Werbung in Russland – Was ist Yandex?

Werbung in Russland mit Yandex
Andreas Kirchner

Autor: Andreas Kirchner

Kontakt: Profil Xing

Datum: 09.11.2016, 12:34 Uhr

Werbung in Russland mit Yandex – Bei Yandex handelt es sich um die in Russland marktführende Suchmaschine. Sie gehört zu einem russisch-niederländischen Konzern, der seinen Sitz in Amsterdam hat und ist eine der führenden Suchmaschinen weltweit. Für Werbetreibende ergeben sich hieraus zahlreiche interessante Möglichkeiten.

Die Produkte von Yandex lassen sich mit denen von Google gleichsetzen, sodass es dem im Jahr 1997 gegründeten Unternehmen spielend einfach gelang, den russischen Markt zu erobern.

Marktanteile der Suchmaschinen in Russland – Werbung in Russland mit Yandex

Nachfolgend möchten wir Ihnen die Marktanteile der Suchmaschinen in Russland verdeutlichen:

  • Yandex ist Marktführer mit einem Anteil von 56 Prozent
  • Auf Platz zwei rangiert Google mit einem Anteil von 37 Prozent
  • Platz drei sichert sich mit einem Anteil von 5 Prozent Mail.ru
  • Mit einem Anteil von gerade einmal 1,5 Prozent haben sich alle anderen Suchmaschinen weit abgeschlagen platziert

Suchmaschinenwerbung mit Yandex – Das müssen Sie beachten:

Auch Yandex bietet die Möglichkeit, Suchmaschinenwerbung zu schalten und hierdurch die Umsätze eines Unternehmens effektiv zu steigern. Das Pendant zu Google AdWords heißt „Yandex.Direct“. Ebenso kann durch eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung (SEO) das Ranking bei Yandex erheblich verbessert werden.

Inwiefern man Google AdWords und Yandex.Direct miteinander vergleichen kann, möchten wir nachfolgend aufführen:

Grundsätzlich empfiehlt sich die Nutzung von Suchmaschinenwerbung bei Yandex natürlich nur, wenn die Zielgruppe auch den russischen Markt betrifft. Ein deutsches Unternehmen, welches keine Ambitionen hat, den russischen Markt zu erobern oder dessen Produkte und Dienstleistungen für Russland keine Relevanz haben, kann sich das Yandex-Marketing natürlich sparen.

Wenn Sie jedoch die russische Zielgruppe ansprechen möchten, können Sie vom größten russischen CPC-System in vielerlei Hinsicht profitieren.

Die wichtigsten Fakten zu Yandex Werbeanzeigen auf einen Blick:

Im direkten Vergleich lassen sich einige Unterschiede zu Google AdWords feststellen, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten:

  • Sie können das Interface von Yandex in den Sprachen Ukrainisch, Englisch und natürlich Russisch aufrufen.
  • Im Vergleich zu AdWords arbeitet Yandex mit der eigenen Währung „unit“. Für 0,65 Euro erhalten Sie einen unit.
  • Sie können die Werbekampagne bei Yandex auch in Euro bezahlen, müssen diesbezüglich allerdings einen entsprechenden Antrag stellen. Wenden Sie sich hierfür an info@balance.yandex.ru.
  • Sobald Sie das erste Mal bezahlt haben, können Sie im Interface direkt die Euro-Rechnung erstellen.
  • Generell können Sie per Kreditkarte oder Banküberweisung bezahlen.

Die unterschiedlichen Gebotsstrategien der größten Suchmaschine Russlands

Wie bei AdWords kommt es auch bei Yandex auf die richtige Gebotsstrategie an. Hierbei wählen Sie zwischen 8 Varianten. Für welche Strategie Sie sich entscheiden, hängt maßgeblich davon ab, welche Ziele Sie mit der Kampagne verfolgen. Sie können grundsätzlich zwischen einer automatischen und einer manuellen Anpassung wählen.

Entscheiden Sie sich beispielsweise für folgende Optionen:

  • Pro Woche eine festgelegte Anzahl an Klicks erreichen („Weekly Budget – maximum clicks“)
  • Manuell festgelegte CPC für höchstmögliche Position („Highest available position“)

Die Anzeigenerstellung bei Yandex

Hinsichtlich der Verwendung der Keywords gibt es kaum Unterschiede zu Google. Hier müssen Sie ebenfalls relevante Keywords verwenden, damit die Anzeige möglichst erfolgreich wird. Gleiches gilt für die Sitelinks.

Bei der Gestaltung der Textanzeigen selbst profitieren Sie allerdings von einem entscheidenden Vorteil, denn Yandex bietet Ihnen mehr Platz für den Text. Dies bedeutet, dass Sie beim Titel 33 Zeichen und im Text sogar 75 Zeichen verwenden können.

Hoher Marktanteil – So optimieren Sie die Kampagnen bei Yandex:

Yandex bietet die Möglichkeit, ein bestimmtes Budget festzulegen, mit welchem Yandex automatisch bestimmte Keyword-Kombinationen hinzubucht. Ob sich dies für Ihre Kampagne lohnt, testen Sie am besten selbst. Legen Sie die Gebote individuell fest.

Sie können ebenso wie bei AdWords ausschließende Keywords festlegen. Diese werden jedoch nicht in den Suchanfrageberichten angezeigt, sodass Sie sich hierfür eines weiteren Tools bedienen müssen. Beispielsweise können Sie wordstat.yamdex.ru nutzen. Schließen Sie einige Keywords aus, um die Relevanz der Anzeige erheblich zu verbessern und letztendlich mehr Interaktionen zu erzielen.

Eine besondere Möglichkeit der Optimierung bietet Yandex, da Sie bestimmte Regionen von der Anzeige der Kampagne ausschließen können. Dies bedeutet: Wenn Sie nach Auswertung der Berichte feststellen, dass es Regionen gibt, in denen die Anzeige nicht zum gewünschten Erfolg führt, schließen Sie diese einfach aus und erreichen im Gegenzug mehr relevante Stellen. Die Klickrate erhöht sich hierdurch deutlich, was allgemein zu besseren Suchergebnissen führt.

Finden Sie heraus, ob sich Yandex lohnt

Im Vorfeld ist es schwer, zu erkennen, ob es sich lohnt, das Suchmaschinenmarketing bei Yandex zu starten. Deshalb lohnt es sich, zunächst sowohl AdWords als auch Yandex für die Werbung in Russland zu nutzen und sich letztendlich für den besseren Anbieter zu entscheiden.

Werben mit Yandex – Vorteile in der Übersicht:

  • Yadex ist Marktführer in Russland, sodass Sie Werbung im russischen Raum gezielt über diesen Anbieter durchführen sollten.
  • Für die Erstellung von Textanzeigen steht Ihnen mehr Platz zur Verfügung als bei Google-AdWords.
  • Yandex arbeitet mit der eigenen Währung „unit“. Dennoch haben Sie die Möglichkeit, Ihre Rechnungen per Kreditkarte oder Überweisung in Euro zu bezahlen.
  • Erstmals müssen Sie dies beantragen. Ab dem zweiten Mal können Sie die Rechnungen in Ihrem Konto selbst erstellen.
  • Sie können bestimmte Regionen, in denen die Anzeige schlecht läuft, ausgrenzen, sodass die Kampagne lediglich in den relevanten Gebieten angezeigt wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Google für B2B Unternehmen

Google für B2B Unternehmen

Vom: 15. November, 2016 | Autor: Andreas Kirchner

Welches Potenzial birgt Google für B2B Unternehmen? Viele Unternehmer aus dem Bereich Business to Customer (BTC) ...

mehr erfahren
Adwords Werbestatistik

AdWords Werbestatistik

Vom: 2. November, 2016 | Autor: Andreas Kirchner

Die aktualisierte Werbestatistik: 5 Fakten auf einen Blick In der vorliegenden Analyse wurden AdWords Werbekampagnen von ...

mehr erfahren
adwords express vs. adwords

AdWords Express vs. AdWords: Die Unterschiede

Vom: 29. Oktober, 2016 | Autor: Andreas Kirchner

Sowohl AdWords als auch AdWords Express sind Werbeprodukte, welche Ihnen von Google angeboten werden. Sie ...

mehr erfahren
zurück

Unsere Blogthemen

Rückruf anfordern und Vorteile nutzen

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Das interessiert unsere Kunden

Bildgrößen bei Facebook
Bei der Nutzung von Facebook gehört für die meisten das Posten verschiedener Fotos dazu. Diese jedoch ...
mehr erfahren
SEO Longtail Optimierung
Long Tail ist ein Begriff aus dem Online-Marketing. Er bezeichnet einen Suchbegriff, durch den der User ...
mehr erfahren
Google Bilder: Wie optimiere ich meine Bilder für Google?
Google Bilder einzubinden, ist oft nicht leicht. Deshalb erklären wir Ihnen nachfolgend, was es damit auf ...
mehr erfahren
Fotolia / A/B Tests
Die sogenannten A/B Tests sind wichtig, um herauszufinden, wie eine Webseite am besten funktioniert. Zu diesem ...
mehr erfahren

Einfach und direkt anfragen:

Ob kostenlose Beratung oder unverbindlicher AdWords-Konto-Check.
Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 40 570 10 75 50

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.