person mit kaffe am labtop

UX-Optimierung

Was ist das?

Mit der UX (User Experience – deutsch: Benutzererfahrung) wird angegeben, wie gut ein Produkt auf die Bedürfnisse des Users zugeschnitten ist. In Ihrem Fall bezieht sich die UX somit auf Ihre Website.
Die User Experience gibt an, wie sich der User bei der Benutzung Ihrer Website gefühlt und welche Erfahrungen er gesammelt hat.
In diesem Zusammenhang wird oft von der Benutzerfreundlichkeit gesprochen. Je besser Ihre Webseite auf die Bedürfnisse des Nutzers eingeht, desto höher ist die Benutzerfreundlichkeit. Dies bezieht sich neben dem Content, der auf Ihre Zielgruppe zugeschnitten sein sollte, auch auf die technischen Faktoren Ihrer Internetpräsenz.

Was versteht man unter UX-Optimierung?

Mit der UX-Optimierung passen Sie Ihre Website an die Bedürfnisse des Nutzers an.
Dabei werden vor allem die folgenden Aspekte beachtet:

  1. Usability (Benutzerfreundlichkeit)
  2. Utility (Nützlichkeit)
  3. Ästhetik
  4. Accessibility (Zugänglichkeit)

Die Website wird in allen Bereichen an die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe angepasst, sodass ein ganzheitlich optimales Benutzervergnügen entsteht.
Dies wird sich positiv auf das Ranking in der Suchmaschine auswirken, denn Google und Co. legen großen Wert auf Benutzerfreundlichkeit.
Die UX-Optimierung bezieht sich sowohl auf die inhaltliche als auch die technische Überarbeitung der Website.

Warum ist die UX-Optimierung relevant und wichtig?

Die Benutzerfreundlichkeit ist einer der wichtigsten Rankingfaktoren bei Google. Möchten Sie mit Ihrer Website eine Top-Positionierung in den SERPs einnehmen, kommen Sie an der UX-Optimierung folglich nicht vorbei.
Google bewertet unter anderem, wie schnell Ihre Website lädt, denn die meisten Nutzer sind ungeduldig und möchten nicht lange warten. Auch die Navigation spielt eine entscheidende Rolle. Der User muss sich problemlos auf der Website zurechtfinden. Eine einfache Menüführung ist daher wichtig!
Des Weiteren schaffen Sie interessante Inhalte, die auf die speziellen Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe zugeschnitten sind. User, die sich lange bei Ihnen aufhalten, sorgen für eine lange Verweildauer, was wiederum von Google positiv bewertet wird.
Das Verhalten Ihres Besuchers auf der Website wirkt sich daher zwingend auf die Suchergebnisse aus.

Was passiert, wenn die UX vernachlässigt wird?

Orientieren Sie sich nicht an der Benutzererfahrung und optimieren Sie Ihre Seite nicht dahingehend, wird Google dies früher oder später mit einem Rankingverlust bestrafen.
Die User Experience wird in den kommenden Jahren zudem noch einen weitaus höheren Stellenwert einnehmen, vor allem auch im mobilen Bereich. Achten Sie daher auf eine gute UX-Optimierung, die am besten mit einem responsive Design erfolgt.
Verschlafen Sie nicht, dass Ihre Mitbewerber sich weiterentwickeln und alles dafür tun, auf einer Top-Platzierung zu ranken. Passen Sie Ihre Website an die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe an, um dauerhaft Erfolg zu haben.

Was muss bei der UX-Optimierung beachtet werden?

Wie erwähnt, besteht die UX-Optimierung aus vier Faktoren, auf die wir nachfolgend näher eingehen möchten.

1. Usability (Benutzerfreundlichkeit)

Der User muss sich jederzeit auf Ihrer Website zurechtfinden, ohne lange nach Inhalten zu suchen oder sich mit einer unübersichtlichen Navigation herumzuschlagen.
Einer der wichtigsten Faktoren ist daher, die Bedienbarkeit zu erleichtern. Sorgen Sie für eine einfache Menüführung und Navigation, die clever aufgebaut ist. Sämtliche Funktionen müssen aufeinander abgestimmt sein.
Der Nutzer darf an keinem Punkt auf Ihrer Website das Gefühl bekommen, „verloren“ zu sein.
Überprüfen Sie daher zunächst die URL-Struktur sowie die bestehende Navigation und Menüführung. Sind diese sinnvoll strukturiert oder gibt es Stolperstellen, die das Vergnügen für den Nutzer beeinträchtigen könnten?

2. Utility (Nützlichkeit)

Wenn der User auf Ihre Website gelangt, muss er Content (beispielsweise Texte, Bilder oder Videos) vorfinden, die ihn zu einhundert Prozent ansprechen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihre Zielgruppe exakt benennen können. Denn nur, wenn Sie die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe kennen, wissen Sie, welche Inhalte Sie auf Ihrer Website zur Verfügung stellen müssen.
Der Content muss den größtmöglichen Mehrwert bieten, damit der User sich jederzeit gut informiert fühlt und gern auch weitere Seiten besucht. Er darf sich nicht langweilen und sollte sich zu keiner Zeit veralbert vorkommen.
Überlegen Sie bei jedem Text, bei jeder Grafik, bei jedem Video, das Sie erstellen: Ist es das, was meinen Kunden wirklich interessiert? Hierdurch können Sie dauerhaft die Conversion steigern.

3. Ästhetik

Keine Frage: Auch die Optik Ihrer Website ist ein entscheidender Faktor für deren Erfolg. Kein User möchte auf eine Internetseite gelangen, die ihn um 20 Jahre zurückversetzt.
Achten Sie auf ein modernes Design, ansprechende Elemente sowie auf Farben, die Ihr Unternehmen repräsentieren.
Idealerweise binden Sie auch ein eigenes Unternehmenslogo in die Website ein.
Achtung: Auch auf mobilen Endgeräten wie beispielsweise auf dem Smartphone oder auf dem Tablet muss das Design seine volle Wirkung entfalten.

4. Accessibility (Zugänglichkeit)

Die meisten User sind von Natur aus ungeduldig. Sie möchten weder lange warten, bis sich die Seite aufgebaut hat, noch möchten Sie komplizierten Strukturen folgen, um an den gewünschten Content zu gelangen.
Achten Sie auf die Einfachheit Ihrer Website und auf schnelle Ladezeiten. Letztere können Sie beispielsweise mit dem kostenlosen Google-Tool „PageSpeed Insights“ testen.

Wie passen SEO und UX zusammen?

Die einen schwören auf SEO (Suchmaschinenoptimierung), die anderen auf UX.
Das Problem: Mit der User Experience möchten Sie den User beeindrucken und mit der SEO die Suchmaschinen.
Dies widerspricht sich auf den ersten Blick. Schauen Sie jedoch genauer hin, stellen Sie fest, dass ein gutes Suchmaschinenranking ohne die UX-Optimierung nicht möglich ist. Schließlich gilt die Benutzerfreundlichkeit als einer der wichtigsten Rankingfaktoren von Google.
Umgekehrt können Sie auch auf die Suchmaschinenoptimierung nicht verzichten, denn wenn Ihre Seite nicht in den Top-Ergebnissen bei Google auftaucht, wird es erst gar nicht dazu kommen, dass die Nutzer zu Ihnen finden.
Somit muss man ganz klar sagen, dass SEO und UX immer gesamtheitlich betrachtet werden sollten.

UX-Optimierung durch eine SEO-Agentur

Sie können die Optimierung selbstverständlich eigenständig durchführen.
Da es jedoch einen hohen Zeitaufwand bedeutet, wenn Sie sich in verschiedene Aspekte und Tools erst einarbeiten müssen, kann es sich für Sie lohnen, eine professionelle Agentur wie Hanseranking mit der UX-Optimierung zu beauftragen.
Natürlich investieren Sie zunächst Geld in eine Agentur. Allerdings werden sich die Kosten durch den damit einhergehenden Erfolg rasch relativieren. Abgesehen davon, könnten Sie in der Zeit, in der Sie sich selbst mit dem Thema „UX-Optimierung“ beschäftigen, nicht um Ihre eigentliche Arbeit kümmern oder Sie müssten einen Mitarbeiter mit der UX-Optimierung beauftragen. Auch das kostet Geld.
Der Vorteil der Inanspruchnahme einer Agentur besteht darin, dass die gewünschten Erfolge deutlich schneller erreicht werden, denn die Profis wissen, welche Stellschrauben gedreht werden müssen.
Außerdem sparen Sie sich durch die Zusammenarbeit mit einer Agentur hohe Kosten für die Nutzung verschiedener Tools.

Fazit zur UX-Optimierung

Google sieht die UX-Optimierung seit längerer Zeit als einen wichtigen Ranking-Faktor an.
Je länger sich ein Benutzer auf Ihrer Website aufhält und je besser er sich zurechtfindet, desto positiver wirkt sich das auf das Ranking Ihrer Website in den SERPs aus.
Eine Top-Platzierung wiederum sorgt für eine höhere Sichtbarkeit und Reichweite, für mehr Traffic und infolgedessen für höhere Umsätze.
Außerdem sollten Sie sich für die UX-Optimierung entscheiden, um dauerhaft mit der Konkurrenz mithalten zu können.

Die Vorteile der UX-Optimierung auf einen Blick

  • Der User fühlt sich wohl und bleibt länger auf Ihrer Seite
  • Eine bessere UX sorgt für eine besserer Platzierungen in der organischen Suche
  • Generierung höherer Umsätze durch bessere Platzierungen
  • Mit einer gut optimierten Seite sind, Sie den Konkurrenten einen Schritt voraus

UX-Optimierung mit Hanseranking

  • Wir analysieren Ihre Website
  • Wir identifizieren das Optimierungspotential Ihrer Website
  • Wir informieren Sie laufend über den Stand der Optimierungen
  • Gemeinsam mit Ihnen optimieren wir Ihre Website
Vereinbaren Sie jetzt ein individuelles Beratungsgespräch

Rückruf anfordern und Vorteile nutzen

  • Verbesserte Benutzererfahrung
  • Bessere Rankings in den Suchmaschinen
  • Kostenlose Beratung durch Experten

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Unsere Zertifikate

OnPage Zertifikat
Proven Expert Zertifikat
Sistrix zertifizierte Agentur
SEA BVDW Qualitätszertifikat

Unsere Leistungen

Ansprechpartner

Copyright © 2018 Hanseranking GmbH

Hanseranking GmbH hat 4,79 von 5 Sternen | 293 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Einfach und direkt anfragen:

Ob kostenlose Beratung oder unverbindlicher AdWords-Konto-Check.
Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 40 570 10 75 50

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.