Unique Reach: Die neue Google Ads Kennzahl und ihre Bedeutung

Unique Reach

Google Ads hat neulich die neue Kennzahl „Unique Reach“ erhalten. Diese gibt an, wie oft der jeweilige User eine bestimmte Anzeige bereits gesehen hat. Welche Vorteile sich durch Unique Reach ergeben und warum diese Kennzahl nunmehr von Google eingeführt wurde, lesen Sie in diesem Artikel.

Was bedeutet Unique Reach?

Sicher werden auch Sie die folgende Situation schon einmal erlebt haben: Sie schauen sich in einem Onlineshop ein bestimmtes Produkt an. Anschließend wenden Sie sich anderen Webseiten zu, womöglich sogar von einem vollkommen anderen Endgerät aus. Doch immer wieder erscheint plötzlich das Produkt, das Sie sich kürzlich angesehen haben, in der Werbeeinblendung.

Für die Onlineshop-Betreiber ist dies eine gute Möglichkeit, den Kunden an die interessanten Artikel zu erinnern und ihn dadurch eventuell doch noch zum Kauf zu animieren. Wenn eine Einblendung jedoch zu oft erfolgt, fühlen sich viele Nutzer hierdurch beinahe belästigt.

Damit die Werbeeinblendungen in Zukunft nicht unnötig oft erfolgen und den User irgendwann womöglich nerven, kann nunmehr Unique Reach eingesetzt werden. Anhand dieser neuen Google-Ads-Kennzahl sehen Sie auf einen Blick, wie oft dem User die entsprechende Werbung bereits angezeigt wurde. Es wird ein Durchschnittswert ermittelt.

Die Daten werden zusammengefasst

Grundsätzlich können Sie als Werbetreibender natürlich nicht die Daten jedes einzelnen Interessenten sehen. Vielmehr werden die Fakten zusammengefasst. Sie stehen unter „Average Impressions per Unique User“ zur Verfügung.

Unique Reach können Sie ab sofort in Google Ads nutzen. Zuvor müssen Sie es lediglich herunterladen.

Sie haben noch Fragen zum Thema Unique Reach? Zögern Sie nicht, uns anzusprechen!

Jetzt Kontakt aufnehmen


Kontakt


Anrufen

Scroll to Top