ZURÜCK

Werbung Online Shop

hanseranking GmbH
Aktualisiert: 12.12.2023

Du planst einen neuen Online Shop zu starten oder hast ihn sogar schon gelauncht und fragst Dich nun, wie Du es schaffst, dass potenzielle Interessent*innen Deinen Shop finden? Dann solltest Du Dir diesen Artikel aufmerksam durchlesen, denn wir gehen auf verschiedene effektive Werbemöglichkeiten für Deinen Online Shop ein.

Definition: Mit Werbung für Online Shops sind gezielte Marketingaktivitäten gemeint, die darauf abzielen, Produkte oder Dienstleistungen Deines Shops gegenüber potenziellen Kunden bekannter zu machen, mehr Traffic zu erzeugen und dadurch mehr Umsatz einzufahren. Dabei kannst Du verschiedene Arten von Online-Shop-Werbung, wie beispielsweise SEA, SEO, Social Media, Content Marketing, Affiliate Marketing, E-Mail Marketing oder auch Influencer Marketing einsetzen. 

Werbung für Deinen Online Shop auch ohne Budget?

Die gute Nachricht zuerst: Du kannst für Deinen Online Shop werben, ohne hierfür auch nur einen Cent auszugeben. In diesem Fall spricht man von organischer Reichweite. Diese aufzubauen, dauert einige Zei,. jedoch sparst Du viel Geld. Steht Dir hingegen ein gewisses Budget für die Bewerbung Deines Online Shops zur Verfügung, kannst Du dieses gezielt einsetzen, um schneller die gewünschte Bekanntheit zu erlangen.

Werbung für Online Shop ohne Budget – gerade am Anfang fehlt vielen Online Shop Betreibern das nötige Kleingeld, um in bezahlte Werbung zu investieren. Das ist jedoch kein Grund, den Kopf hängen zu lassen, denn Dir stehen zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung, kostenlos auf Dich und Deinen Shop aufmerksam zu machen. Die besten Methoden möchten wir Dir nachfolgend vorstellen:

  • Google Unternehmensprofil (Google MyBusiness) und Google Places nutzen – Google bietet Dir eine Vielzahl an tollen Möglichkeiten, die Bekanntheit Deines Shops zu steigern. So kannst Du Dir beispielsweise ein Google Unternehmensprofil erstellen, um dafür zu sorgen, dass Dein Online Shop ganz oben in den Google Suchergebnissen angezeigt wird. Das empfiehlt sich vor allem dann, wenn zu Deinem Online Shop auch ein lokaler Laden gehört.

Das Google Unternehmensprofil  bietet Dir auch die Möglichkeit, Bewertungen Deiner Käufer zu generieren.

Tipp: Beim Anlegen Deines Profils solltest Du für Deinen Shop wichtige Keywords einbauen, da sich dies positiv auf das Ranking in den Google Suchergebnissen auswirken kann.


  • Weitere Suchmaschinen nutzen – wusstest Du, dass es neben Google auch noch weitere Suchmaschinen gibt? Bing (VERLINKEN: https://www.hanseranking.de/bing-ads-heisst-jetzt-microsoft-advertising/) beispielsweise ist die Suchmaschine von Microsoft. Im Gegensatz zu Google nimmt sie zwar nur einen geringen Marktanteil ein, dennoch wird es auch hierüber Suchanfragen für Deinen Shop geben und besonders für bestimmte Branchen ergeben sich aus Bing große Chancen.

Tipp: Pinterest und YouTube sind ebenfalls Suchmaschinen. Sie bieten Dir also die Chance, durch gezielte SEO (Suchmaschinenoptimierung) Deine Reichweite zu steigern. So kannst Du beispielsweise durch Pins bei Pinterest auf Deine Produkte aufmerksam machen oder durch ein YouTube-Video Reichweite erzielen.


  • Social Media als Reichweiten-Booster – nahezu niemand, der heute online erfolgreich sein möchte, kommt mehr an sozialen Netzwerken vorbei. Instagram, TikTok, Facebook und Xing sind die wohl bekanntesten in Deutschland. Durch gezieltes Posten kannst Du auch hier auf Dich und Deine Produkte hinweisen.

Wichtig: Social Media kann zum wahren Zeiträuber werden. Du solltest es daher effektiv nutzen. Dies gelingt Dir, indem Du zunächst einmal herausfindest, in welchen sozialen Medien sich Deine Zielgruppe überhaupt aufhält. Indem Du Dich auf diese Netzwerke beschränkst und dort Deine Zielgruppe optimal ansprichst, kannst Du schnell messbare Erfolge erzielen.

Werbung Online Shop auf Social Media

  • LinkedIn und Xing im Business-Kontext
  • Bietest Du Produkte für Geschäftskunden an, lohnt es sich für Dich, Profile auf Xing oder LinkedIn anzulegen.

  • Starte einen eigenen Blog – Bloggen gilt nach wie vor als eine der effektivsten Methoden, um online völlig kostenlos auf Dich aufmerksam zu machen. Gerade in Kombination mit einem Online Shop kann sich ein Blog als perfekte Wahl erweisen. Angenommen Du verkaufst in Deinem Shop handgemachte Kleidung, dann könnte die Themenvielfalt auf Deinem Blog in etwa so aussehen:
  • Vorteile von Handmade-Produkten
  • Erklärung verschiedener Zertifizierungen von Textilien
  • Passformen zu unterschiedlichen Kleidungsstücken
  • Styling-Empfehlungen

Tipp: Ein Blog erweist sich natürlich nur als sinnvoll, wenn Du gezielt SEO betreibst, um ein möglichst gutes Ranking der einzelnen Unterseiten in den Google Suchergebnissen zu erzielen. Dies hilft Dir, besser gefunden zu werden und kann Deine Reichweite binnen weniger Wochen oder Monate deutlich erhöhen.

Vergiss beim Bloggen nicht, zu Deinen Produkten zu verlinken.

  • Werbung für Produkte durch einen Newsletter – sowohl im Shop als auch im Blog sollte unbedingt ein Newsletter integriert werden. Interessent*innen, die Deine Produkte mögen oder zumindest ein großes Interesse daran zeigen, können sich für Deinen Newsletter anmelden, sodass Du sie stets über Neuigkeiten informieren und Produkte gezielt anbieten kannst. Preisaktionen sind im Rahmen eines Newsletters ebenfalls möglich.

Für den Anfang empfehlen sich kostenlose Newsletter-Tools wie Mailchimp.

Werbung Online Shop mit Newsletter

Tipp: Kaum jemand mag sich heute einen reinen Werbe-Newsletter anschauen. Deshalb ist es wichtig, dass jeder Deiner Newsletter einen echten Mehrwert bietet. Ähnlich wie auf Deinem Blog könntest Du im Newsletter beispielsweise exklusive Fashion-Tipps geben, wenn Du Bekleidung verkaufst.

  • Online Shop im eigenen Netzwerk bewerben

Partnerschaften und ein gesundes Netzwerk sind für Dich besonders wichtig, wenn Du ein erfolgreiches Business führen möchtest. Wann immer Du die Zeit findest, solltest Du Dich daher mit anderen Unternehmer*innen verbinden und kostenlose Werbemöglichkeiten innerhalb des Netzwerkes nutzen. Untereinander können beispielsweise kostenlose Werbeposts in den sozialen Medien oder im Blog genutzt werden. So könntest Du einen Gastbeitrag für einen anderen Blog erstellen, der ein ähnliches Thema behandelt.

Bezahlte E-Commerce Werbung nutzen

Neben den zahlreichen kostenlosen Varianten empfiehlt es sich, monatlich ein gewisses Budget einzusetzen, um Deine Reichweite noch weiter zu steigern. Allerdings sollte die bezahlte Werbung erst dann in Anspruch genommen werden, wenn Du das notwendige Budget regelmäßig aufbringen kannst.

Folgende Möglichkeiten gibt es:

  • Google Ads  – mit Google kannst Du bezahlte Online Shop Werbung schalten. Du benötigst hierfür ein Google Ads Konto und kannst dort entsprechende Werbeanzeigen erstellen.

Wichtig: Definiere vorher Deine Zielgruppe und finde passende Keywords, sodass Du die Anzeige optimal auf gewünschte Interessent*innen ausrichten kannst. Andernfalls besteht die Gefahr, dass Du das investierte Geld „verbrennst“.

Über Google Ads erstellst Du Deine Anzeigen mit den passenden Keywords und Anzeigentexten entsprechend Deiner Produkte oder Dienstleistung. Gibt ein*e User*in einen Deiner hinterlegten Suchbegriffe bei Google ein, wird Deine Anzeige im oberen Bereich der Suchergebnisse angezeigt. User*innen können nun, wenn sie sich von Deiner Anzeige angesprochen fühlen, auf Deinen Shop gelangen, um dort die gewünschten Produkte zu kaufen. Die Crux liegt hier ganz klar darin, die Anzeige optimal auf Deine Zielgruppe abzustimmen, sodass das Interesse möglichst hoch ist.

Achtung: Wenn Du selber nicht weißt, wie Du Google Ads am besten nutzt, solltest Du die Erstellung der Anzeigen lieber einem Profi überlassen. Dies erhöht zwar die Werbeausgaben, verspricht aber generell einen deutlich höheren Erfolg.

  • Bezahlte Werbung in Social Media – fast alle sozialen Medien, sowie Pinterest, YouTube, Xing und LinkedIn bieten Dir ebenfalls die Möglichkeit, bezahlte Werbung einzubinden. So kannst Du beispielsweise bei Instagram und Facebook mit nur wenigen Klicks aus einem klassischen Post eine Werbeanzeige erstellen. Hierbei ist jedoch Vorsicht geboten, denn es besteht die Gefahr, dass Du Dein Budget verschleuderst. Es gibt einige wichtige Dinge, die beachtet werden sollten, damit sich das Schalten der Anzeigen in den sozialen Medien für Dich lohnt. Auch hier empfiehlt sich also die Inanspruchnahme eines Profis, wenn Du Dir unsicher bist.
  • Suchmaschinenoptimierung für Blog und Onlineshop – die Suchmaschinenoptimierung für Deinen Online Shop und Deinen Blog ist eine weitere Werbemaßnahme, wenn auch nur indirekt. Sie hilft Dir dabei, dass Dein Shop in der Suchmaschine besser platziert wird, sodass potenzielle Interessent*innen Dich schneller finden. Wir haben diese Variante bereits bei den kostenlosen Werbemaßnahmen aufgeführt. Auch hier empfehlen wir allerdings, Dich an einen Profi zu wenden, wenn Du selbst keine Ahnung von Suchmaschinenoptimierung hast und Dich mit diesem Thema auch nicht auseinandersetzen möchtest.
  • Affiliate-Werbung für Online Shop machen – Affiliate-Werbung bedeutet, dass Du eine andere Person dafür bezahlst, für Dich Werbung zu machen, so ähnlich wie es beim Netzwerken in der kostenlosen Variante beschrieben wurde. Der Affiliate bekommt im Gegensatz beispielsweise eine Provision, wenn er Deine Produkte erfolgreich verkauft.
  • Neuer Online Shop – Werbung auf Fahrzeug nutzen – es gibt alt bewährte Werbemöglichkeiten, die noch immer aktuell sind und viel bringen. So kannst Du beispielsweise Werbung an Deinem Auto anbringen. Wichtig ist hierbei, die Sache nicht zu verkomplizieren. Die Werbung sollte klar verständlich und schon von Weitem erkennbar sein, denn im Straßenverkehr hast Du in der Regel nur wenige Sekunden Zeit, um einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen.

Weitere klassische Werbemaßnahmen, die Du für Deinen Online Shop verwenden kannst, sind Plakatwerbung und das Auslegen von Flyern. Ebenfalls empfehlen sich Visitenkarten. Idealerweise sollten all diese Werbemaßnahmen einen Mehrwert für Deine potenziellen Kund*innen enthalten.

Werbung auf Fahrzeug

Positive Kundenstimmen – beste Werbung für Deinen Onlineshop

Positive Kundenmeinungen sind die beste Methode, um Deinen Shop nachhaltig zu stärken. Käufer*innen, die von Deinen Produkten überzeugt sind, sind in der Regel gern bereit, Ihre Erfahrungen mit Deinen Produkten mit ihren Freunden und Bekannten zu teilen oder positive Bewertungen zu hinterlassen. Deshalb solltest Du nicht nur ein tolles Erlebnis im Shop und erstklassige Produkte anbieten, sondern auch jede Gelegenheit nutzen, Deine Kunden um Rezensionen zu bitten. Dies gelingt beispielsweise, indem Du einige Zeit nach dem Kauf eine E-Mail schickst, in der Du aktiv um eine solche Bewertung bittest.

Werbung Online Shop – Fazit

Die Werbung für Deinen Shop muss nicht teuer sein, denn viele Maßnahmen stehen Dir sogar kostenlos oder mit einem nur sehr geringen Kostenaufwand zur Verfügung. Poste beispielsweise in den sozialen Netzwerken oder betreibe einen eigenen Blog. Steht Dir etwas mehr Geld zur Verfügung, kannst Du Dich zudem für das Schalten von Anzeigen entscheiden oder das Affiliate-Marketing nutzen. In allen Bereichen gilt jedoch, nicht blindlings drauf los optimieren. Sollte Dir das nötige Wissen fehlen, nutze Weiterbildungsmöglichkeiten oder hole dir einen Profi an die Hand.

KONTAKTIERE UNSERE EXPERTEN JEDERZEIT, WENN DU DIE WERBUNG FÜR DEINEN ONLINE SHOP WEITER OPTIMIEREN WILLST!

JETZT KONTAKT AUFNEHMEN
Werbung Online Shop