cylex

Local SEO

Local SEO: Was versteht man darunter?

Dank Local SEO haben endlich auch wieder ortsansässige Unternehmen eine echte Chance, bekannter zu werden und ihren Umsatz zu steigern.

Was ist Local SEO?

Local SEO ist die lokale Suchmaschinenoptimierung. Dies bedeutet, dass die Suchmaschinenoptimierung ein Stück weit „ortsabhängig“ wird. Bedenken Sie, dass immer mehr User nicht nur am heimischen PC, sondern auch von unterwegs aus lokale Suchangebote nutzen. Dies bedeutet, dass sie beispielsweise den Suchbegriff „Restaurant + Ort“ für den Ort, in dem Sie leben, eingeben, um entsprechende Suchergebnisse aus der näheren Umgebung zu erhalten.

Der Vorteil für Sie als lokaler Unternehmer ist, dass Sie Ihre Zielgruppe genau da abholen, wo sie sich eben gerade befindet: vor Ihrer Tür!

Lokales SEO bietet Ihnen gegenüber anderen ortsansässigen Unternehmen den großen Vorteil, dass Sie online auf einer der Top-Ranking-Positionen gefunden werden, während andere Unternehmer in den SERPs nicht oder nur mit einer schlechten Platzierung auftauchen und somit von der entsprechenden Zielgruppe auch nicht wahrgenommen werden.

Nutzen Sie diesen Vorteil und beginnen Sie am besten sofort mit der lokalen Suchmaschinenoptimierung, um den Wettbewerbern immer einen Schritt voraus zu sein.

Warum ist Local SEO wichtig?

Local SEO ist eines der besten Mittel, um ein ortsgebundenes Unternehmen zu etablieren. Dank der lokalen Suchergebnisse werden Sie deutlich besser gefunden, denn ein Branchenbuch nimmt heutzutage kaum noch jemand zur Hand, um nach einem Geschäft, einem bestimmten Produkt oder nach einer Dienstleistung Ausschau zu halten.

Außerdem können Sie lokales SEO auch für diejenigen Personen aus Ihrer Zielgruppe nutzen, die nicht in Ihrer Nähe wohnen.

Angenommen, Sie besuchen eine fremde Stadt und möchten, gerade angekommen, wissen, welche Sehenswürdigkeiten Sie besuchen sollten, welche Restaurants zu empfehlen sind und wo Sie übernachten können. Früher hätten Sie hierfür wahrscheinlich an der Touristeninfo halt gemacht oder in einem Reiseführer (der für die meisten kleinen Städte gar nicht angeboten wird) nachgeschaut. Heute sucht kaum jemand noch auf diese Weise, denn der naheliegendste Weg ist es, das Handy zur Hand zu nehmen und die lokalen Suchergebnisse zu durchstöbern, sodass Sie innerhalb weniger Sekunden die beliebtesten Ergebnisse finden und die entsprechenden Orte direkt aufsuchen können.

Local SEO ist somit sehr relevant, und zwar gleichermaßen für Unternehmen in kleinen und großen Städten. Wenn es in Ihrer Branche bisher kaum andere Firmen gibt, die sich mit der lokalen Suchmaschinenoptimierung auseinander gesetzt haben, erhalten Sie einen klaren Wettbewerbsvorteil und auch, wenn es bereits andere Unternehmen gibt, die die lokale Suchmaschinenoptimierung nuten, gibt es verschiedene Möglichkeiten, Ihr Unternehmen zu pushen, um das bestmögliche Ranking zu erreichen.

Für welche Unternehmensarten lohnt sich die Local SEO besonders?

  • Für Handwerksbetriebe aller Art
  • Für Künstler
  • Für den Einzelhandel und für den Großhandel
  • Für Dienstleister
  • Für Verbrauchereinrichtungen

Sie sehen: Ob für den Obsthändler, der seine Waren auf dem Wochenmarkt verkauf, oder für den Friseur oder den Maler, die auf Kundschaft aus der Region angewiesen sind – die lokale Suchmaschinenoptimierung erweist sich für nahezu alle Unternehmensarten mit regionalem Bezug als goldrichtige Entscheidung.

Wie funktioniert Local SEO und was muss beachtet werden?

Die lokale Suchmaschinenoptimierung unterteilt sich in mehrere Bereiche.

  1. Platzierung der Website in den organischen Suchergebnissen
  2. Platzierung der Website in den Local Listings in Verbindung mit dem Local Listing Knowledge Graph und einem Eintrag in Google Maps

Das oberste Ziel von Local SEO besteht darin, den User auf die eigene Website zu holen. Bei diesen Usern kann es sich jedoch nicht nur um die sogenannte Laufkundschaft handeln, sondern selbstverständlich auch um die Onlinebesucher. LokalesDie Grundlagen der Local SEO in der Übersicht
SEO wirkt sich zudem auf die Branchenportale aus und kann sich auch in einer Steigerung der Bewertungen zu Ihrem Unternehmen bemerkbar machen. All dies wiederum trägt dazu bei, dass Sie bei Google besser gefunden werden.

Die Grundlagen von Local SEO in der Übersicht

Im Rahmen der Local SEO sollten die folgenden Faktoren beachtet werden, um den größtmöglichen Erfolg zu erreichen:

Das Pigeon Update

Bereits im Juli 2014 hat Google das Pigeon Update vorgenommen, welches dafür sorgt, dass die lokalen Suchergebnisse verstärkt angezeigt werden. Auch werden seither Bewertungsseiten deutlich mehr einbezogen.
Einer der wichtigsten Faktoren, um sich das Pigeon Update zunutze zu machen, ist, dass das Google My Business Profil vollständig ausgefüllt sein muss.

Die wichtigsten Rankingfaktoren in der lokalen Suche

  • Nähe zum gesuchten Standort
    Ein Rankingfaktor, den Sie nicht direkt beeinflussen können, der aber sehr wichtig ist, ist die Entfernung des Users zu Ihrem Standort. Je näher dieser sich an Ihrem Unternehmen befindet, desto höher liegen Ihre Chancen, in den Suchergebnissen angezeigt zu werden.
  • „NAP“
    „NAP“ steht für „Name, Adresse, Phone Number“. Achten Sie darauf, dass sämtliche Einträge auf der Website, in verschiedenen Branchenbüchern, auf Social-Media-Kanälen, bei diversen Bewertungsportalen und auch bei Google My Business identisch und gleich geschrieben sind. Hier empfiehlt sich die Orientierung an der DIN Norm 5008.
  • Google My Business
    Zu den ersten Schritten, die zu unternehmen sind, um die Suchergebnisse für die lokale Suche positiv zu beeinflussen, gehört das Anlegen des Google My Business-Accounts. Erst mit diesem ist es möglich, dass eine Anzeige in Google Maps erfolgt.
  • Local Citation
    Local Citation beinhaltet beispielsweise, das Unternehmen in verschiedene Werbeverzeichnisse eintragen zu lassen. Diese Eintragungen müssen nicht mit der Website verlinkt sein.
  • Nutzerfreundlichkeit auf mobilen Endgeräten
    Damit User überhaupt auf Ihre Website finden und auf dieser gern surfen, sollten Sie unbedingt auf die Nutzerfreundlichkeit auf mobilen Endgeräten achten. Bedenken Sie, dass immer mehr Menschen lieber auf dem Tablet oder auf dem Smartphone surfen, als am heimischen PC zu sitzen. Gerade im Bereich der lokalen Suche ist dieser Faktor daher besonders wichtig.
  • SEO OnPage-Faktoren
    Auch die Verwendung des wichtigsten Keywords im Meta-Title spielt eine entscheidende Rolle. Ebenfalls ist es wichtig, dass Ihr Name, Ihre Adresse und Ihre Telefonnummer auf der Website zu finden sind.
  • Backlinks
    Backlinks, die auf die eigene Seite verweisen, können das Ranking in der lokalen Suche ebenfalls deutlich verbessern. Hierzu gehören beispielsweise Links, die aus Branchenbüchern oder von Bewertungsportalen auf Ihre Website gesetzt werden.
  • Social Media
    Achten Sie darauf, dass sämtliche Socal Media Profile alle relevanten Informationen zu Ihrem Unternehmen enthalten. Auch hier sollten wieder der Name, die Anschrift und die Telefonnummer ausgewiesen sein.
  • Reviews / Bewertungen
    Weitere wichtige Rankingfaktoren sind beispielsweise die Bewertungen, welche über das Google My Business Konto abgegeben wurden. Und auch die Klickrate auf die in der Maps Anzeige geschaltete Rufnummer sind für das Ranking entscheidend.

Wo liegt der Unterschied zwischen Local SEO und normalem SEO?

Um die Unterschiede zu benennen, müssen wir zunächst auf die Übereinstimmungen eingehen.

Wie beim herkömmlichen SEO müssen Sie auch beim lokalen SEO großen Wert auf die OnPage- und Off-Page-Optimierung legen. Dies bedeutet, dass Sie relevanten Content erzeugen sollten, der die wichtigsten Meta-Daten beinhaltet. Die Website sollte für mobile Endgeräte und auch technisch einwandfrei optimiert sein. Sorgen Sie außerdem für den gezielten Linkaufbau, um besser gefunden zu werden.

Die Unterschiede zwischen beiden Varianten bestehen vielmehr in den Feinheiten.

Unterschiede in der OnPage-Optimierung

Zwar sollte der Content nach wie vor relevant sein und einen Mehrwert für den User bieten. Sie sollten jedoch gleichermaßen auf lokalen Web Content setzen. Dies bedeutet, dass Sie im besten Fall einen Bezug zur Region herstellen. Greifen Sie aktuelle Themen aus der Region auf und reichern Sie die Texte mit relevanten, auf die Region bezogenen Keywords an.

Unterschiede in der OffPage-Optimierung

Achten Sie auch beim Linkaufbau größtenteils auf den regionalen Bezug. Hier macht es beispielsweise Sinn, Einträge in Branchenverzeichnissen zu setzen und ein Profil bei Google MyBusiness zu erstellen.

Außerdem erweist es sich als clevere Möglichkeit, mit anderen regionalen Unternehmen Kooperationen abzuschließen, sodass auch hierdurch lokale Verlinkungen entstehen.

Was sagt Google zum Local SEO?

Google selbst hat in der Vergangenheit zum Thema „Local SEO“ vor allem verlauten lassen, dass die lokalen Suchergebnisse maßgebend durch die folgenden Ranking-Faktoren beeinflusst werden:

  1. Relevanz
  2. Entfernung
  3. Bekanntheit und Bedeutung des Unternehmens

Diese Rankingfaktoren müssen daher bei der lokalen Suchmaschinenoptimierung generell beachtet werden.

Die Relevanz

Der Rankingfaktor „Relevanz“ bezieht sich in erster Linie darauf, ob die Unternehmensdaten mit der Suchanfrage selbst übereinstimmen.

Einer der wichtigsten Schritte beim lokalen SEO muss es daher sein, im Google My Business Account möglichst alle abgefragten Daten vollständig und korrekt einzutragen. Es sollte überprüft werden, ob in allen weiteren Branchenverzeichnissen exakt dieselben Daten eingetragen sind, denn durch die Übereinstimmung der Datensätze eines Unternehmens steigt die Relevanz deutlich an.

Die Entfernung

Die Daten sollten auch aus dem folgenden Grund immer auf dem aktuellen Stand sein: Googles zweiter Rankingfaktor für Local SEO ist die Entfernung. Diese wird anhand der Standortinformationen ermittelt. Haben Sie im My Business Account keine exakte Adresse hinterlegt, kann Google dies nicht korrekt auswerten. Jedoch wird im Zweifelsfall die Relevanz mehr gewichtet.

Bekanntheit und Bedeutung des Unternehmens

Je bekannter und bedeutsamer ein Unternehmen ist, desto relevanter ist es für die Suchergebnisse. Vermeintlich haben große Unternehmen also die Nase vorn. Dem ist jedoch nicht so, denn Sie können mit gezieltem Local SEO durchaus den Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad Ihres Unternehmens erhöhen, denn Google wertet unter anderem Daten über Links, über Verzeichnisse oder durch allgemeinen Content aus. Außerdem werden positive Kundenbewertungen einbezogen.

Die häufigsten Fehler beim Local SEO

Im Rahmen vom Local SEO machen viele Unternehmer scheinbar kleine Fehler, die jedoch eine erhebliche, negative Wirkung haben können.

Wir möchten nachfolgend auf die 5 größten Fehler beim Local SEO eingehen.

Fehler 1: Es wird nur für einen Standort optimiert

Wenn Ihr Unternehmen neben einer Hauptniederlassung zahlreiche Nebensitze hat, sollten Sie auch die Unternehmensdaten für die weiteren Standorte unbedingt optimieren. Dank einer Neuerung von Google können Sie dies inzwischen spielend einfach und mit wenigen Klicks in Google My Business durchführen, sodass auch die kleinen Standorte optimiert sind.

Fehler 2: Keine Optimierung für mobile Endgeräte

Der Großteil aller User, und demzufolge auch der Großteil Ihrer Zielgruppe, verwendet heutzutage nicht mehr den Desktop-PC, sondern mobile Endgeräte wie Smartphone oder Tablet. Gerade im Bereich Local SEO sollten Sie diesem Umstand große Aufmerksamkeit schenken.

Angenommen ein Tourist macht Urlaub in München, wo Sie ein Restaurant leiten. Er bekommt plötzlich Hunger und sucht nach einem schicken Restaurant in München, und zwar über sein Smartphone, da er ohnehin gerade einen Stadtbummel unternimmt. Wenn er Sie nun überhaupt nicht findet oder eine Website aufruft, die nicht für die Nutzung mit Mobilgeräten geeignet ist, verspielen Sie hohes Potenzial.
Die mobile Optimierung bzw. das Responsive Webdesign sind für die lokale Suchmaschinenoptimierung daher absolut richtig und wichtig.

Fehler 3: Keine aussagekräftigen Meta-Title und -Descriptions

Das Erstellen relevanter Meta-Daten, am besten unter der Einbeziehung wichtiger Keywords, ist für lokale Unternehmen umso wichtiger. Achten Sie darauf, dass der Title und die Description, die in den Google SERPs angezeigt werden, nutzerfreundlich gestaltet und nachvollziehbar sind.

Der User sollte sehen können, dass Sie beispielsweise ein italienisches Restaurant in München leiten. Die Angabe eines bloßen Namens und eine fehlende oder unschlüssige Description sorgen dafür, dass die meisten User Sie konsequent ignorieren werden und sich stattdessen auf die Einträge fokussieren, bei denen auf den ersten Blick klar wird, was der Kunde erwarten kann.

Fehler 4: Die Unterseiten werden nicht verlinkt

Als lokales Unternehmen sollten Sie keinesfalls immer auf die Startseite Ihrer Website verlinken, sondern stattdessen auch passende Unterseiten auswählen. Andernfalls riskieren Sie, dass zwar viel Traffic für die Startseite generiert wird, für die Unterseiten ranken Sie hingegeben beinahe gar nicht. Auch hierdurch verspielen Sie erhebliches Potenzial.

Fehler 5: Verwendung „falscher“ Keywords

Dass Sie für die Suchmaschinenoptimierung Keywords verwenden sollten, haben Sie wahrscheinlich bereits gehört. Gerade lokale Unternehmen nutzen jedoch meist die falschen Keywords und gehen in der breiten Masse an Angeboten unter.

Hierzu ein Beispiel:

Sie optimieren die Website für Ihr Restaurant auf das Keyword „Restaurant“. Die Konkurrenz ist wahnsinnig hoch, sodass eine gute Platzierung auf Seite 1 bei Google praktisch nicht zu erreichen ist. Spezifizieren Sie den Suchbegriff jedoch, indem Sie beispielsweise „Restaurant München“ verwenden, steigen die Chancen rapide. Und Sie können das Keyword sogar noch weiter verfeinern, indem Sie „Italienisches Restaurant München“ verwenden. Zwar wird dieses Keyword deutlich seltener gesucht als „Restaurant“ oder „Restaurant München“, allerdings ist die Konkurrenz deutlich geringer. Ranken Sie mit dem Keyword „Italienisches Restaurant München“ zukünftig auf der ersten Seite, wird Ihre Zielgruppe Sie problemlos finden, sodass Ihr Umsatz steigt.

Eine SEO-Agentur für Local SEO engagieren

Grundsätzlich können Sie die lokale Suchmaschinenoptimierung selbst durchführen. Gerade, wenn Sie sich mit dem Thema bislang noch nicht beschäftigt haben, dürfte dies eine langwierige Angelegenheit werden, deren Erfolg in den Sternen steht. Sie müssen sich lange in die Bedürfnisse und Abläufe beim Local SEO einarbeiten, müssen Tools kaufen und werden zu Beginn mit hoher Wahrscheinlichkeit den einen oder anderen Fehler machen. Das alles kostet Zeit und Geld.

Selbst, wenn Sie einen Mitarbeiter mit Local SEO beauftragen, kann dieser sich währenddessen um nichts Anderes kümmern und kostet Sie ebenfalls Lohn.

Deshalb lohnt es sich, wenn Sie einen Profi mit Local SEO beauftragen. Die Ausgaben, die Ihnen dadurch entstehen, relativeren sich schnell. Bedenken Sie: Ein Experte muss sich nicht erst lange in das Thema oder in die Tools einarbeiten, denn er weiß, worauf es ankommt und kann den gewünschten Erfolg somit deutlich schneller erreichen, als Sie selbst. Dies wiederum sorgt für schnelle Ergebnisse, mehr Traffic und eine steigende Nachfrage Ihrer Interessenten. Infolgedessen werden Sie auch deutlich schneller neue Umsätze erzielen.

Checkliste für Local SEO

  • Registrieren Sie Ihr Unternehmen für Google My Business und füllen Sie das Unternehmensprofil vollständig aus.
    Verknüpfen Sie auch sämtliche Standorte mit dem My Business Account und überprüfen Sie, ob die dort angegebenen Daten mit den Daten aus Branchenverzeichnissen übereinstimmen.
  • Schaffen Sie mehr Relevanz durch Blogposts und News, die einen regionalen Bezug haben. Verwenden Sie hierfür Keywords mit lokalem Bezug.
    Sie können natürlich auch Videos und Bilder mit lokalen Themen verwenden und sollten versuchen, Kooperationen mit anderen Unternehmen aus der Umgebung zu schließen, um neue Links zu generieren.
  • Keywords sollten Sie nicht nur in die Blogposts, sondern auch auf der Hauptseite sowie auf Unterseiten und Produktseiten platzieren. Außerdem bauen Sie Keywords mit regionalem Bezug (beispielsweise „Italienisches Restaurant München“) in die jeweiligen Meta-Daten ein.
  • Versuchen Sie, an positive Kundenbewertungen zu gelangen, denn auch diese haben laut Google eine hohe Relevanz für lokale Suchergebnisse.
  • Nutzen Sie Eintragungen in Branchen- und Webverzeichnissen sowie in Katalogen, um Ihr Unternehmen noch bekannter zu machen.

Fazit

Wenn Sie den Entschluss gefasst haben, mit Ihrem Unternehmen expandieren zu wollen und die Sichtbarkeit zu erhöhen, um neue Kunden anzuziehen, kommen Sie an Local SEO nicht vorbei. Das ist wichtig, um die Sichtbarkeit im regionalen Umfeld zu erhöhen, gerade, weil Sie mit überregionalem SEO nur bedingte Erfolge haben werden, wenn überhaupt. Die Konkurrenz ist einfach zu groß.

Durch Local SEO erhalten Sie jedoch die perfekte Chance, relativ schnell einen guten Platz in den Google SERPs zu erlangen und Ihre Sichtbarkeit und Reichweite zu erhöhen.

Rückruf anfordern und Vorteile nutzen

  • Erhöhung der lokalen Auffindbarkeit
  • Wie wichtig sind regionale Brancheneinträge
  • Kostenlose Beratung
  • Beratung durch SEO Experten

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Unsere Zertifikate

OnPage Zertifikat
Proven Expert Zertifikat
Sistrix zertifizierte Agentur
SEA BVDW Qualitätszertifikat

Unsere Leistungen

Ansprechpartner

Copyright © 2018 Hanseranking GmbH

Hanseranking GmbH hat 4,80 von 5 Sternen | 277 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Einfach und direkt anfragen:

Ob kostenlose Beratung oder unverbindlicher AdWords-Konto-Check.
Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 40 570 10 75 50

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.