Google Ads Kampagne optimieren mit Google Empfehlungen

Automated Recomendation

Als Werbender bist du auf den Erfolg deiner Kampagne angewiesen, um Kunden zu generieren. Aus diesem Grund solltest du die Möglichkeiten der dir zur Verfügung stehenden Mittel vollends ausschöpfen. Eine davon ist die Automated Recommendation, auch bekannt als Google Empfehlung für Ads bei der Kampagnenoptimierung.

Was steckt hinter der Google Empfehlung?

Was bis 2018 noch „Werbechancen“ hieß, sind heute die „Empfehlungen“, die du als separate Seite in deinem Google Ads Konto findest. Sie dient dazu, deine Werbekampagnen auf einem recht simplen Weg zu optimieren und somit dein Werbebudget effizient einzusetzen.

Die Empfehlungen beinhalten:

  • Gebote
  • Keywords
  • Anzeigen
  • neue relevante Funktionen

Die Daten für die Google Empfehlungen werden aus deinem Konto, genauer aus deinen Kampagneneinstellungen und dem Leistungsverlauf und aus den Nutzerverhalten-Trends bezogen. Auf diese Weise kannst du von einer wirklich individuellen Google Empfehlung profitieren. 

Wissenswert: Möchtest du den Aufwand, Google Ads Kampagnen zu optimieren, noch weiter senken, kannst du der Opt-in-Funktion zustimmen. Mit dieser gestattest du, dass Empfehlungen automatisch übernommen werden. Das geht für bis zu 17 Empfehlungen, die du jederzeit auch deaktivieren kannst.

Der Optimierungsfaktor

Der Optimierungsfaktor hilft dir dabei, individuelle Empfehlungen zu erhalten. Du erhältst einen Überblick, ob dein Kontopotenzial auch richtig genutzt wird beziehungsweise, ob deine Kampagnen adäquat durchdacht sind oder Optimierungsbedarf besteht. Der beste Schätzwert des Qualitätsfaktors liegt natürlich bei 100 Prozent, welcher aus den Statistiken, Einstellungen deines Kontos und dem Kampagnenstatus gezogen wird. Außerdem spielt die Empfehlung selbst eine Rolle, welche stärker und schwächer ins Gewicht fallen kann. Abhängig davon, kann es zu einer erneuten Berechnung kommen.

Selbstverständlich hast du die Wahl, die jeweilige Google Empfehlung anzunehmen – dafür reicht ein einziger Klick auf „übernehmen“. Alternativ kannst du sie ablehnen, musst aber keine Sorge haben, die Google Empfehlung nie wieder zu erhalten. Sollte sie wieder relevant sein, bekommst du den Vorschlag erneut. Möchtest du eine Empfehlung nicht nutzen, kannst du Google ein Feedback geben – dies ist aber kein Muss. 

Wissenswert: Du erhältst für jede Empfehlung einen eigenen Optimierungsfaktor, an dem du dich orientieren kannst. Du bekommst aber nur dann eine, wenn sie dein Ziel positiv beeinflusst. Um dies abzuschätzen, wird deine Gebotsstrategie herangezogen.

Welche Arten von Google Empfehlungen gibt es?

Anzeigen und Erweiterungen

Die Google Empfehlung „Anzeigen und Erweiterungen“ kontinuierlich im Blick zu behalten, legen wir dir sehr ans Herz. Sie ist für deine Anzeigenoptimierung von Bedeutung, wenn du sie erstellst oder überarbeitest. Hierfür gibt dir der Google Algorithmus einen hervorragenden Überblick, welche deiner Kampagnen erfolgreich sind und was du beachten solltest, um eine gute Position zu erreichen. 

Mögliche Empfehlungen:

  • Anzeigenerweiterungen
  • Anzeigenrotation
  • responsive Anzeige

Bildschirmfoto 2022 06 21 um 17.13.33

Automatisierte Kampagnen

Mit smarten Strategien kannst du die Leistung deiner Google Ads Kampagne optimieren. 

Mögliche Empfehlungen:

  • automatisierte Gebotseinstellungen
  • Ausrichtungen
  • Anzeigenerstellung (z. B. Smarte Displaykampagnen oder Smarte Shoppingkampagnen)

Gebote und Budgets

Unter der Google Empfehlung „Gebote und Budgets“ findest du alles, was mit deinen Gebotsstrategien und Geschäftszielen im Zusammenhang steht. Diese solltest du dir ansehen, wenn du deine Kampagnen nicht durch ein zu knapp bemessenes Budget oder eine unpassende Gebotsstrategie gefährden möchtest.

Mögliche Empfehlungen:

  • Budgetanpassung 
  • Festlegung des Gebotsstrategieziels
  • Neuzuweisung von restlichem Budget
  • Effizienzerhöhung für Gebote für eine Gebotsstrategie

Bildschirmfoto 2022 06 21 um 17.13.44

Keywords und Ausrichtung

Hierbei handelt es sich um Google Empfehlungen, mit denen du verstärkt deine Zielgruppe erreichst.

Mögliche Empfehlungen:

  • Hinzufügen/Ausschließen von Zielgruppen und/oder Keywords
  • benutzerdefinierte Zielgruppen 
  • Erstellung dynamischer Suchanzeigen zur Erhöhung der Reichweite

Bildschirmfoto 2022 06 21 um 17.13.52

Fehlerbehebung

Unter diesem Empfehlungspunkt dreht sich alles darum, deine Google Ads Kampagne zu optimieren, wenn Fehler aufgetreten sind. 

Mögliche Empfehlungen:

  • Korrektur abgelehnter Shopping-Kampagnen-Produkte 
  • Behebung von Zertifizierungsproblemen
  • Optimierung von Anzeigengruppen 

Anzeigenvorschläge

Für die Leistungssteigerung deiner Suchkampagnen nutzt du die Empfehlung „Anzeigenvorschläge“, unter der du bereits bewährte Anzeigen findest. 

Mögliche Empfehlungen:

  • Übernahme/Ablehnung von effizienten Anzeigenvorschlägen

Achtung: Nach 14 Tagen werden Anzeigenvorschläge automatisch, solltest du sie nicht aktiv abgelehnt haben.

Diese Vorteile bietet dir der „Empfehlungen“-Tab

Bildschirmfoto 2022 06 21 um 17.14.01

(https://support.google.com/google-ads/answer/10279006?hl=de)

Der Tab „Empfehlungen“ bringt drei große und wichtige Vorteile, mit denen du deine Kampagnen besser betreuen kannst. 

  1. Leistungsprognosen

Die Leistungsprognosen geben dir Auskunft darüber, wie du deine Kampagnenleistung verbessern kannst. Sie verraten dir das mögliche Potenzial, mit dem du arbeiten und auf dem du deine Kampagnen dementsprechend ausrichten kannst.

  1. Geringer Zeitaufwand

Zeit ist bekanntlich Geld und genau hier setzt die Google Empfehlung an. Du minimierst deinen Recherche- und Kontrollaufwand und kannst die Anwendung mit nur einem Klick aktivieren.

  1. Aktuelle Kampagnen

Nur, wenn du stets up to date bist, kannst du bei den Großen mitschwimmen und dich behaupten. Aus diesem Grund ist es wichtig, deine Kampagnen auf aktuelle Trends anzupassen, indem du die Keywords und Gebote im Auge behältst.

Fazit

Du solltest stets am Ball bleiben, um deine Google Ads Kampagne zu optimieren. Hierfür steht dir die Google Empfehlung zur Seite, die aber auch als genau das gesehen werden sollte: Hilfreich für einen zusätzlichen Schliff, doch nicht jede Google Empfehlung eignet sich für deine Ziele. Alles in einem kannst du durch sie einen detaillierten Blick auf deine bisherigen Daten werfen und eine Leistungsprognose erhalten sowie Optimierungen vornehmen, die dich nur noch einen Bruchteil der Zeit kosten, die du auf anderem Weg investieren musst. Weiterhin eignet sich die Google Empfehlung ideal, um deine Kampagnen up to date zu halten und insbesondere auf Fehler, aktuelle Keywords und Gebote zu überprüfen und optimieren. Aus unserer Sicht sind sie ein sehr wichtiger Teil deiner Optimierungsarbeit.

Melde Dich jederzeit, sollten noch Fragen offen geblieben sein. Wir freuen uns auf Deinen Kontakt!

Jetzt Kontakt aufnehmen


Kontakt


Anrufen

Scroll to Top