Warum ist E-Mail-Marketing so wichtig?

Fotolia / E-Mail-Marketing
Andreas Kirchner

Autor: Andreas Kirchner

Kontakt: Profil Xing

Datum: 18.05.2017, 12:27 Uhr

E-Mail-Marketing gilt seit vielen Jahren als eines der wichtigsten Marketing-Instrumente. Wenn Sie Neukunden generieren und Bestandskunden bei Laune halten möchten, können Sie auf diese Form der gezielten Werbung nicht verzichten. Worauf es für erfolgreiches E-Mail-Marketing ankommt und welche Dinge Sie beachten müssen, erfahren Sie im nachfolgenden Artikel.

Modernes E-Mail-Marketing ist individuell

Während noch vor einigen Jahren das E-Mail-Marketing eine breite Masse ansprechen sollte und in Massenmails endete, sollten Sie hiervon unbedingt Abstand nehmen, wenn Sie mit dem Versenden von E-Mails erfolgreich neue Kunden generieren möchten. Der Trend geht ganz klar hin zur personalisierten E-Mail. Dies bedeutet, dass Sie den Kunden persönlich ansprechen und auf seine individuellen Wünsche und Vorstellungen eingehen. Hinzu kommt, dass die Mails auch den technischen Anforderungen gerecht werden sollten. Bedenken Sie, dass viele User heute vermehrt mobile Endgeräte nutzen, um ihre E-Mails zu checken. Deshalb sollten Sie diesem Fakt beim Erstellen des Newsletters besondere Aufmerksamkeit widmen.

E-Mail-Marketing erlebt einen neuen Aufschwung

Auch wenn das Interesse an Newslettern in den letzten Jahren ein wenig nachgelassen hat, erlebt diese Form der Werbung derzeit einen Aufschwung. Somit haben es soziale Netzwerke nicht geschafft, dem E-Mail-Marketing den Garaus zu machen.

Viele User bevorzugen den Newsletter vor allen anderen Werbemaßnahmen. Schließlich erfahren sie hierdurch jederzeit, welche neuen Produkte oder Dienstleistungen Unternehmen anbieten. Wenn Sie gleichzeitig die Gelegenheit nutzen, Ihre Aktionen zu personalisieren und diese im Newsletter zur Verfügung zu stellen, werden die Reaktionen der Kunden in der Regel positiv ausfallen. So tragen Newsletter häufig dazu bei, dass Kunden Ihre Produkte kaufen oder Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Das E-Mail-Marketing ist demzufolge eine gute Möglichkeit, um den Umsatz Ihres Unternehmens deutlich zu steigern.
Seit Inkrafttreten der DSGVO im März 2018 ist jedoch das Double-Opt-In Verfahren zu beachten!

Individuelles E-Mail-Marketing wird immer wichtiger

Noch vor ein paar Jahren führten Unternehmen zu Hauf Massen-Mailings durch und erzeugten hierdurch sehr viel Spam. Das Problem daran: Zwar wurden unendlich viele Mails an ebenso viele Empfänger versendet, jedoch war die Resonanz darauf sehr gering. Wenn Sie mit einer Mailing-Aktion wirklich Erfolg haben möchten, sollten Sie daher die Anzahl der Empfänger zum einen verringern und sich zum anderen auf die wirklich relevanten Empfänger konzentrieren. Dank verschiedener Newsletter-Marketing-Tools ist es in der heutigen Zeit überhaupt kein Problem, die E-Mails-Newsletter auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Empfängers individuell abzustimmen. Hierdurch stehen die Erfolgsaussichten für diese Form des Marketings deutlich besser für Sie.

Die Kundenzufriedenheit steht im Vordergrund

Sie können noch so viele Newsletter versenden: Wenn Sie den Interessenten nicht neugierig machen, wird es schwer sein, diesen für Ihre Produkte oder Dienstleistungen zu begeistern. Kunden, die sich jedoch gut beraten und in gewisser Weise durch die Newsletter auch „unterhalten“ fühlen, sind generell eher bereit, Ihren Onlineshop zu besuchen und Produkte zu kaufen oder Sie für eine Dienstleistung zu beauftragen.

Zu den wichtigsten Tipps für das E-Mail-Marketing gehören daher folgende Faktoren:

  1. Schreiben Sie jeden Kunden persönlich mit dessen Namen an
  2. Verwenden Sie einen aussagekräftigen Betreff, der die Neugier weckt
  3. Verraten Sie dem Interessenten zu Beginn des Newsletters, was ihn erwartet.
  4. Gliedern Sie den Newsletter übersichtlich und arbeiten Sie alle wichtigen Fakten ein
  5. Gestalten Sie die E-Mail interessant und fordern Sie den potentiellen Kunden zu der gewünschten Aktion auf

Seien Sie auf den ersten Blick erkennbar

Ein weiterer wichtiger Punkt sollte sein, dass Sie für den Kunden auf den ersten Blick klar und deutlich als Absender zu erkennen sind. Bedenken Sie, dass viele Leser heutzutage in wenigen Sekunden entscheiden, ob Sie Ihren Newsletter öffnen oder nicht. Wenn Ihr Absendername nicht unmittelbar zu erkennen ist, besteht die große Gefahr, dass Ihre Mail unbeachtet im Papierkorb landet. Seien Sie also erkennbar. Und verwenden Sie einen kurzen, prägnanten und knackigen Betreff, denn im Zweifelsfall sind dieser sowie Ihr Absendername die einzigen Punkte, anhand denen der Empfänger entscheidet, ob er den Newsletter lesen möchte oder nicht.

Während E-Mails auf dem Desktop-PC aufgrund der vergrößerten Darstellung gut wahrgenommen werden, wird der E-Mail-Posteingang auf dem Smartphone oder einem anderen mobilen Endgerät häufig nur überflogen, um die relevanten E-Mails herauszufiltern. Allein an diesem Umstand erkennen Sie, wie wichtig

  • der eindeutige Absendername und
  • der wohl durchdachte Betreff sind.

Verwendung einer Newsletter-Software

Selbstverständlich stehen in der heutigen Zeit zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung, Newsletter zu erstellen. Wenn Sie nach den modernen Vorgaben arbeiten und durch eine gute Qualität sowie eine interessante Gestaltung viele Kunden ansprechen möchten, können Sie eine entsprechende Software verwenden. Diese beachtet in der Regel automatisch die wichtigsten Punkte. Eine derartige Software ist beispielsweise Newsletter2Go.

Eine erstklassige Software sollte folgende Möglichkeiten bieten:

  • Hervorragende Darstellung der Newsletter auch auf Mobilgeräten, wie dem Smartphone oder dem Tablet (mobile Vorschau)
  • Verschiedene Personalisierungsmöglichkeiten, um den Newsletter an die Bedürfnisse des Kunden anzupassen
  • Es sollte eine Funktion vorhanden sein, die die Mails automatisch zum gewünschten Zeitpunkt versendet
  • Bestenfalls werden automatisch „Nachfolge-Newsletter“ erstellt und zum gewünschten Zeitpunkt ebenfalls an den Adressaten versendet

Durch cleveres E-Mail-Marketing schaffen Sie es, sich von der Konkurrenz abzuheben, Bestandskunden zu erfreuen, Neukunden zu gewinnen sowie den Umsatz Ihres Unternehmens effektiv zu steigern.

Das könnte Sie auch interessieren

Was ist Browser Caching und wie nutze ich es?

Was ist Browser Caching und wie nutze ich es?

Vom: 28. Januar, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

User, die Ihre Website bereits einmal besucht haben, können durch das sogenannte Browser Caching erheblich ...

mehr erfahren
Webdesign Tools auf Laptop

Die besten Webdesign Tools

Vom: 25. September, 2019 | Autor: Andreas Kirchner

Wenn Sie moderne Webseiten gestalten und diese bestmöglich für die Suchmaschinen optimieren möchten, müssen Sie ...

mehr erfahren
Überprüfung der Ladezeitoptimierung: Die besten Tools

Überprüfung der Ladezeitoptimierung: Die besten Tools

Vom: 5. Januar, 2018 | Autor: Andreas Kirchner

Wer mit seiner Website Erfolg haben und sein Unternehmen voranbringen möchte, sollte auf verschiedene Faktoren ...

mehr erfahren
zurück

Unsere Blogthemen

Rückruf anfordern und Vorteile nutzen

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Das interessiert unsere Kunden

Adwords Werbestatistik
Die aktualisierte Werbestatistik: 5 Fakten auf einen Blick In der vorliegenden Analyse wurden AdWords Werbekampagnen von kleinen ...
mehr erfahren
responsive Inhalte
Bei responsive Inhalten handelt es sich um Inhalte, die gezielt ausgeblendet werden, um eine optimale Darstellung ...
mehr erfahren
Wordpress Updates

WordPress Updates

9642 Aufrufe

Warum sind regelmäßige Wordpress Updates so wichtig? Wordpress Updates - Bei Wordpress handelt es sich um ein ...
mehr erfahren
Fotolia / Sprachsuche mit Alexa Skill
„Alexa“ ist das sogenannte Amazon Echo, über welches Sie den Dienst per Sprache steuern können. Da ...
mehr erfahren

Einfach und direkt anfragen:

Ob kostenlose Beratung oder unverbindlicher AdWords-Konto-Check.
Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 40 570 10 75 50

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.