword) ist der Begriff, den Sie in die Suchmaschine eingeben, wenn Sie etwas Bestimmtes suchen. Angenommen, Sie suchen nach einer Ferienwohnung in Rostock. Dann geben Sie diesen Begriff in die Suchmaschine ein und erhoffen sich, auf schnellstem Wege (in der Regel innerhalb der ersten Seite) eine Website zu finden, die Ihnen genau die Ferienwohnung anbietet, die Sie suchen.

Demzufolge ist es sehr wichtig, die Suchintention des Users in die Texterstellung mit einzubeziehen.

Die Keyword-Recherche

Um die passenden Keywords zu finden, sollten Sie bereits vor der Erstellung der Inhalte eine ausführliche Keyword-Recherche durchführen. Dies erhöht von Anfang an die Chancen, später mit dem jeweiligen Text optimal zu ranken.

Eine solide Recherche der wichtigsten Suchbegriffe können Sie ohne große Vorkenntnisse durchführen. Ihnen stehen diesbezüglich einige gute kostenlose Tools zur Verfügung.

  • Keyword-Recherche mithilfe der Goolge Search Console

Die Google Search Console ist ein kostenloses Tool. Sie können Sie benutzen, nachdem Sie einen Google-Account angelegt haben.

Innerhalb der Search Console finden Sie den Bereich „Leistung“. In diesem sind die Suchbegriffe aufgelistet, die die Benutzer besonders häufig eingeben und über die Sie bislang gefunden werden, auch wenn Sie Ihre Inhalte noch nicht optimiert haben.

Anhand dieser Suchbegriffe lassen sich bereits die ersten wichtigen Keywords filtern.

  • Keyword-Recherche mit dem Google Keyword-Planer

Eine weitere Möglichkeit, nach geeigneten Keywords zu suchen, ist die Verwendung des Google Keyword Planers. (Hierfür benötigen Sie einen Google Ads Account)

Sie geben einfach ein infrage kommendes Keyword in das Tool ein und erhalten passende, relevante Suchbegriffe. Zudem sehen Sie, wie häufig ein Suchbegriff gesucht wird und wie hoch der jeweilige Wettbewerb ist.

Ihr Ziel sollte es sein, passende Begriffe mit einem hohen monatlichen Suchvolumen bei gleichzeitig wenig Konkurrenz zu finden.

  • Google Suggest verwenden

Google Suggest bietet eine weitere tolle Gelegenheit, ganz einfach passende Keywords zu finden. Sie führen diese Recherche direkt in der Suchmaschine durch.

Geben Sie beispielsweise „Ferienwohnung in Rostock“ ein, werden schon während der Eingabe weitere Suchvorschläge angezeigt, die besonders häufig abgefragt werden. In diesem Beispiel sind es unter anderem:

  • Ferienwohnung in Rostock mit Hund
  • Ferienwohnung in Rostock und Umgebung
  • Ferienwohnung in Rostock Warnemünde
  • Ferienwohnung in Rostock Preise

Einige der relevanten Keywords aus Google Suggest eignen sich möglicherweise ebenfalls für einen zu Ihrem Thema passenden SEO-Text.

  • Google – „verwandte Suchanfragen“

Ebenfalls interessant sind die „verwandten Suchanfragen“. Wenn Sie einen für Ihr Thema passenden Suchbegriff in die Google-Suche eingeben, listet Ihnen Google am unteren Ende der Seite weitere relevante Suchanfragen auf. Auch aus diesen können Sie interessante Keywords entnehmen.

  • Answer the public

Ein tolles Tool, welches Sie ebenfalls kostenlos nutzen können, ist Answer the public. Bei diesem Recherche-Tool geben Sie einen relevanten Suchbegriff ein und erhalten zahlreiche interessante Fragestellungen.

Um beim Beispiel zu bleiben: Sie geben „Ferienwohnung in Rostock“ ein und das Tool listet verschiedene Fragen wie „Wie teuer ist eine Ferienwohnung in Rostock?“, „Wie finde ich eine Ferienwohnung in Rostock?“… auf.

Diese Art der Keyword-Recherche ist vor allem deshalb interessant, weil Sie auf die Intension des Users eingeht. Ziel eines hochwertigen SEO-Textes sollte ein erheblicher Mehrwert sein, sodass der User möglichst lange auf Ihrer Seite bleibt. Indem Sie alle wichtigen Fragen zu einem Thema beantworten, erreichen Sie genau dies.

  • WDF*IDF

Noch vor einigen Jahren war es üblich, ein wichtiges Keyword in einer bestimmten Dichte im Text unterzubringen. Wenn Sie hochwertige Texte schreiben möchten, reicht dies heute jedoch nicht mehr aus. Das so genannte WDF*IDF wird immer wichtiger.

Diese Art der Analyse ermittelt, wie Ihr Text im Vergleich zu anderen Texten mit ähnlichem Inhalt abschneidet. Zudem gibt die Analyse an, welche Keywords Sie möglichst in Ihrem Text unterbringen sollten, damit dieser so relevant wie möglich wird. Ziel ist es, zusätzliche Suchbegriffe in einem Text unterzubringen, die in den Texten der Konkurrenten nicht vorkommen.

Tipp:

Wir von Hanseranking nutzen für die Keyword-Recherche umfangreiche Tools, die leider nicht kostenlos zur Verfügung stehen. Sie bieten jedoch einen umfangreicheren Rahmen und holen hierdurch das Beste aus Ihren SEO-Texten heraus.

Die richtige Länge des SEO-Textes

Im Content Marketing ist es zudem wichtig, die richtige Textlänge herauszufinden, denn auch diese hat einen entscheidenden Einfluss darauf, ob der SEO-Text letztendlich gut rankt oder eben nicht.

Grundsätzlich sollten Sie einen Text nicht zu knapp halten, ihn aber auch nicht unnötig in die Länge ziehen. Das richtige Maß ist erreicht, wenn Sie alle für den User wichtigen Informationen im Text untergebracht haben. Ein Text, der viele Aspekte beinhaltet, um ein Thema von allen Seiten zu beleuchten, wird demzufolge länger sein als ein Text, dessen Themenumfang gering ausfällt.

Achten Sie bei der Textlänge immer auf die Qualität des Inhaltes.

Wo sollten die Keywords eingebunden werden?

Ein weiterer wichtiger Punkt, den Sie beim Erstellen der SEO Texte beachten sollten, ist, wo die Keywords (und entsprechende Synonyme) eingebaut werden sollten. Auch hierauf möchten wir kurz eingehen:

  • Keyword in der Hauptüberschrift (H1)

Die erste und eine der wichtigsten Stellen, an denen Sie das Hauptkeyword (das Keyword, für welches eine Seite primär ranken soll) unterbringen sollten, ist die Hauptüberschrift H1. Idealerweise sollte der Suchbegriff an erster Stelle stehen.

  • Keywords und Synonyme in den Zwischenüberschriften (H2, H3, H4…)

Verwenden Sie auch bei den Zwischenüberschriften Keywords und Synonyme. Google wertet dies als positives Zeichen und kann den Inhalt Ihres Textes hierdurch besser einschätzen.

  • Keyword im ersten und im letzten Absatz des Textes

Sowohl im ersten als auch im letzten Absatz Ihres SEO-Textes sollten Sie das wichtigste Keyword ebenfalls unterbringen.

  • Keywords im Text

Verstreuen Sie die wichtigsten Keywords und Synonyme zudem im Text. Achten Sie jedoch darauf, es nicht zu übertreiben, denn das sogenannte „Keyword Stuffing“ wird von Google abgestraft. Im besten Fall bedeutet dies „nur“ einen Rankingverlust. Im schlimmsten Fall wird Google Ihre Website jedoch komplett aus dem Index entfernen.

Tipp:

Es ist sinnvoll, das Hauptkeyword auch innerhalb der URL unterzubringen. Auf diese Weise erhält Google einen weiteren wichtigen Anhaltspunkt darüber, worum es auf Ihrer Website geht und kann dies entsprechend positiv bewerten.

Keyword-Stuffing vermeiden

Keyword-Stuffing ist eine Sache, die vor einigen Jahren noch sehr „in“ war. Es war leicht, möglichst viele Keywords in einen Text zu stopfen und Google hat dies in der Regel mit einem guten Ranking belohnt.

Diese Zeiten sind jedoch vorbei. Inzwischen ist es so, dass Google einen sehr großen Wert auf nutzerrelevante und nutzerfreundliche Inhalte legt. Diese erreichen Sie jedoch nicht, indem Sie in einen kurzen Text möglichst viele Suchbegriffe breit streuen.

Wichtiger ist es, einen gut strukturierten Text zu erstellen, der alle wichtigen Fragen beantwortet und wohldosiert mit den wichtigsten Suchbegriffen optimiert ist.

Wie lange dauert es, bis mein neuer SEO-Text in der Google-Suche rankt?

Dies können wir leider nicht pauschal beantworten, denn die Indexierung hängt von unterschiedlichen Faktoren ab.

Zum einen muss der Text relevant genug sein, dass Google ihn überhaupt rankt. Um dies zu erreichen, führen wir die SEO-Optimierung durch.

Außerdem kann die Indexierung zwischen wenigen Tagen und mehreren Wochen in Anspruch nehmen. Wie schnell der Text – sofern er relevant genug ist – in die SERPs aufgenommen wird, hängt auch damit zusammen, wann Google Crawler Ihre Website das nächste Mal nach neuen Inhalten durchsuchen.

Sie können diesen Vorgang zwar für einzelne Seiten beschleunigen. Dies ist jedoch keine Dauerlösung.

SEO-Texte – Das Angebot von Hanseranking

Hanseranking ist Ihr zuverlässiger Partner in Sachen SEO-Texte. Von der Analyse des aktuellen Zustandes Ihrer Website über die Keyword-Recherche bis hin zur Texterstellung sind wir Ihnen jederzeit gern behilflich.

Wir wissen um die Wichtigkeit hochwertiger, informativer und gut strukturierter SEO-Texte und empfehlen Ihnen daher, mit einem Profi zusammenzuarbeiten.

Um das Optimum für Sie herauszuholen, arbeiten wir mit einer Vielzahl umfangreicher Tools, die weit mehr Funktionen anbieten, als die kostenlosen Varianten. Dies ermöglicht uns zielgerichtete, detaillierte Analysen und eine optimale Planung, die sich an Ihrem Themenschwerpunkt und Bedarf orientieren.

Nach dem Erstellen der SEO-Texte ist unsere Arbeit jedoch noch nicht erledigt. Sie erhalten regelmäßig ein umfangreiches Reporting, anhand dessen Sie die Fortschritte ersehen können.

Jetzt einen unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren

Sie sind sich nicht sicher, ob SEO Texte etwas für Sie sind? Oder möchten Sie uns erst einmal kennenlernen, ehe Sie uns beauftragen? Kein Problem. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie einen unverbindlichen & kostenlosen Beratungstermin.

Wir stehen Ihnen gern jederzeit mit Rat und Tat zur Seite, denn gemeinsam holen wir das Beste aus Ihrer Website heraus.

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Scroll to Top