Zielgruppen richtig definieren

frauengruppe beim shoppen
Andreas Kirchner

Autor: Andreas Kirchner

Kontakt: Profil Xing

Datum: 09.10.2018, 12:20 Uhr

Jedes Unternehmen sollte, um Interessenten zu gewinnen, Kunden zu generieren und letztendlich höhere Umsätze zu erzielen, seine Zielgruppe exakt kennen. Schließlich können Sie nur hierdurch Ihre Produkte und Dienstleistungen an den Bedarf Ihrer Interessenten anpassen und Ihr Angebot erfolgreich vermarkten.
Warum eine Zielgruppenanalyse wichtig ist und wie Sie Ihre Zielgruppe analysieren können, darauf möchten wir in diesem Artikel eingehen.

Was ist eine Zielgruppe?

Eine Zielgruppe ist eine Gruppe von Menschen, die sich für eine ganz bestimmte Sache – also beispielsweise für ein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung – mehr begeistern kann, als alle anderen Menschen.
Ihre Zielgruppe sind also diejenigen Personen, die Ihr Unternehmen schätzen und daher gern bereit sind, von Ihnen zu kaufen, während andere Menschen sich wiederum überhaupt nicht für Ihr Unternehmen interessieren, weil sie beispielsweise andere Interessen haben.

Wieso ist es sinnvoll, eine Zielgruppe zu definieren?

Es gibt kein Produkt, keine Dienstleistung, keinen Song und keine Speisen die alle Menschen auf der Welt gleichermaßen begeistert. Wo Fans sind, gibt es immer auch diejenigen Personen, die sich nicht begeistern lassen. Wiederum erfreuen sich diese Menschen an anderen Dingen, die ebenfalls nicht für jeden Menschen gleichermaßen interessant erscheinen.
Eine Zielgruppenanalyse kann Ihnen dabei helfen, genau die Menschen ausfindig zu machen, die sich für Ihr Angebot begeistern können und gern bereit sind, dieses auch weiterzuempfehlen.
Diese Menschen zu kennen, ist für ein Unternehmen in vielerlei Hinsicht wichtig. Zum einen können Sie Ihre neuen Produkte direkt auf die Interessen Ihrer Zielgruppe abstimmen, zum anderen konzentrieren Sie sich auch bei sämtlichen Marketingmaßnahmen auf Ihre Zielgruppe. Natürlich könnten Sie auch Produkte für „alle“ anbieten und Ihre Werbemaßnahmen ins Blaue hinein planen. Hierdurch verschwenden Sie jedoch nicht nur erhebliche Potenziale und viel Zeit, sondern auch enormes Budget.
Stecken Sie das vorhandene Budget hingegen in ein zielgruppengerichtetes Marketing, können Sie mit weniger Geld mehr erreichen.

Ab welchem Zeitpunkt sollten Sie Ihre Zielgruppe kennen?

Sie sollten sich schon bevor Sie neue Produkte entwerfen über die zukünftige Zielgruppe Gedanken machen. Nur, wenn Sie die Menschen kennen, die Sie ansprechen möchten, können Sie Ihre Produkte entsprechend des Bedarfs Ihrer Zielgruppe erstellen und individualisieren.
labtop mit aufschrift new productAußerdem hilft Ihnen eine vorherige Zielgruppenanalyse, das Risiko zu minimieren. Angenommen, Sie möchten ein neues Produkt entwickeln. Sie investieren viel Zeit und noch mehr Geld in die Forschung und in die Entwicklung. Ebenso setzen Sie ein hohes Budget für Werbemaßnamen ein. Doch dann stellen Sie fest, dass es kaum jemanden gibt, der Ihr Produkt kaufen möchte. Hätten Sie bereits vor der Entwicklung Ihre Zielgruppe definiert, wäre Ihnen all dies erspart geblieben, denn Sie hätten wahrscheinlich festgestellt, dass die Zielgruppe, die Sie ansprechen, viel zu klein ist als dass sich eine Investition lohnen würde.
Andersherum kann es auch sein, dass Sie ein Produkt für die breite Masse entwickeln, welches letztendlich deutlich besser ankommen und gekauft werden würde, wenn Sie Ihre Zielgruppe genauer definiert hätten. Von Anfang an sollten Sie Ihre Zielgruppe daher kennen, um ein hohes Risiko zu vermeiden.

Die Zielgruppendefinition regelmäßig wiederholen

Außerdem empfehlen wir Ihnen, die Zielgruppe von Zeit zu Zeit neu zu definieren bzw. zu überprüfen, inwiefern diese sich verändert hat. Dies hat den Vorteil, dass Sie Ihre Produkte anhand der aktuellen Interessen der Menschen, die Sie begeistern, weiterentwickeln und hierdurch noch näher auf sie eingehen können.

Wer gehört zu meiner Zielgruppe?

Um herauszufinden, welche Menschen zu Ihrer Zielgruppe gehören, sollten Sie eine detaillierte Zielgruppenanalyse durchführen.
Es geht darum, Ihre Interessenten möglichst exakt zu ermitteln, denn je besser Sie Ihre Zielgruppe kennen, desto besser wissen Sie auch, was diese Menschen interessiert. Dies wiederum verändert Ihre Denkansätze erheblich und verbessert Ihre Produktivität.

Zielgruppenanalyse Methode: So werden Zielgruppen definiert

Bei der Erstellung von Zielgruppen müssen verschiedene Bereiche beachtet werden. Genaueres erklären wir Ihnen im Folgenden.

Die Person definieren

Am besten finden Sie heraus, welche Menschen zu Ihrer Zielgruppe gehören, wenn Sie sich die folgenden Fragen stellen:

  • Welches Geschlecht möchte ich ansprechen? Männer, Frauen oder beide Geschlechter?
  • Wie alt sind die Menschen aus meiner Zielgruppe?
  • Wo leben sie?
  • Welches Einkommen erzielen diese Menschen?
  • Sind sie verheiratet? Oder möchten Sie eher Singles ansprechen?
  • Welche Schul- und Ausbildung haben sie genossen?
  • In welchem Berufsfeld sind die Menschen aus Ihrer Zielgruppe tätig?

Der Fragenkatalog lässt sich beliebig erweitern. Je exakter Sie vorgehen und je mehr Daten Sie zusammenstellen, desto genauer wird Ihre Vorstellung von Ihrer Zielgruppe und desto erfolgreicher können Sie Ihre Produkte später verkaufen.
Eine gute Methode für die Zielgruppenanalyse ist, wenn Sie einen Lebenslauf erstellen, der die Interessen, Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Kunden bis ins Detail erfasst.

Die Wünsche und Probleme herausfinden

Ebenso wichtig ist es, dass Sie die Probleme oder Wünsche Ihrer Zielgruppe kennen. Hierzu können Sie sich die folgenden Fragen stellen:

  • Welche besonderen Herausforderungen müssen die Menschen aus Ihrer Zielgruppe im Leben meistern?
  • Was fällt ihnen besonders schwer?
  • Welche Wünsche haben sie?
  • Welche Ängste haben die Personen aus Ihrer Zielgruppe?

Das Kaufverhalten der Zielgruppe herausfinden: Tipps

Auch dies ist besonders wichtig, damit Sie Ihre Produkte später effektiv verkaufen können.
Stellen Sie sich die folgenden Fragen:

  • Aus welchem Grund kaufen die Menschen aus meiner Zielgruppe ein Produkt?
  • Wo kaufen sie ein?
  • Was bewegt sie zu einer Kaufentscheidung?
  • Wie viel Geld können sie ausgeben?
  • Wann kaufen sie ein?

 

Wenn Sie alle Erkenntnisse aus den oben aufgeführten Fragen zusammentragen, werden Sie eine ziemlich genaue Vorstellung Ihrer Zielgruppe erhalten, auf der alle weiteren Maßnahmen Ihres Unternehmens aufbauen.

Die Vorteile der Zielgruppenanalyse auf einen Blick:

  • Sie lernen die Menschen kennen, die Sie ansprechen möchten
  • Sie entwickeln Ihre Produkte anhand der Bedürfnisse Ihrer Kundschaft
  • Sie sparen viel Zeit für unnötige Arbeiten ein
  • Sie setzen Ihr Budget gezielt ein und verschwenden kein Geld
  • Sie sprechen automatisch nur die Menschen an, die tendenziell eher bereit sind, Ihre Produkte zu kaufen, da sie ein grundsätzliches Interesse an Ihnen haben
  • Sie können alle Maßnahmen immer weiter verbessern und Ihre Zielgruppe hierdurch besser kennenlernen

Worin besteht der Unterschied zwischen der Zielgruppe und der Persona?

Während die Zielgruppe eine Gruppe von interessierten Menschen zusammenfasst, geht die Persona, die auch als Buyer-Persona bezeichnet wird, noch einen Schritt weiter.
Aus der bisherigen Zielgruppenanalyse lassen sich weitere, verfeinerte Daten zusammentragen, sodass der Mensch, den Sie letztendlich ansprechen möchten, immer deutlicher wird. Hierdurch wiederum steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Ihre Produkte noch effizienter verkaufen.

Ein Beispiel zur Verdeutlichung:

Zu Ihrer Zielgruppe gehören Frauen in der Altersklasse zwischen 30 und 40  Jahren, die in ihrer Freizeit gern Sport treiben und bewusst leben.
Hingegen könnte die Buyer-Persona weitere wichtige Merkmale benennen:

  • Schlanke Frauen zwischen 30 und 40
  • Die gern im Fitnesscenter trainieren und am liebsten Krafttraining machen
  • Die sich zuhause eiweißreich ernähren
  • Und weder rauchen noch trinken

Folge:

Sie richten sich mit Ihren neuen Eiweiß-Shakes nicht an alle Frauen, die gern Sport treiben und bewusst leben, sondern speziell an diejenigen, die sich ohnehin eiweißreich ernähren und Ihrem Produkt hierdurch deutlich mehr Beachtung schenken werden.
Sie sehen: Es ist immens wichtig, die Menschen, die Sie mit einem Produkt begeistern und überzeugen möchten, bis ins kleinste Detail zu kennen.

Sie haben noch Fragen zum Thema Zielgruppen? Zögern Sie nicht, uns anzusprechen!

Jetzt Kontakt aufnehmen

Das könnte Sie auch interessieren

Fotolia / Kampagnen erstellen Teil 1

Google Ads Kampagnen erstellen

Vom: 31. März, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Liebe Leserinnen und Leser, nachfolgend möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie in 5 Schritten erfolgreiche ...

mehr erfahren
Erstellen eines Bing Merchant Center Shops

Erstellen eines Bing Merchant Center Shops

Vom: 30. Januar, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Um mit dem Bing Merchant Center zu arbeiten, müssen Sie dieses zunächst erstellen. In diesem ...

mehr erfahren
Fotolia / AdWords Landingpage

Was macht eine gute AdWords Landingpage aus?

Vom: 21. April, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Google AdWords ist eine gute Möglichkeit, um die Zielgruppe anzusprechen. Jedoch hängt es von zahlreichen ...

mehr erfahren
zurück

Unsere Blogthemen

Rückruf anfordern und Vorteile nutzen

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Captcha

Das interessiert unsere Kunden

Logo XTCommerce
Wenn Sie xt:Commerce für Ihren Onlineshop nutzen, dann zeigen wir Ihnen hier, wie Sie die Feed ...
mehr erfahren
Facebook Videomarketing
Was bei YouTube seit vielen Jahren Erfolgsstorys produziert, wird nun auch bei Facebook immer mehr eingesetzt: ...
mehr erfahren
Was ist Google Analytics
Bei Google Analytics handelt es sich um ein von Google zur Verfügung gestelltes, kostenloses Tool, welches ...
mehr erfahren
Print vs. Online Werbung
Print vs. Online Werbung - Während der Fokus noch vor wenigen Jahren auf der Printwerbung lag, ...
mehr erfahren

Copyright © 2019 Hanseranking GmbH

Hanseranking GmbH hat 4,79 von 5 Sternen | 333 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Einfach und direkt anfragen:

Ob kostenlose Beratung oder unverbindlicher AdWords-Konto-Check.
Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 40 570 10 75 50

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Captcha