fbpx

Verweis-Ausschlussliste

Durch einen Verweis wird automatisch eine neue Sitzung erzeugt. Hingegen wird dann keine neue Sitzung ausgelöst, wenn die Verweisquelle ausgeschlossen wird. Je nachdem, wie Sie die Verweise werten möchten, werden Sie demzufolge entweder als eine oder als zwei Sitzungen anerkannt.

Verweisausschlüsse werden beispielsweise verwendet, wenn ein Tracking erfolgt, welches subdomainübergreifend ist. Auch bei Kauftransaktionen, die über die Website von Dritten abgewickelt werden, kann die Verweis-Ausschlussliste zum Einsatz kommen.

Gehen Sie folgendermaßen vor, wenn Sie Verweiszugriffsquellen hinzufügen möchten.

  1. Loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und dem Passwort in das Analytics-Konto ein.
  2. Wählen Sie die Option „Verwaltung“ aus.
  3. Wählen Sie das Analytics-Konto aus, welches die gewünschte Property beinhaltet. Verwenden Sie hierfür das Drop-Down-Menü.
  4. Wählen Sie die gewünschte Property aus.
  5. Rufen Sie die Option „Tracking-Informationen“ auf.
  6. Wählen Sie die „Verweis-Ausschlussliste“.
  7. Damit Sie eine Domain hinzufügen können, müssen Sie auf „+ Verweisausschluss hinzufügen“ klicken.
  8. Tragen Sie den Namen der Domain ein.
  9. Wählen Sie die Option „Erstellen“, um die Eingabe zu speichern.

Sie können die Verweiszugriffsquellen auch entfernen. Führen Sie diesbezüglich die folgenden Schritte aus:

  1. Loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und dem Passwort in das Analytics-Konto ein.
  2. Wählen Sie die Option „Verwaltung“ aus.
  3. Wählen Sie das Analytics-Konto aus, welches die gewünschte Property beinhaltet. Verwenden Sie hierfür das Drop-Down-Menü.
  4. Wählen Sie die gewünschte Property aus.
  5. Rufen Sie die Option „Tracking-Informationen“ auf.
  6. Wählen Sie die „Verweis-Ausschlussliste“.
  7. Wählen Sie die Zeile der Domain aus, die Sie entfernen möchten.
  8. Klicken Sie auf „Entfernen“.
  9. Wählen Sie die Option „Domain löschen“ aus, um die Eingabe zu speichern.

(Quelle: Google Analytics)