ZURÜCK
Bewertungsportale

Bewertungsportale im Internet: Welche sind wichtig?

Hanseranking 3. Mai 2022
Sie sind beliebt und gefürchtet. Bewertungsportale im Internet haben die Macht, Dir den entscheidenden Vorteil vor den Mitbewerbern zu geben. Sie können aber auch den Ruf Deines Unternehmens, Produkts oder Ihrer Dienstleistung empfindlich schädigen. Laut einer GfK-Studie aus dem Jahr 2021 suchen rund zwei Drittel aller Nutzer vor einer Entscheidung nach Online Bewertungen und Erfahrungsberichten. Umso wichtiger ist es, sich mit den Bewertungsportalen im Internet, die 2022 noch eine Rolle spielen, auszukennen. In diesem Beitrag verraten wir Dir, auf welchen Bewertungsplattformen Du mit Deinem Unternehmen vertreten sein solltest. Du erhältst wertvolle Tipps, wie Du authentische und gute Bewertungen erhalten kannst und wie Du die Reputation Deines Unternehmens pflegst.

Wie beeinflussen Bewertungen das Google Ranking?

Gute Rezensionen auf verschiedenen Bewertungsportalen im Internet bringen in erster Linie mehr Traffic und das belohnt Google. Außerdem erkennen die Bots die Relevanz Deines Unternehmens, die durch Kundenbewertungen bestätigt wird. Unternehmen mit guten Bewertungen werden in der Google Suche öfter und prominenter angezeigt als andere. Auch Backlinks von den Portalen tragen zum Ranking bei, allerdings nur in geringem Maße. In erster Linie ist es der gesteigerte Bekanntheitsgrad, der hier hilft.

Nutzen von Bewertungsportalen für Kunden

Kunden haben auf den meisten Bewertungsportalen die Möglichkeit, ihre Erfahrungen mit Produkten und Dienstleistungen zu bewerten. Auf anderen Portalen können beispielsweise Patienten Ärzte bewerten und Mitarbeiter Ihre aktuellen und früheren Arbeitgeber. In jedem Fall hilft es Interessenten, sich durch Bewertungen einen ersten Eindruck zu machen. Die Entscheidung, ob es sich um das für sie Passende handelt, fällt danach leichter. Internetbewertungen sind fast so wichtig für die Entscheidungsfindung wie persönliche Empfehlungen aus dem privaten oder beruflichen Umfeld. In den meisten Fällen sind Bewertungen das Zünglein an der Waage, um sich für Deine Firma bzw. Deine Angebote zu entscheiden.

Woran erkennt man seriöse Bewertungsportale im Netz?

Um sich vor unseriösen Bewertungsportalen im Internet fernzuhalten und nur mit seriösen Bewertungsplattformen zu arbeiten, musst Du diese erstmal erkennen. 
  • Bewertungen stammen nur von ausgewiesenen oder noch besser verifizierten Kunden.
  • Unternehmen haben die Möglichkeit, nachgewiesene falsche Bewertungen löschen zu lassen.
  • Kunden haben oftmals Profile, in denen erkennbar ist, für was sie Bewertungen abgegeben haben.

Google MyBusiness: Must-have für alle Unternehmen

Grundsätzlich suchen die meisten Nutzer erst bei Bewertungsplattform-Giganten wie Google, wenn sie sich über ein Unternehmen, eine Dienstleistung oder ein Produkt informieren möchten. Daher ist ein Google Konto und Google MyBusiness für jeden Einzelunternehmer und jedes Unternehmen welcher Größe auch immer der beste Weg, Kunden durch Bewertungen auf sich aufmerksam zu machen. Google Bewertungen verschaffen Dir mit ihren Sternen mehr Aufmerksamkeit in den Suchergebnissen. Sie kosten nichts und erscheinen meistens in den regionalen Suchanfragen ganz oben unter den bezahlten Google-Ads-Anzeigen.

Die Top 12 der Bewertungsportale im Internet 2022

Diese 12 Online-Bewertungsplattformen generieren in Deutschland die meisten Bewertungen und den höchsten Traffic:
  1. Google MyBusiness
  2. Amazon
  3. ebay
  4. Check24
  5. Facebook
  6. Instagram
  7. Idealo
  8. Trustpilot
  9. Zalando
  10. Otto
  11. Saturn und Media Markt
  12. TrustedShops

Kununu gegen Azubi- und Fachkräftemangel

Das Bewertungsportal Kununu gibt ehemaligen und aktiven Arbeitnehmern die Möglichkeit, ihre Arbeitgeber zu bewerten. Da besonders frühere Angestellte hier ihren Frust ablassen können, solltest Du auch hier die Kontrolle über Dein Profil behalten. Sobald der erste Mitarbeiter Dein Unternehmen bewertet, wird ein Profil angelegt – ohne Dein Zutun. Entsprechend moderiert, kann Kununu eine wertvolle Hilfe sein, Dein Team durch versierte Fachkräfte zu ergänzen, da die meisten Bewerber sich hier ihren ersten Eindruck über ein Unternehmen verschaffen und dann entscheiden, ob sich eine Bewerbung lohnt.

Welche speziellen Bewertungsportale für welche Branchen?

Je nach Branche sind weitere Bewertungsportale relevant, die zu Deiner guten Reputation beitragen können. Sei auf allen für Dein Unternehmen wichtigen Bewertungsportalen im Internet vertreten. Denn nicht aktiv zu sein, bedeutet nicht, dass Dein Unternehmen dort nicht gelistet ist. Allerdings dann meistens ohne die korrekten Unternehmensdaten und ohne Deine Kontrolle. Das gilt es zu vermeiden! Hier sind einige Beispiele für einige Branchen: Wenn Deine Branche nicht dabei ist oder Du mehr Informationen zu den für Dich passenden Bewertungsportalen hast, melde Dich gern für eine Beratung bei unseren Experten. 

Was kostet die Unternehmenspräsenz auf Bewertungsportalen?

Die Standardeinträge sind meistens für Unternehmen kostenlos. Oftmals besteht sogar schon ein Eintrag für ein Unternehmen ohne dessen Wissen. Die meisten Portale bieten neben dem Standardeintrag auch eine kostenpflichtige Premium-Funktion an. Hier gibt es mehr Raum für Informationen (Werbung) und einen umfassenderen Kundenservice, der dann hilfreich ist, sollte es zu Unstimmigkeiten mit Bewertungen kommen.

Wie bekommt man neue gute Bewertungen?

Wer nur darauf wartet, dass seine Kunden Bewertungen hinterlassen, hat oft das Nachsehen, denn in der Regel gibt es zwei starke Gründe für Kunden, sich an die Tastatur zu setzen und über Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung eine Rezension oder einen Erfahrungsbericht zu schreiben:
  1. Ärger
  2. Freude
Das Resultat wird wahrscheinlich eine Mischung aus glorifizierenden Bewertungen und solchen, die kaum ein gutes Haar an Ihrem Unternehmen lassen, wenn mal etwas schief gelaufen ist. Viel sinnvoller als Warten ist es daher aktiv Bewertungen zu akquirieren. Bitte Deine Mitarbeiter nach erfolgter Dienstleistung direkt nach einer Kundenbewertung zu fragen. Schreibe Deine Kunden an und bitte Sie das Produkt oder die Dienstleistung zu rezensieren. Biete Ihnen nach erfolgter Bewertung – wichtig: egal ob positiv oder negativ – beispielsweise einen Rabatt für ihre nächste Bestellung an. Es gibt viele Möglichkeiten, um bestehende Kunden zu Rezensenten zu machen. Und nicht vergessen! Bedanke Dich bei jedem Kunden, der sich die Arbeit macht und Dein Unternehmen mit einer wohlgemeinten Bewertung versieht.

Wie reagiert man auf negative Bewertungen?

Um von Anfang an negative Bewertungen minimal zu halten, solltest Du nie etwas zusagen, dass Du, Dein Unternehmen oder Dein Produkt nicht leisten kann. Sei immer ehrlich und serviceorientiert. Kulanz ist fast immer günstiger als die Folgen einer berechtigten schlechten Bewertung. Antworte Deinen Kunden bei Problemen so schnell wie möglich und versuche ihr Problem zu lösen und es nicht komplizierter zu machen.  Wenn eine schlechte Bewertung abgegeben wird und es sich dabei um keinen Kunden (oder bei Kununu: Mitarbeiter) handelt, kannst Du Dich bei der Plattform melden und dagegen angehen. Bis die Bewertung vom Betreiber des Bewertungsportals gelöscht oder ausgeblendet wird, solltest Du als Antwort schreiben, dass es sich hierbei um keinen echten Kunden/Mitarbeiter/Patienten handelt.  Handelt es sich um eine legitime Kundenbeziehung, solltest Du negative Bewertungen nie unbeantwortet lassen. Antworte dem Rezensenten öffentlich freundlich und biete eine Lösung an. Oftmals handelt es sich um Missverständnisse und der Kunde relativiert nach erfolgter Problemlösung seine Bewertung. Die meisten Interessenten lesen zuerst die negativen Bewertungen. Da es viele viele Fake-Bewertungen gibt, wird positiven Bewertungen häufig nicht so viel Vertrauen geschenkt, wie es bei kritischen der Fall ist. Lesen die Interessenten das „Friedensangebot“ bzw. den Lösungsweg, der von Deinem Unternehmen angeboten wurde, nimmt das die Vorbehalte, denn Montagsgeräte und einen schlechten Tag gibt es immer mal.

Fazit: Bewertungsportale im Internet – ein wichtiges Marketinginstrument

Welcher Branche Dein Unternehmen auch angehört Google My Business, Facebook und Kununu sind die Basics, auf denen Du dafür sorgen solltest, dass alle Infos akkurat sind und regelmäßig neue und authentische Bewertungen eingehen. Je nach Branche machen andere Bewertungsportale im Netz Sinn und sollten ebenfalls gemanagt werden. Das ist zwar viel Arbeit, aber es lohnt sich! Die bessere Bewertung ist der entscheidende Trigger bei einer Kaufentscheidung, wenn es um ähnliche Leistungen zum vergleichbaren Preis geht. Quellen: Hanseranking.de; Stiftung Warentest https://www.test.de/Fake-Bewertungen-Wie-Verkaeufer-mit-gekauftem-Lob-Kunden-manipulieren-5401497-5623419/; Google My Business https://support.google.com/business/?hl=de#topic=4596754 Hinweis: Alle genannten Informationen entsprechen unserem derzeitigen Sachstand (Stand März 2022). Wir übernehmen jedoch keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der auf dieser Webseite bereitgestellten Inhalte. Dieser Artikel dient nur Ihrer Information.

Du möchtest durch Kundenbewertungen ein besseres Ranking? Wir beraten Dich gern!

Jetzt Kontakt aufnehmen