Vorteile und Nachteile von Social Media Marketing

Social Media Marketing - Icons
Andreas Kirchner

Autor: Andreas Kirchner

Kontakt: Profil Xing

Datum: 06.12.2019, 14:00 Uhr

Social Media Marketing ist inzwischen zu einem weit verbreiteten Phänomen geworden, und zwar nicht nur bei den großen Unternehmen. Im Gegenteil: Auch viele kleine und mittelgroße Unternehmen haben erkannt, dass in Social Media Marketing die Zukunft liegt und dass es sehr viel Potential bietet.

Worum es sich dabei handelt, welche die bekanntesten Kanäle sind und worin die Vor- und Nachteile liegen, das erfahren Sie in diesem Artikel.

Was ist Social Media Marketing?

Als Social Media Marketing wird der Bereich des Marketings bezeichnet, der sich auf die sozialen Medien bezieht. Hierzu zählen alle Aktivitäten und Maßnahmen (in den Sozialen Netzwerken) welche dazu dienen, die Unternehmensziele zu erreichen. Verbreitet ein Unternehmen beispielsweise mit der eigenen Facebookseite seine Werbebotschaft, stärkt dies die Kundenbindung und führt in der Regel zu mehr Umsatz.

Eine Unterform des Social Media Marketings ist das sogenannte Influencer-Marketing. Bei diesem wird ein Produkt, eine Dienstleistung eines Unternehmens oder das Unternehmen selbst durch einen Influencer beworben. Dieser wird vom Unternehmen für die Werbung auf z.B. YouTube oder Instagram bezahlt.

Die Unterschiede könnten also als ,,aktives Social Media Marketing“ (eigene Werbung für das Unternehmen) und ,,passives Social Media Marketing“ (Werbung für das Unternehmen über Drittpersonen) bezeichnet werden.

Sie benötigen Beratung für Ihr Social Media Marketing? Sprechen Sie uns an!

Jetzt Kontakt aufnehmen

Kein Social Media Marketing ohne Strategie

Wie alle anderen Marketingformen bedarf auch das Social Media Marketing einer cleveren Strategie. Andernfalls werden Sie Ihre gewünschte Zielgruppe wahrscheinlich nie erreichen und dadurch ein hohes Potential verschwenden.

Ehe Sie mit dieser Marketingform starten, sollten Sie sich also über Ihre Ziele im Klaren sein.

Außerdem ist eine klare Struktur auch deshalb sinnvoll, um das gesamte Konzept zu planen. Vor allem, wenn Sie mit Ihrem Unternehmen auf verschiedenen Plattformen erfolgreich sein möchten, bedarf dies einer hervorragenden und cleveren Redaktionsplanung.

In unserem anderen Beitrag erfahren Sie mehr über die Social Media Marketing Strategie.

Was sind die besten Kanäle für Social Media Marketing?

Das ist schwer zu sagen, denn es gibt nicht den EINEN, besten Kanal. Welche Plattform Sie letztendlich wählen, hängt maßgeblich davon ab, was und vor allem wen Sie erreichen möchten.

Richtet sich Ihr Angebot beispielsweise an eine sehr junge Zielgruppe, bieten sich klassischerweise YouTube oder Instagram für das Marketing an. Xing oder LinkedIn bieten sich vor allem für Unternehmen im B2B-Bereich an.

Erfahren Sie mehr über YouTube Werbung in unserem Blog.

Ein kleiner Hinweis an dieser Stelle: Auch wenn viele Pinterest in das Social Media Marketing einbeziehen, müsste dies eigentlich ausgegrenzt werden. Pinterest gehört streng genommen nicht zu den sozialen Netzwerken, sondern zu den Suchmaschinen. Anders als Google stehen bei Pinterest allerdings Bilder im Vordergrund. Mehr zum Thema Werbung auf Pinterest in unserem Blog.

Des Weiteren ist zu beachten, dass es auch innerhalb des jeweiligen Sozialen Netzwerkes weitere Kanäle gibt. Bei YouTube existieren beispielsweise verschiedene Channels, bei Facebook können Sie zwischen der Facebook-Seite, dem Unternehmensprofil, den Facebook-Storys und den Facebook-Live-Videos unterscheiden. Instagram bietet neben dem klassischen Feed ebenfalls Storys, Live Videos und IGTV (Instagram-TV) an. Bei allen Angeboten sollten jedoch die Anforderungen daran beachtet werden.

Sie sehen: Es ist nicht so leicht, das Social Media Marketing zu betreiben. Vor allem dann nicht, wenn Sie sich noch nicht damit auseinandergesetzt haben. Wir empfehlen daher, mit der Plattform zu starten, die am besten zu Ihnen, zu Ihrem Unternehmen und zu den Bedürfnissen Ihrer Zielgruppe passt. Haben Sie sich „eingearbeitet“ und sehen erste Erfolge, können Sie mit der Ausweitung auf die nächste Plattform beginnen. Grundsätzlich ist es sinnvoller, vor allem für kleine und mittelgroße Unternehmen, die nicht viele Mitarbeiter mit dem Social Media Marketing beauftragen können, sich lieber auf ein bis zwei Kanäle zu fokussieren. Diese können sie dann bestmöglich bedienen und den Erfolg für sich nutzen.

Wenn Sie als Unternehmer hingegen viele Kanäle bedienen, diese aber nicht regelmäßig aktualisieren, ist es schwierig über Social Media die Reichweite auszubauen.

Die besten Social Media Marketing Kanäle in der Übersicht:

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • YouTube
  • Xing
  • LinkedIn
  • Snapchat
  • (Pinterest)

Erfahren Sie mehr zu hilfreichen Social Media Marketing Tools.

Welche Marketingziele verfolgt Social Media in der Regel?

Durch Social Media Marketing ist es sehr gut möglich, Ihren Umsatz zu steigern, da die Werbung für Nutzer sehr personalisiert geschaltet wird und somit genau Ihre Zielgruppe angesprochen werden kann.

Ebenso ist es möglich, durch die verschiedenen Social Media Kanäle, das Vertrauen Ihrer Kundschaft zu stärken, sodass diese sozusagen ein Verlangen danach entwickelt, Ihre Produkte zu kaufen oder Ihre Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen.

Je mehr Vertrauen Ihre Follower in Sie haben, desto eher werden sie auch bereit sein, etwas von Ihnen zu kaufen. 

Social Media Marketing – Vorteile und Nachteile

Das Social Media Marketing hat sowohl Vor- als auch Nachteile.

Die Vorteile von Social Media Marketing:

  • Mehr Aufmerksamkeit und Bekanntheit für das Unternehmen
    Einer der größten Vorteile von Social Media Marketing ist es sicherlich, dass das Unternehmen deutlich mehr Aufmerksamkeit erhält. Die Voraussetzung hierfür ist, wie erwähnt, ein cleveres Konzept.
    Die Bekanntheit steigt deutlich an und je mehr Follower Sie generieren, desto mehr steigt in der Regel auch die Reichweite, sodass automatisch immer mehr Interessenten auf Ihr Unternehmen aufmerksam werden.
  • Mehr Umsatz durch größere Bekanntheit
    Durch die nun eintretende, größere Bekanntheit steigen natürlich auch die Chancen, dass die Interessenten Ihre Produkte kaufen oder Dienstleistungen beanspruchen möchten. Vor allem, wenn Sie sich auf die Interessen der Zielgruppe konzentrieren und in einem angemessenen Verhältnis werben, stehen die Chancen, dass Ihre Umsätze steigen, sehr gut.
  • Aufbau der eigenen Community
    Die eigene Community wird immer stabiler und je mehr Leute Ihr Unternehmen weiterempfehlen, desto mehr Interessenten werden schon bald zu Ihrer Community gehören.
  • Mitsprache der Kunden
    Eine eigene Community über Social Media hat zudem den Vorteil, dass Sie Ihre potentiellen Kunden direkt in die Produktfindung oder in die Verbesserung Ihrer Produkte mit einbeziehen können. Erstellen Sie beispielsweise eine Umfrage zum Thema: „Welches Produkt gefällt Ihnen besser? A oder B?“, werden Sie ziemlich schnell erfahren, was Ihre Kunden wirklich denken und können Ihr Unternehmen hieran ausrichten. Somit könnten Fehlproduktionen oder Dienstleistungen mit geringen Verkaufszahlen reduziert werden.
  • Auswirkungen auf das Suchmaschinenranking
    Eine aktive Community in den sozialen Netzwerken kann sich nicht zuletzt auch auf das Ranking Ihrer Website in den Google Suchergebnissen (SERPs) auswirken.

Die Nachteile von Social Media Marketing:

  • Als erstes benötigen Sie einen Plan
    Viele Inhalte, ohne einen Plan zu posten, ist für ein Unternehmen wenig sinnvoll. Möglicherweise werden dadurch auch einige Menschen erreicht werden, die nicht unbedingt Ihrer Zielgruppe entsprechen.
    Viele verschiedene Postings, die ohne einen Plan auf irgendeiner Plattform gepostet werden, werden zudem oft nicht wahrgenommen, da sie für die eigene Zielgruppe nicht relevant sind.
    Es ist demnach sehr sinnvoll, einen Plan zu erstellen, der allerdings viel Zeit in Anspruch nimmt.
  • Social Media Marketing kostet Zeit oder Geld
    Wenn Sie in der glücklichen Lage sind, das Social Media Marketing an einen Mitarbeiter oder an einen externen Dienstleister abzugeben, kostet Sie die Arbeit zwar keine Zeit, aber jede Menge Geld. Bedenken Sie, dass auch der Experte zunächst ein Konzept erstellen muss, welches zu Ihrem Unternehmen passt. Er muss Formate für die verschiedenen Kanäle entwickeln, Beitragsbilder, Videos und Beschreibungen erstellen und regelmäßige Analysen durchführen. All das hat natürlich seinen Preis.
  • Vor allem für Unternehmen, die gerade neu starten, empfiehlt sich als erstes die Suchmaschinenoptimierung
    Das reine Social Media Marketing ist aufgrund des hohen zeitlichen Aufwandes vor allem für Gründer oft nicht stemmbar. Es ist gerade am Anfang sinnvoll, sich erst einmal mit der Suchmaschinenoptimierung auseinanderzusetzen, damit die Website in den Google Suchergebnissen gefunden wird. Hierdurch lassen sich meist schnellere Erfolge erzielen. Wenn Sie die richtigen Menschen auf Ihre Website generieren und Sie dort direkt die gewünschten Produkte anbieten, werden die ersten Verkäufe in der Regel schneller erfolgen als beim reinen Social Media Marketing.
  • Social Media Marketing eignet sich nicht für jedes Unternehmen
    Die Suchmaschinenoptimierung sollte jeder Unternehmer in Betracht ziehen, denn sie ist in jedem Fall sinnvoll. Das Social Media Marketing wiederum empfiehlt sich nicht für alle Unternehmen gleichermaßen gut.
    Soziale Netzwerke eignen sich eher für den B2C- als für den B2B-Bereich.
  • Social Media Marketing kann schnell überfordern
    Vor allem der Aufbau eines Kanals – egal auf welcher Plattform – braucht Zeit. Doch auch die anschließende Betreuung und Pflege stellt einen erheblichen Aufwand dar, der regelmäßig anfällt. Kontinuierliches Posten ist wichtig, um die Community bei Laune zu halten.
    Wer den Aufwand vorher nicht einschätzen kann, neigt schnell zur Überforderung und kann sich oft nicht mehr um die eigentlich wichtigen Aufgaben kümmern.
    Außerdem besteht die Community nicht immer nur aus wohlgesonnenen Mitgliedern. Sie sollten daher auch mit Hate-Kommentaren rechnen. Wenn Sie sich im Vorfeld darüber klar sind, dass es zu diesen Kommentaren kommen kann, werden Sie damit wahrscheinlich besser umgehen können als jemand, der vollkommen unvorbereitet ist.

Sie haben noch Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Jetzt Kontakt aufnehmen

Das könnte Sie auch interessieren

Fotolia / Synonyme für Keywords

Wie Sie Synonyme für Keywords finden

Vom: 24. Juli, 2019 | Autor: Andreas Kirchner

Keywords und Synonyme – widerspricht sich das nicht? Die kurze Antwort: Nein! In Maßen belohnt Google ...

mehr erfahren
Weltkarte aus binär zahlen

hreflang: Was sich dahinter verbirgt?

Vom: 7. Januar, 2019 | Autor: Andreas Kirchner

Das hreflang-Attribut wurde vor einigen Jahren von Google eingeführt. Es bietet den Vorteil, dass eine ...

mehr erfahren
Fotolia / 5 Fehler, die Sie beim Content vermeiden sollten

5 Fehler, die Sie beim Content vermeiden sollten

Vom: 12. April, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Content ist einer der wichtigsten Faktoren, um eine Website erfolgreich zu machen und potentielle, neue ...

mehr erfahren
zurück

Unsere Blogthemen

Rückruf anfordern und Vorteile nutzen

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Das interessiert unsere Kunden

Fotolia / SEO Agentur Auswahl – Checkliste – Leitfaden
Der Erfolg eines Unternehmens steht oder fällt in der heutigen Zeit oft mit der sogenannten Suchmaschinenoptimierung, ...
mehr erfahren
Fotolia / Suchoperator
Die Suchoperatoren dienen dem Suchenden dazu, exakte Ergebnisse zu erhalten. Doch während die meisten Nutzer die ...
mehr erfahren
Fotolia / semantische Suche
Bei der semantischen Suche (Hummingbird) spielt der Inhalt der in die Suchmaschinen eingegebenen Suchanfrage eine große ...
mehr erfahren
Social-Media-Icons
In den letzten Monaten kam es vermehrt zu Prozessen, bei denen Influencer verklagt wurden, weil sie ...
mehr erfahren

Einfach und direkt anfragen:

Ob kostenlose Beratung oder unverbindlicher AdWords-Konto-Check.
Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 40 570 10 75 50

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.