So bleiben Besucher länger auf Ihrer Website

So bleiben Besucher länger auf Ihrer Website

© tumsasedgars / Fotolia

Andreas Kirchner

Autor: Andreas Kirchner

Kontakt: Profil Xing

Datum: 10.02.2018, 11:30 Uhr

So bleiben Besucher länger auf Ihrer Website: Die Verweildauer der User auf Ihrer Website ist für das Ranking in der Suchmaschine von großer Bedeutung, denn Google empfindet Internetseiten, auf denen der Nutzer länger unterwegs ist, als interessanter und weist Ihnen somit automatisch eine höhere Relevanz zu. Was Sie beachten müssen, damit die Besucher länger auf Ihrer Website bleiben, erklären wir Ihnen nachfolgend.

Wie sieht er aus, der ideale Besucher?

Wie erwähnt, spielt die Verweildauer des Users auf Ihrer Website für das Ranking eine entscheidende Rolle. Für Sie und Ihr Unternehmen ist sie wichtig, denn: Schaut ein User sich länger interessiert auf Ihrer Internetseite um, steigt die Chance, dass er dem Call to Action folgt und Ihre Inhalte in sozialen Netzwerken teilt. Hierdurch wiederum finden neue User zu Ihnen. Man könnte also sagen: Der ideale Nutzer gelangt auf Ihre Seite, findet dort zahlreiche interessante Artikel und ist zum Schluss so hocherfreut, dass er gern auch andere daran teilhaben lässt.

Damit ein solcher Nutzer überhaupt zu Ihnen findet und sich dann begeistert auf Ihrer Website umschaut, müssen Sie jedoch einiges bieten, um ihn zu halten. Spannende Inhalte stehen ebenso im Mittelpunkt, wie mitreißende Bilder oder Videos. Nur eins darf nicht aufkommen: Langeweile! Der User muss sich von Ihren Inhalten quasi gefesselt fühlen und den Drang entwickeln, sich unbedingt auch die anderen Seiten Ihrer Website anschauen zu wollen. Wie Ihnen dies gelingt? Lesen Sie es nachfolgend.

Spannende, gut strukturierte Inhalte

Webseiten leben von spannenden Inhalten. Diese sollten in erster Linie einen Mehrwert bieten und dem User all seine Fragen beantworten. Es ist daher nicht nur wichtig, Inhalte mit Mehrwert zu erzeugen, sondern diese auch gekonnt miteinander zu verlinken. Erhält der User die Chance, in Artikel XY weiterlesen und noch mehr Einblicke über ein Thema erhalten zu können, wird er diese gern nutzen, vorausgesetzt, der aktuelle Artikel fesselt ihn bereits. Clevere Verlinkungen sowie eine einfache Struktur und Navigation Ihrer Website gelten daher als einer der wichtigsten Fakten, wenn Sie einen Besucher lange auf Ihrer Internetseite halten wollen.

Was sind spannende Inhalte?

Diese Frage könne Sie sich ganz einfach selbst beantworten: Welche Fragen im Rahmen Ihres Business stellen sich Ihre Kunden immer wieder? Was möchten User von Ihnen wissen? Zu welchen Themen erhalten Sie häufig E-Mails und welche Themen werden häufig mit Fragestellungen kommentiert? Da Sie der Spezialist sind, dürfte es Ihnen nicht schwerfallen, die Fragen der Kunden zu beantworten. Verfassen Sie einen Blogartikel, stellen Sie eine Fotostrecke ein, die alle Fragen beantwortet oder erstellen Sie ein Video hierzu.

Dieses Vorgehen hat einen entscheidenden Vorteil: Sicher wird es weit mehr Interessenten für das Thema geben als diejenigen, die Ihnen tatsächlich schreiben oder Sie um Hilfe bitten. Sie müssen auf diese Weise nicht jedem einzelnen Fragesteller antworten (denn er kann sich ja zu diesem Thema auf Ihrem Blog informieren) und Sie ziehen weitere Interessenten an.

Tipp: Wenn Sie an einem komplexen Themengebiet arbeiten, dessen Inhalt recht lang werden dürfte, teilen Sie dieses am besten in mehrere Artikel auf. Dies hat den Vorteil, dass auch Nutzer, die aktuell Zeitdruck haben, stressfrei Ihre Artikel lesen können, einen nach dem anderen.

Beziehen Sie den User ein

Natürlich können Sie einen Inhalt online stellen und darauf hoffen, dass der User sich diesen bis zum Schluss anschaut oder durchliest. Im Idealfall binden Sie ihn jedoch an sich, indem Sie Fragen stellen. Beziehen Sie den User ein. Finden Sie heraus, welche Meinung er zu Ihrem Thema hat. Dies gelingt oft schon durch den Zusatz „Wie ist Ihre Meinung zu diesem Thema?“, den Sie im Text oder am Textende platzieren können.

Achtung: Bieten Sie Ihren Besuchern die Möglichkeit, direkt und unkompliziert mittels Kommentar zu antworten. Auf diese Weise entwickeln sich häufig Diskussionen, die Ihrer Website mehr Traffic bringen.

Tipp: Sie möchten den User nicht direkt um eine Stellungnahme bitten? Oft reicht es aus, unterhalb des Artikels eine Art Umfrage einzubauen, als wie hilfreich der Besucher den Artikel einstufen würde.

Stellen Sie Ihre besten Artikel zur Schau

Dies hat den Vorteil, dass neue Besucher Ihrer Website einen Eindruck erhalten, welche Ihrer Artikel bei anderen Usern am beliebtesten sind. Da Sie eine Kommentarfunktion oder eine „Wie hat Ihnen der Artikel gefallen“-Umfrage nutzen, dürfte es Ihnen nicht schwerfallen, die Artikel herauszufiltern, die bei Ihren Usern Begeisterung ausgelöst haben. Sie können zudem verschiedene Analysetools nutzen, die ebenfalls aufzeigen, welche Artikel am häufigsten geklickt oder geteilt werden.

Tipp: Sie können Ihren Usern am Ende der Seite auch ähnliche Artikel zum aktuellen Thema zur Verfügung stellen. Auf diese Weise kann der Interessent weitere Infos einholen, ohne Ihre Website zu verlassen und sich bei der Konkurrenz umzuschauen.

Seien Sie in den sozialen Netzwerken aktiv

Social Media ist beliebt wie nie zuvor. Immer mehr Menschen aller Altersklassen nutzen die Chance, sich bei Twitter, Facebook und Co. mit Ihren Bekannten auszutauschen. Deshalb sollten Unternehmer, die sich dauerhaft am Markt etablieren möchten, keinesfalls aus Social Media verzichten. Wenn Sie regelmäßig bloggen, fehlt Ihnen keinerlei Gesprächsstoff, denn Sie können Ihre neuen Inhalte sofort auf sozialen Kanälen teilen. Um für Ihre User interessant zu bleiben, sollten Sie jedoch auch externe Inhalte zur Verfügung stellen.

Durch das Teilen Ihrer eigenen Inhalte erreichen Sie mehr Nutzer, die sich gern auf Ihrer Website umsehen. Dies steigert den Traffic und wirkt sich positiv auf das Suchmaschinenranking aus.

Tipp: Wenn Sie gerade erst mit Social Media beginnen, sollten Sie für den Anfang maximal zwei Kanäle nutzen, denn anders als von den meisten erwartet, ist der Arbeitsaufwand beim erfolgreichen Social Media Marketing recht hoch.

Mit einem Newsletter Besucher dauerhaft binden

Einer der wichtigsten Faktoren ist, dass die Besucher Ihrer Website immer wiederkehren sollten. Bauen Sie alle Bereiche so auf, dass Sie spannend gestaltet sind, damit sich der User regelrecht auf neue Inhalte freut.

Doch wie erfährt der Nutzer von Ihren neuen Inhalten? Diesbezüglich sollten Sie alle Register ziehen. Nutzen Sie den RSS-Feed- den Sie unter anderem in die Sidebar oder in den Footer Ihrer Website integrieren können. Der Besucher erfährt durch den Feed automatisch, sobald Sie neue Inhalte hochladen.

Eine weitere, viel effektivere Möglichkeit ist das Versenden von Newslettern. Hierbei meinen wir ausdrücklich keinen Spam, sondern die Bereitstellung und den Verweis auf wirklich relevante Inhalte. Um dem Besucher diese Inhalte per Newsletter bereitstellen zu können, müssen Sie zunächst dessen E-Mail-Adresse erhalten. Eine gute Möglichkeit, um dies zu erreichen ist, dass Sie den Besucher auf Ihren Seiten mehrfach direkt und indirekt dazu auffordern, seine E-Mail-Adresse zu hinterlassen. Sie erreichen dies auch, indem Sie beispielsweise kostenlose Downloads im „Tausch“ gegen die E-Mail-Adresse zur Verfügung stellen.

Der Vorteil: Der User verpasst Ihre neuen Inhalte nicht mehr und wird daran erinnert, sich diese anzuschauen, sobald er die Zeit dafür findet.

Das könnte Sie auch interessieren

Fotolia / Antwortzeiten des Servers verbessern

Antwortzeiten des Servers verbessern

Vom: 23. Februar, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Die Antwortzeiten des Servers werden immer wichtiger. Schließlich ist eine Seite, die nicht schnell genug ...

mehr erfahren
Heatmap Analyse Webseite

Die Heatmap Analyse

Vom: 3. Dezember, 2016 | Autor: Andreas Kirchner

Was ist eine Heatmap Analyse? Der ursprüngliche Begriff „Heatmap“ leitet sich laut Wikipedia davon ab, wie ...

mehr erfahren
Unique Reach

Unique Reach: Die neue AdWords Kennzahl und ihre Bedeutung

Vom: 14. Juni, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

AdWords hat neulich die neue Kennzahl „Unique Reach“ erhalten. Diese gibt an, wie oft der ...

mehr erfahren
zurück

Unsere Blogthemen

Rückruf anfordern und Vorteile nutzen

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Das interessiert unsere Kunden

Google Doodle Cecilia Grierson 22. November 2016
Cecilia Grierson war nicht nur Ärztin, sondern auch Aktivistin, Autorin, Erfinderin, Reformerin und prominente Freidenkerin. Zudem ...
mehr erfahren
Google Doodle 214. Geburtstag von Christian Doppler 29. November 2017
[caption id="attachment_6862" align="aligncenter" width="751"] © Max Löffler / Google Doodle[/caption] Der Mathematiker und Physiker Christian Doppler aus ...
mehr erfahren
404 Fehlerseite
Was ist eine 404 Fehlerseite und warum ist diese so wichtig? Eine Fehlermeldung entsteht, sobald ein Server ...
mehr erfahren
So finden Sie einen Domain-Namen
Einen passenden Domain-Namen zu finden, gestaltet sich ebenso schwierig, wie das Suchen eines Unternehmensnamens. Doch der ...
mehr erfahren

Einfach und direkt anfragen:

Ob kostenlose Beratung oder unverbindlicher AdWords-Konto-Check.
Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 40 570 10 75 50

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.