Google Ads Kampagnen Budget – Was ist wichtig?

Google Ads Kampagnen Budget

Hier erfahren Sie was es mit dem Google Ads Kampagnen Budget auf sich hat. Die Planung der Google Kampagnen sollte mit Bedacht erfolgen. Dies gilt umso mehr hinsichtlich des zur Verfügung stehenden Budgets. Dieses können Sie bei Google Ads Kampagnen jederzeit an Ihren Bedarf anpassen und beispielsweise ein Tagesbudget festlegen.

Was bedeutet Tagesbudget und wie wird es festgelegt?

Google Ads ermöglicht Ihnen, ein Tagesbudget festzulegen. Dies bedeutet, dass Sie entscheiden, wie viel Geld Sie pro Tag in die Werbeaktionen investieren möchten. Dieses Limit wird nicht überschritten, sodass Sie stets eine gute Sicherheit geboten bekommen.

Beispielrechnung anhand des Monatsbudgets

Wissen Sie, wie hoch das Budget ist, welches Sie monatlich in Werbemaßnahmen investieren können? Dann können Sie mit diesem Monatsbudget problemlos das benötigte Tagesbudget ermitteln, und zwar folgendermaßen:

Angenommen, Ihr Monatsbudget für die Werbeaktionen bei Google beträgt 200,00 Euro. Teilen Sie diesen Betrag durch die durchschnittliche Anzahl der Tage je Monat. Diese beträgt 30,4.

200 / 30,4 = Sie erhalten somit ein Tagesbudget in Höhe von 6,58 Euro und können dieses aufrunden auf 7,00 Euro oder abrunden auf 6,00 Euro.

Beispielrechnung anhand der Klicks pro Tag

Sie können das Tagesbudget des Weiteren anhand der gewünschten Klicks pro Tag ermitteln. Angenommen, der Cost per Click (CPC) beträgt 0,10 Euro und Sie streben täglich 70 Klicks an. Dann gehen Sie bei der Berechnung folgendermaßen vor:

0,10 x 70 = 7,00 Euro

Sie benötigen somit ein Tagesbudget in Höhe von 7,00 Euro.

Das Budget auf mehrere Kampagnen verteilen

Selbstverständlich bietet Ihnen Google die Chance, das zur Verfügung stehende Budget auf mehrere Kampagnen zu verteilen, sodass Sie parallel verschiedene Werbeaktionen erfolgreich durchführen können.

Was passiert bei Änderungen am Budget?

Sie haben das Tagesbudget geändert? In Ihrem Google-Konto können Sie die Anpassung umgehend nachvollziehen.

Was geschieht, wenn Sie das Budget verändern und wie dies mit der jeweiligen Tageszeit zusammenhängt, möchten wir Ihnen nachfolgend erläutern:

  1. Wenn Sie Ihr Budget in der Mittagszeit verändern
    Das festgelegte Tagesbudget wird von Google normalerweise zur Hälfte am Vormittag und zur anderen Hälfte am Nachmittag verbraucht. Stellen Sie fest, dass Ihre Kunden vermehrt in der ersten Tageshälfte nach Ihnen und Ihren Angeboten suchen, empfiehlt es sich, das Budget entsprechend anzupassen, beispielsweise nach der Quote 80 Prozent Tagesbudget für den Vormittag und 20 Prozent Tagesbudget für den Nachmittag. Führen Sie nun in den Mittagsstunden eine Budgetänderung durch, passiert es möglicherweise, dass am Nachmittag desselben Tages nochmals 50 Prozent verwendet werden, sodass Sie an diesem Tag eventuell das kalkulierte Budget überschreiten. Dies ist damit zu begründen, dass das System automatisch einen Ausgleich durchführt. An Tagen, an denen wenige Zugriffe erfolgen, wird weniger Budget verbraucht und an Tagen mit vielen Zugriffen entsprechend mehr. Auf das festgelegte Monatsbudget hat dies jedoch keine Auswirkungen, sodass Sie diesbezüglich nicht mit einer unkalkulierbaren Überschreitung rechnen müssen. Haben Sie das Budget zum Mittag hin nicht erhöht, sondern minimiert, werden am Nachmittag entsprechend weniger Anzeigen an Ihre Zielgruppe ausgeliefert.
  2. Bei mehrfacher Änderung am Tag
    Wenn Sie das Budget mehrmals am Tag verändern, verwendet Google an diesem Tag automatisch das höchste festgelegte Budget und belastet Ihr Konto hiermit.
  3. Bei Änderung des Budgets zur Mitte des Monats
    Sollten Sie das für die Anzeigen zur Verfügung stehende Budget zur Mitte des Monats ändern, wird das neue Tagesbudget auf die verbleibenden Tage hochgerechnet. Google addiert das Budget, welches ursprünglich für die Kampagne gedacht war und bereits verbraucht ist. Angenommen, Ihr bisheriges Budget lag bei 2,00 Euro täglich. An Tag 20 des Monats entscheiden Sie, das Budget auf 5,00 Euro zu erhöhen. Bis zum 20. Tag haben Sie 40 Euro ausgegeben. Folgendermaßen wird gerechnet: 5,00 Euro + 10 Tage = 50 Euro. 50 Euro plus die bisherigen Ausgaben von 40 Euro = 90 Euro.
  4. Bei mehrmaliger, monatlicher Änderung des Budgets
    In diesem Fall geht Google gleichermaßen wie bei der einmaligen Änderung im Monat vor.

Sie haben noch Fragen zum Thema Kampagnen Budget? Zögern Sie nicht, uns anzusprechen!

Jetzt Kontakt aufnehmen


Kontakt


Anrufen

Scroll to Top