Künstliche Intelligenz (KI) von Google Ads mischt das Online Marketing auf!

KI

Die Künstliche Intelligenz von Google Ads (Google Ads KI) schreitet mit großen Schritten in ihrer Entwicklungsdynamik voran und übernimmt immer mehr Aufgaben. Was kann die Google Ads KI derzeit? Wo macht Ihr Einsatz Sinn? Wo sollte statt auf Automation weiterhin auf menschliche Kreativität gesetzt werden? In diesem Beitrag zeigen wir Dir Vorteile und derzeitige Grenzen, die sich fürs SEA durch die Google Ads KI ergeben.

KI: Welche Arten von Künstlicher Intelligenz gibt es?

  1. Reaktive Maschinen: Künstliche Intelligenz ohne Speicher – dieser arbeitet aufgabenspezifisch, ohne dabei auf frühere Erfahrungen zurückgreifen zu können (seit den 1990er-Jahren)
  2. Künstliche Intelligenz mit begrenztem Speicher: Diese KI-Systeme können auf gespeicherte Daten zurückgreifen und auf Grundlage früherer Erfahrungen fundiertere Entscheidungen treffen (aktueller Stand)
  3. Künstliche Intelligenz mit sozialer Intelligenz: Menschliche Emotionen können verstanden werden, wodurch Absichten von Nutzern besser vorhersagbar sind (wohl bald möglich)
  4. Künstliche Intelligenz mit eigenem Bewusstsein: Maschinen mit Selbstbewusstsein (noch Sci-Fi á la Terminator)

Welche Künstliche Intelligenz wird in der Automation der SEA eingesetzt?

Die beiden erstgenannten Arten werden nach aktuellem Entwicklungsstand von Google Ads KI bereits eingesetzt. Im Bereich der SEA im Online Marketing findet die reaktive Künstliche Intelligenz beispielsweise Anwendung Nutzern eine auf der Analyse von Echtzeitdaten ihres Verhaltens passende Anzeige(n) auszuspielen. Die Künstliche Intelligenz mit begrenztem Speicher kann da schon erheblich mehr. Sie kann dem Kunden nicht nur die zu seinem Verhalten passende Werbung anzeigen, sondern diese auch mundgerecht für Kunden und Kanäle generieren. Die generierte Anzeige kann so auf den geeigneten Kanälen ausgespielt und die Automation des Bieterverfahrens im Smart Bidding als kompatibles Format übernommen werden. Dadurch lässt sich die Gebotserstellung zum optimalen ROA, also den maximalen Nutzen zum minimalen Einsatz, realisieren. Auch der Bereich “Dynamic Search Ads” ist mit einer Künstlichen Intelligenz ausgestattet. 

Ganz schön menschlich diese KI

Wie wir Menschen braucht auch die Maschine Futter, um optimale Leistungen zu erbringen. Je umfangreicher und hochwertiger die der KI zur Verfügung gestellten Daten sind, desto zielsicherere Entscheidungen können die Maschinen treffen und so die maximalen Conversions generieren. Zudem benötigt die Künstliche Intelligenz Zeit zum Lernen. Das System lernt dabei aus seinen Fehlern. Je mehr Daten vorliegen, die durch das System getestet werden können, desto mehr Fehler werden passieren. Die KI lernt selbstständig und wird sie nicht wiederholen. Das bedeutet aber auch, dass man am Anfang etwas Geduld mitbringen muss und sich automatisierte Kampagnen kurzfristig nicht effektiv ausführen lassen. Ein Beispiel für die recht langsame, aber stetige Lernkurve von “machine learning” sind u. a. die Sprachassistenten, die sich immer weiter dem Verhaltens- und Sprachmuster ihrer Nutzer anpassen.

Künstliche Intelligenz bei Google Performance Max

Wie Googles Künstliche Intelligenz die tägliche SEA Arbeit erleichtern kann, zeigt Performance Max ((Verlinkung zu dem Blogartikel „Smart Shopping vs. Performance Max“)) besonders eindrucksvoll. Mit Conversion Zielen, Audience Signals, Asset Groups und Assets (Creatives) gefüttert, kann dieser durch Google Ads KI automatisierte neue Kampagnentyp Deine Ads-Kampagne auf allen Google-Kanälen individuell passend ausspielen. Dabei übernimmt die Künstliche Intelligenz die Zusammenstellung der entsprechenden Anzeigen, die in Hinsicht auf Kanal und Echtzeit-Nutzer-Daten optimiert erfolgt. Das Bieterverfahren ist mit Smart Bidding ebenfalls automatisiert, wie wir es schon von Smart Shopping kennen. Performance Max ist ein tolles Beispiel dafür, was Google Ads KI heute schon kann, wie:

  • Deine Conversions maximieren
  • den ROA zu verbessern 
  • zeitsparend über alle Google-Kanäle eine Kampagne ausspielen
  • Kampagnenerstellung auch ohne große Vorkenntnisse

Performance Max zeigt aber auch die Grenzen der momentanen Fähigkeiten von Googles Künstlicher Intelligenz auf, wie:  

  • den partiellen Kontrollverlust durch weniger detaillierte Analysedaten
  • die mangelnde Eignung für schnelle Kampagnen durch die Zeit des Lernprozesses der KI 
  • das Fehlen vieler Möglichkeiten, individuelle und kreative Eingriffe zu tätigen

Manuell erstellte, keywordbasierte Suchanzeigen- und Display-Kampagnen kann die Google Ads KI daher nicht ersetzen, aber bestens ergänzen.

Sind die Ziele von Google Ads KI mit denen des Werbetreibenden identisch?

Inwieweit kannst Du darauf vertrauen, dass Googles Künstliche Intelligenz auch an den gleichen Zielen arbeitet wie Du? Ganz einfach: Google verdient an den festgelegten Conversions und daher ist es ganz im Interesse von Google Ads, dass die KI alles daran setzt, Dir das Maximum an Conversions aus der Kampagne zu generieren.

Werden SEA Manager durch KI obsolet?

Künstliche Intelligenz im Online Marketing ermöglicht es, viele bisher zeitaufwendige Arbeitsschritte automatisch erledigen zu lassen. 

  • Aufwendigste, bisher manuelle Arbeitsschritte werden automatisiert.
  • Kapazitäten werden durch Zeitersparnis für wichtigere Aufgaben freigegeben.
  • Große Kampagnen über viele Kanäle sind extrem schnell umgesetzt.

Das verschafft den SEA Managern viel mehr Zeit, um sich auf ihre eigentlichen Expertisen zu konzentrieren. Kreativität, Marktkenntnis, Instinkt und Taktik werden noch für lange Zeit menschliche Fähigkeiten sein, ohne die Kampagnen und deren Optimierung nicht auskommen. Insbesondere für neue Google Ads Kunden, welche die KI noch nicht mit Daten versorgen können. Auch bei saisonalen Schwankungen und kurzfristigen Aktionen ist ein SEA Manager weiterhin unabdingbar. Zielführende und hochwertige Assets/Creatives, individueller Eingriff und Controlling durch den SEA Manager gepaart mit der Automation durch die KI ist der Schlüssel für Kampagnen mit optimalen Ergebnissen.

Fazit: Arbeitserleichterung durch Automation und Echtzeit-Nutzer-Daten-Analyse

Bis Künstliche Intelligenz als gleichwertiger SEA Kollege Kundenkonten bei Google Ads betreuen kann, wird es noch mindestens bis zur KI der dritten Art dauern. Die Arbeit eines SEA Managers kann durch KI durch diese Fähigkeiten aber hervorragend ergänzt werden:

  • Analyse und Reaktion auf Nutzerreaktionen in Echtzeit über alle Kanäle
  • Smart Bidding für optimale Conversions oder Conversion-Wert
  • Datenbasiertes Aufspüren neuer Zielgruppen
  • Zeitsparende Kampagnen Realisation

Ein SEA Manager bleibt somit trotz der dynamischen Entwicklung von KI unabdingbar. Gepaart mit Künstlicher Intelligenz kann durch diesen Verbund das beste aus zwei Welten vereint werden.

(Quellen: Hanseranking.de; Google – https://support.google.com/)

Jetzt Kontakt aufnehmen


Kontakt


Anrufen

Scroll to Top