ZURÜCK

Wie kann ich als Unternehmer vom Affiliate Marketing profitieren?

Hanseranking 28. Juni 2022
Das Affiliate Marketing gilt bereits seit vielen Jahren als eine hervorragende Möglichkeit des Online Marketings. Als Unternehmer hast du durch das Affiliate Marketing die Chance, deine Produkte oder Dienstleistungen kinderleicht zu vermarkten, indem du mit einem Affiliate in einem entsprechenden Partnerprogramm zusammenarbeitest. In diesem Artikel erfährst du unter anderem,…
  • …wie Affiliate Marketing funktioniert
  • …worin die Vorteile liegen
  • …was du beachten solltest

Wie funktioniert das Affiliate Marketing?

Das Affiliate Marketing eignet sich hervorragend, wenn du deine Produkte und Dienstleistungen an Interessenten bringen möchtest. Als Unternehmer (Merchant bzw. Advertiser) arbeitest Du über ein sogenanntes Partnerprogramm mit einem Affiliate zusammen, der dein Kooperationspartner ist. Der Affiliate veröffentlicht auf seiner Website Deine Produkte in Form von Anzeigen, Verlinkungen oder Bannern. Du stellst ihm diese Werbemittel zur Verfügung, damit der Affiliate sie nur noch einbinden muss. So können Affiliate Links bspw. auf Webseiten eingebunden werden: Als Text: Als interaktiver Banner: Für die Bewerbung deines Unternehmens erhält der Affiliate eine erfolgsabhängige Provision, die mittels verschiedener Abrechnungsmodelle erfolgen kann.

Affiliate Marketing Grundlagen im Überblick:

Das Unternehmen, welches die Werbemittel zur Verfügung stellt, ist der Merchant (oder Advertiser). Der Affiliate, der die Werbung auf seiner Website einbindet, wird als „Publisher“ bezeichnet. Er stellt sozusagen eine geeignete Werbefläche zur Verfügung, die zwei Funktionen erfüllen sollte:
  1. Die Website muss thematisch zu deinem Unternehmen passen, damit die Einblendung deiner Produkte Sinn macht und einen Bezug zum User schafft.
  2. Der Affiliate sollte mit seiner Website erfolgreich sein, damit du durch die Affiliate Werbung die bestmögliche Reichweite erzielen und neue Kunden ansprechen kannst.

Affiliate Marketing Grundlagen – diese Abrechnungsvarianten gibt es:

Im Bereich des Affiliate Marketings gibt es zahlreiche Abrechnungsvarianten. Wir möchten deshalb nachfolgend auf die wichtigsten eingehen:
  • CPC (Cost per Click)
Bei dieser Variante erhält der Werbende eine Pauschale ausgezahlt, sobald der User auf die Werbeanzeige klickt. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass er kein Geld für die reine Einblendung der Werbung bekommt. Dies ist ein Kostenmodell, welches dir eine hohe Sicherheit bietet, denn du zahlst nur, wenn sich jemand wirklich für dein Produkt oder deine Dienstleistung interessiert.
  • CPL (Cost per Lead)
Beim Cost per Lead spricht man auch von der sogenannten „Kontaktvergütung“. Es geht bei dieser Variante darum, eine Kontaktadresse des Users zu bekommen. Für jede Kontaktadresse (Lead) wird eine vereinbarte Provision gezahlt. Zum Einsatz kommt dieses Modell beispielsweise dann, wenn Newsletterabonnenten generiert werden sollen.
  • CPS (Cost per Sale)
Klickt der User auf das Werbebanner und entscheidet sich direkt dazu, dein Produkt oder deine Dienstleistung zu kaufen, wird dies per CPS abgerechnet. Ein anderer Begriff hierfür lautet Cost per Order (CPO). Um sicherzustellen, dass hierbei alles mit rechten Dingen zugeht, werden die Handlungen des Users mit einem Unique Identifiers (UID) nachvollzogen.

Worin liegen die Vorteile von Affiliate Marketing für Unternehmen?

Das Affiliate Marketing ist vor allem deshalb so interessant, weil du von einer hohen Reichweite profitierst. Schließlich kannst du deine Werbung beispielsweise auf Webseiten mit hunderttausenden Besuchern verteilen oder dich an einen Affiliate mit großer Followerschaft wenden. Wichtig ist jedoch, dass du deine Kundschaft zielgruppenorientiert ansprichst. Außerdem hast du stets eine gute Kostenkontrolle. Schließlich werden in der Regel nur Kosten abgerechnet, wenn auch wirklich ein Umsatz erfolgt ist. Neben der Umsatzsteigerung profitierst du zudem von einer Erhöhung der Conversions, gewinnst neue Kunden und bringst deine Marke ins Gespräch.

Vorteile auf einen Blick:

  • zielgruppenorientierte Werbung
  • hohe Reichweite
  • faire Vergütung und hohe Transparenz der Kosten
  • geringes Risiko
  • Steigerung der Conversions
  • Gewinnung neuer Kunden
  • effizientes Branding
  • hohes Optimierungspotenzial

Affiliate Marketing Netzwerke optimal nutzen

Wenn du dich für das Affiliate Marketing – und somit für die Zusammenarbeit mit einem Affiliate – interessierst, kannst du dich selbst darum bemühen, einen geeigneten Partner zu finden. Einfacher gelingt dies jedoch, indem du eines der zahlreichen Affiliate Netzwerke suchst. Ein Affiliate Netzwerk bringt beide Werbepartner, also dich als Werbetreibenden und den veröffentlichen Affiliate zusammen. Für die Vermittlung sowie für die Inanspruchnahme des Services entrichtest du wiederum eine Gebühr.

Die beliebtesten Affiliate Netzwerke

Affiliate Netzwerk Besonderheiten
HubSpot Provision: Cost per Sale bis zu 1.000 Dollar pro Produkt Cookie-Lebensdauer: 90 Tage
Xovi Provision: Lifetime 20 Prozent Cookie-Lebensdauer: 60 Tage
Booking.com Provision: Cost per Sale bis zu 50 Euro oder 40 Prozent pro Buchung Cookie-Lebensdauer: 60 Tage
Shutterstock Provision: Cost per Sale 20 Prozent Cookie-Lebensdauer: 30 Tage
Kinsta Provision: Cost per Sale + Lifetime bis zu 500 Dollar + 10 Prozent monatlich Cookie-Lebensdauer: 60 Tage
SEMRush Provision: Lifetime 40 Prozent Cookie-Lebensdauer: 10 Jahre
ConversionBoosting ANALYZE Provision: Cost per Sale bis zu 25 Prozent, Lifetime 10 Prozent Cookie-Lebensdauer: 30 Tage
Wix Provision: Cost per Lead 100 Dollar pro Premium-Kunde Cookie-Lebensdauer: 30 Tage
FinanceScout24 Provision: Cost per Sale 30 Euro Cookie-Lebensdauer: 30 Tage
Tarifcheck Provision: Cost per Sale bis zu 75 Euro, Cost per Lead verschieden, Lifetime verschieden Cookie-Lebensdauer: 30 Tage
N26 Provision: Cost per Sale 45 Euro Cookie-Lebensdauer: 30 Tage

Voraussetzungen für erfolgreiches Affiliate Marketing für Unternehmen

Damit das Affiliate Marketing dir die gewünschten Vorteile bringt, solltest du keinen Schnellschuss wagen. Viel wichtiger ist es, alles sorgfältig zu planen und an deinen Bedarf sowie an deine Ziele anzupassen. Hierdurch wird es später umso einfacher, neue Kunden zu generieren und den Umsatz zu steigern. Für den Affiliate ergeben sich die ersten Provisionseinnahmen ebenfalls erst nach einer gewissen Anlaufzeit. Er muss die Werbemittel zunächst in die Website oder in den Blog einbinden, ehe sich die ersten User hierfür interessieren und somit Geld einbringen. Grundsätzlich ist demzufolge eine gewisse Vorlaufzeit notwendig.

Finde heraus, ob Affiliate Marketing für dich geeignet ist

Im ersten Schritt solltest du herausfinden, ob das Affiliate Marketing für dich und deine Ziele überhaupt geeignet ist. Es kann helfen, wenn du dir diesbezüglich die folgenden Fragen stellst:
  • Bietest du deine Produkte und Dienstleistungen überhaupt online an?
  • Ist der Preis hoch genug angesetzt, um Spielraum für eine Provision zu haben?
  • Gibt es Konkurrenten, die Affiliate Marketing betreiben?
  • Gibt es online passende Websites und Blogs oder beispielsweise Vergleichsportale, die zu deinem Thema und zu deiner Marke passen?
  • Sind die Affiliates in den sozialen Medien vertreten oder bieten sie einen Newsletter an?
  • Lässt sich das Affiliate Marketing überhaupt in deine bisherige Online Marketing Strategie integrieren?

Affiliate Marketing für Unternehmen – geeignete Affiliates finden:

Damit das Affiliate Marketing wie geplant verläuft und die gewünschten Umsätze und Neukunden bringt, solltest du die passenden Affiliates finden. Wir möchten dir nachfolgend einige Tipps geben, damit dir dies gelingt:
  • nutze die gängigen Affiliate Netzwerke
  • weise im Footer deiner Website auf das Partnerprogramm hin
  • bewerbe dein Partnerprogramm auch in deinem Newsletter oder in den sozialen Netzwerken
  • finde heraus, wie die Konkurrenz auf ihre Partnerprogramme aufmerksam macht
  • nutze Suchmaschinenoptimierung, um dein Partnerprogramm zu optimieren
  • suche selbst nach Influencern und Micro-Influencern, die für deine Produkte werben

Fazit:

Affiliate Marketing bietet dir eine sehr gute Möglichkeit, auf deine Produkte und Dienstleistungen aufmerksam zu machen und diese an die gewünschte Zielgruppe zu verkaufen. Dies erweitert deinen Kundenstamm, stärkt deine Marke und generiert höhere Umsätze. Allerdings solltest du für das Affiliate Marketing von Anfang an mit einer cleveren Strategie planen, um deine Ziele zu erreichen.

Sie haben noch Fragen zum Thema Affiliate Marketing? Zögern Sie nicht, uns anzusprechen!

Jetzt Kontakt aufnehmen