ZURÜCK

Bing Webmaster Tools – Microsofts nützliches Tool

Hanseranking GmbH 6. September 2022
  Ähnlich wie die Google Search Console funktionieren auch die Bing Webmaster Tools von Microsoft. Sie dienen dazu, eine SEO Optimierung für ein besseres Ranking in den Bing-Suchmaschinenergebnissen durchführen zu können und bieten hierfür die beste Unterstützung. Deshalb sollten sie als Ergänzung zu Google unerlässlich sein. In diesem Artikel erklären wir dir, welche Möglichkeiten dir das Webmaster Tool Bing bietet.

Bing Webmaster Tools – was ist das?

Mit den Bing Webmaster Tools stellt Microsoft Webseitenbetreibern ein wertvolles und kostenloses Analysewerkzeug zur Verfügung, das eine ähnliche Bandbreite an Tools bietet wie die Google Search Console. Mit den Webmaster Tools von Bing erhältst du sehr genaue Informationen zum Crawling und zur Indexierung und kannst deine Webpräsenz den Bing-Crawlern hinzufügen, damit sie in den Suchergebnissen erscheint.

Was enthalten die Bing Webmaster Tools?

Das Dashboard verwaltet deine Website und zeigt dir eine Zusammenfassung der Performance an, aus der hervorgeht, welche Bereiche besondere Aufmerksamkeit erfordern. Du erhältst stets aktuelle Nachrichten und Warnmeldungen zu deiner Website. Welche Meldungen du bekommst, bestimmst du selbst. Die Berichtstools geben Aufschluss über die Herkunft deiner User und liefern dir hierdurch wertvolle Indikatoren, wo Maßnahmen verstärkt werden sollten. Diagnose- und Forschungstools stellen Informationen bereit, die dir zeigen, nach welchen Themen die User suchten und somit auch in welche Bereiche zukünftig expandiert werden könnte.

Was können die Bing Webmastertools?

Mit dem Webmaster Tool von Bing ist die Suchmaschinenoptimierung genauso einfach wie mit der Google Search Console. Du bekommst damit nützliche Tools für die Überwachung und Pflege deiner Website. Unter anderem kannst du mit den Bing Webmaster Tools:
  • sehen, über welche Wege die User zu deiner Website gelangt sind
  • neue Websites anmelden und auf diese Weise crawlen und indizieren lassen
  • nachvollziehen, wie Bing deine Website crawlt und indiziert bzw. welche Seiten gecrawlt wurden und welche nicht
  • Inhalte, die nicht indexiert werden sollen, bestimmen
  • Probleme identifizieren (Malware, Dead-Ends, Fehler beim Crawlen etc.)
  • Informationen zu Links und Backlinks erhalten und diese verwalten
  • deine Seite nach SEO Gesichtspunkten optimieren, um in der organischen Bing-Suche ein besseres Ranking zu erreichen
  • ermitteln, wie viele Seitenaufrufe du hattest
  • ermitteln, wie viele Klicks deine Website verzeichnete
  • Informationen über die Sitemap erhalten
  • wichtige Informationen zu Keywords erhalten, SEO Maßnahmen überprüfen und anpassen
  • die Benutzerfreundlichkeit deiner Website überprüfen – auch für mobile Endgeräte
  • überprüfen, ob Anfragen von echten Bing-Bot IDs stammen und programmatisch mittels der API auf deine Website-Informationen zugreifen
Außerdem stehen dir zahlreiche weitere Informationen zur Verfügung.

Google Search Console vs. Bing Webmaster Tools

Zugegeben: Im Vergleich zu Google ist der weltweite Marktanteil von Bing laut Statista eher klein. Zusammen mit Yahoo! liegt er hierzulande mittlerweile bei ca. 14 %., ist jedoch weniger umkämpft. Laut Microsoft soll auch die Qualität der User höher sein als beim Marktführer Google. Eine Suchmaschinenoptimierung mithilfe der Bing Webmaster Tools ist also alles andere als vergebene Mühe. Das Gerücht, dass eine gleichzeitige Registrierung bei der Google Search Console und Bing Webmaster Tools zu einer Verschlechterung beim Google-Ranking führt, ist übrigens nichts anderes als ein Märchen. Die Oberflächen und Darstellungen von Google Search Console und dem Webmaster Tool Bing sind sich sehr ähnlich. Die Bing Webmaster Tools bieten dabei die auch von Google angebotenen Möglichkeiten, wie beispielsweise die Erstellung von Sitemaps, die Bereitstellung von Statistiken aus der Suche und eine Fehlersuche bei der Indexierung und dem Crawling.

Webmaster Tool Bing – die Nachteile

Wir wollen an dieser Stelle auch nicht verschweigen, dass man bei Bing einige Hindernisse in Kauf nehmen muss. So sind beispielsweise die Bing Webmaster Tools auch auf Deutsch, die Hilfeseiten allerdings nur auf Englisch verfügbar. Der deutschsprachige Raum scheint für Microsoft in Bezug auf das Webmaster Tool Bing nicht lohnenswert genug zu sein, um sich dessen anzunehmen. Auch die Datenmenge für die Reports ist minimierter, weswegen die Aussagekraft geringer sein dürfte als bei Google.

Die Bing Webmaster Tools und SEO

Bing Webmaster Tools sind eine sinnvolle Ergänzung zur Google Search Console, um auch den nicht von Google erreichten Markt abzudecken und ohne die Masse an Mitbewerbern ein gutes Ranking in den organischen Suchergebnissen zu erreichen. Das Webmaster Tool Bing kann zudem auch von Webseitenbetreibern und Webmastern bei Yahoo! genutzt werden. Dies wiederum bietet den Vorteil, dass du sämtliche Daten aus beiden Suchmaschinen verwalten, bearbeiten und folglich optimieren kannst. So kannst du durch gezielte Suchmaschinenoptimierung mit geeigneten OnPage- und OffPage-Optimierungen zusätzlichen Traffic für deine Website oder für deinen Shop generieren.

Das Bing Keyword Research Tool nutzen

Vielleicht hast du schon bemerkt, dass der Google Keyword Planner in der kostenlosen Version nur noch begrenzt Daten ausspuckt. Um dennoch umfangreich zu recherchieren, welche Keywords für deine Website oder deinen Shop relevant sind, kannst du jedoch das neue Bing Keyword Research Tool verwenden, welches in die Bing Webmaster Tools integriert wurde. Es bietet dir die perfekte Möglichkeit, erstklassige Keywords für den Ausbau der organischen Reichweite zu generieren. Wichtig: Denke bei der Suche nach den passenden Keywords unbedingt darüber nach, welche Suchbegriffe in dem Land, für das deine Website ranken soll, auch wirklich gesucht werden.

Bing Webmaster Tools – Neuerungen

Bisher standen die Bing Webmaster Tools in der Kritik, veraltet und langsam zu sein. Diese Kritik hat Microsoft erreicht und Bing reagierte mit einer umfassenden Überarbeitung, die das ganze Webmaster Tool anwenderfreundlicher gestaltete. Hierzu gehören ein überarbeiteter Leistungsbericht, ein Backlink-Report mit integriertem Diavow-Tool und eine vereinfachte Sitemap-Darstellung. Das neue Interface der Bing Webmaster Tools ist generell einfacher und intuitiver zu bedienen, die Reaktionszeiten wurden drastisch verkürzt und auch die Auswertungen sind vereinfacht, bieten aber trotzdem noch den benötigten Umfang. Böse Zungen könnten jetzt behaupten, dass sich Bing bei der Google Search Console Inspiration geholt hat. Das lassen wir einfach mal so stehen. Fakt ist, dass die neuen Bing Webmaster Tools die SEO Arbeit deutlich erleichtert. Seit Februar 2020 gab es zahlreiche Neuerungen. Die wichtigsten sind:
  • Backlinks: Der Inbound-Link-Report des bisherigen Portals ist nun im Disavow-Link-Tool integriert. Im neuen Bing-Webmaster-Tool-Portal werden diese nun als Backlink-Bericht zusammengefasst.
  • Search Performance: Page-Traffic- und Search-Keyword-Berichte sind nun auch als Teil des neuen Search-Performance-Reports zusammengefasst.
  • Sitemaps: Die Sitemaps-Seite bleibt zwar auch im neuen Bing-Webmaster-Tool-Portal die Sitemap-Seite, wurde jedoch überarbeitet und deutlich verbessert.

Webmaster Tool Bing – so nutzt du es richtig

  1. Um Bing Webmaster Tools nutzen zu können, musst du dich zuerst für ein entsprechendes Konto anmelden. Hierfür benötigst du entweder ein Microsoft-Konto, einen Facebook-Account oder einen Google-Account. Die Anmeldung ist generell kostenlos.
  2. Als Nächstes gelangst du zu einem leeren Dashboard, in dem du dazu aufgefordert wirst, deine URL einzugeben. Nach erfolgter Eingabe bestätigst du dies mit „Seite hinzufügen“. Gleich darunter befindet sich das Feld, in welchem du die XML-Sitemap zu Bing hinzufügen kannst.
  3. Deine Website oder dein Shop ist nun integriert und du kannst wählen, welche Warnhinweise du bekommen möchtest.
  4. Bing führt anschließend eine Besitzüberprüfung durch, die durch eine der folgenden vier Varianten erfolgt:
  1. Füge einen META-Tag in den Header der Website ein. Nutze hierfür den Code zur Authentifizierung
  2. Positioniere auf dem Webserver einen XML-Datei
  3. Füge dem Domain Name System (DNS) eine Alias hinzu
  4. Über ein WordPress Plugin wie Yoast SEO oder All in One SEO Pack im Backend anmelden, SEO auswählen und dann das Plugin auswählen. Dort auf „Register Webmaster-Tools“ klicken und den entsprechenden Bing-Zertifizierungscode eingeben
Sobald du dein Konto konfiguriert hast, kannst du die Bing Webmaster Tools nutzen und die weiteren Tools anwenden.

Bing Webmaster Tools – Fazit:

Wenn du dich nicht nur auf Google, sondern auf eine weitere Suchmaschine verlassen möchtest, solltest du dafür sorgen, dass deine Website oder dein Shop auch bei Bing gut rankt. Um dies zu gewährleisten und entsprechende Daten zielorientiert auszuwerten, kannst du das Webmaster Tool Bing nutzen. Auch wenn Bing im Vergleich zu Google nur einen geringen Marktanteil in Deutschland hat, kann es sich lohnen, ein gutes Ranking in dieser Suchmaschine anzustreben, denn ein paar User werden hierdurch möglicherweise auf dich aufmerksam. Wir empfehlen dir jedoch, die Bing Webmaster Tools nur als zusätzliches Tool zur Google Search Console zu verwenden, da diese zum großen Teil immer noch genauere und umfangreichere Daten liefert.