Sprachsuche mit Alexa Skill

Fotolia / Sprachsuche mit Alexa Skill

Smartphone, Holzgrund, Sprechblase, Buchstabennudeln, Kochen, Kochrezept, Kochapp

Andreas Kirchner

Autor: Andreas Kirchner

Kontakt: Profil Xing

Datum: 21.05.2017, 11:30 Uhr

„Alexa“ ist das sogenannte Amazon Echo, über welches Sie den Dienst per Sprache steuern können. Da läge es doch nahe, auch die Google Suche über Alexa zu steuern. Dies ist jedoch aus verschiedenen Gründen nicht möglich. Wir erklären Ihnen in diesem Artikel, was Alexa ist, wie Sie es verwenden und warum die Anbindung an Google nicht gelingen wird.

Was ist Alexa und wie funktioniert es?

Wie erwähnt, handelt es sich bei Alexa um die Sprachsteuerung über Amazon Echo. Damit dies gelingt, ist in das Echo ein Mirko eingebaut. Dieses wiederum nimmt die Sprachbefehle des Users auf und verarbeitet sie weiter.

Angenommen, Sie möchten eine Playlist öffnen, dann sprechen Sie den Befehl: „Alexa, öffne die Playlist xy“.

Diese Spracheingabe wird nun weiterverarbeitet, indem eine Weiterleitung an das Amazon Rechenzentrum erfolgt. Dort wiederum werden Algorithmen verwendet, die einen entsprechenden Text erzeugen und den Befehl umsetzen.

Alexa und die Google Suche

Alexa ist also im Stande, die Playlist zu öffnen, Dinge auf Ihre Einkaufsliste zu setzen und kann auch zahlreiche andere Befehle befolgen. Da liegt es nahe, zu testen, ob auch die Google Suche mittels Alexa funktioniert. Es wäre doch zu einfach, Alexa die Anweisung zu geben, nach einem bestimmten Produkt, einer Information oder nach Nachrichten zu suchen. Nicht zuletzt würden sich hierdurch zahlreiche neue Möglichkeiten für das Online-Marketing ergeben.

Sie sprechen den Suchwunsch auf und Alexa liefert Ihnen die entsprechenden Google-Ergebnisse. Eine traumhaft einfache Lösung, die so jedoch nicht umsetzbar ist, denn Alexa erkennt schlichtweg viele Begriffe nicht. Der Amazon Sprachdienst verfügt über einen vergleichsweise geringen Wortschatz und kann aus diesem Grunde viele Befehle nicht zur vollen Zufriedenheit umsetzen.

Hingegen findet Alexa problemlos gängige Begriffe oder Informationen zu berühmten Persönlichkeiten. Ob die gelieferten Ergebnisse jedoch Ihren Wünschen entsprechen, sei dahingestellt. Zudem erhalten Sie die benötigen Infos nur, wenn Sie nicht ausdrücklich bei Google danach suchen möchten. Geben Sie Alexa somit nicht den Befehl, in Google Search zu suchen, sondern fragen lediglich nach, wer Michael Jackson ist, werden Sie unter Umständen eine mehr oder weniger zufriedenstellende Antwort erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

HTML5-Logo von W3C

Mehr Möglichkeiten für Ihre Website: HTML5

Vom: 3. Juli, 2019 | Autor: Andreas Kirchner

Mit der Programmier- bzw. Auszeichnungsprache HTML – kurz für „Hypertext Markup Language“ – kann man ...

mehr erfahren
HTML Mikrodaten

Weshalb sind HTML Mikrodaten wichtig?

Vom: 1. September, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

In einem HTML-Dokument können zusätzliche Mikrodaten zur Auszeichnung verwendet werden. Hierbei handelt es sich um ...

mehr erfahren
Wie Sie Bilder für das Web optimieren

Wie Sie Bilder für das Web optimieren

Vom: 30. Januar, 2018 | Autor: Andreas Kirchner

Bilder wirken sich positiv auf den Erfolg einer Website aus, wenn Sie entsprechend eingesetzt werden. ...

mehr erfahren
zurück

Unsere Blogthemen

Rückruf anfordern und Vorteile nutzen

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Das interessiert unsere Kunden

Beitrag hochladen
Wenn Sie Social-Media-Marketing oder Content-Marketing betreiben, sollten Sie die Inhalte strukturiert planen. Dies dient zum einen ...
mehr erfahren
Facebook Logo
Allein im ersten Quartal 2017 hatte Facebook weltweit im Schnitt 1,93 Milliarden aktive Nutzer pro Monat. ...
mehr erfahren
Smartphone-Nutzung

Die App Tik Tok

1874 Aufrufe

2019 war die App Tik Tok die am meisten heruntergeladene App weltweit. Sie überholte hiermit Giganten ...
mehr erfahren
Deutscher Nutzer am Home-Screen von Pinterest
Seit März 2019 können Deutsche Unternehmen und Marken auf der bekannten Foto-Plattform Pinterest zwischen vier Anzeigenformaten ...
mehr erfahren

Einfach und direkt anfragen:

Ob kostenlose Beratung oder unverbindlicher AdWords-Konto-Check.
Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 40 570 10 75 50

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Melden Sie sich jetzt für E-Mail-Updates aus der Online Marketing-Welt an!

Halten Sie sich mit dem Newsletter von Hanseranking zu aktuellen Online-Marketing Themen auf dem Laufenden!