Rückgang der organischen Klicks

Rückgang der organischen Klicks

© kebox / Fotolia

Andreas Kirchner

Autor: Andreas Kirchner

Kontakt: Profil Xing

Datum: 14.11.2017, 15:42 Uhr

Im Verlaufe der letzten zwei Jahre hat es einen erheblichen Rückgang der organischen Klicks bei Google gegeben. Dies trifft nicht nur für den Desktop zu, sondern auch für die mobile Variante. Woran das liegt und was Sie jetzt beachten sollten, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

Was sind überhaupt organische Klicks?

Als organische Klicks werden die Klicks gewertet, die die User ausführen, ohne dass Sie hierfür bezahlen müssen. Im Gegensatz dazu existieren die bezahlten Klicks, die – wie der Name schon sagt – bezahlt werden. Für den E-Commerce-Bereich sind die organischen Klicks in den vergangenen Jahren erheblich zurückgegangen, was laut Meinung von Experten unter anderem an Google Shopping sowie AdWords liegen könnte.

Repräsentative Ergebnisse zu organischen Klicks

Ein Anbieter, der seit Jahren immer wieder den Verlauf der organischen Klicks im E-Commerce untersucht, ist die Plattform „Wayfair“. Laut dieses Anbieters ist die Click Through Rate verglichen mit der Rate im Jahr 2015 allein für Desktop um 25 Prozent gesunken. Für den mobilen Bereich konnte sogar ein Rückgang von 55 Prozent dokumentiert werden. Um ein repräsentatives Ergebnis zu erzeugen, wurden Millionen E-Commerce-Suchergebnisse ausgewertet.

Was bedeutet dies konkret?

Die enormen Prozentzahlen sprechen eine deutliche Sprache. Aufgrund der Tatsache, dass die Menge an Suchanfragen allerdings in den letzten Jahren stark zugenommen hat und auch in den kommenden Jahren die Tendenz weiter steigen wird, fällt das Ergebnis jedoch lange nicht so schlecht aus, wie man zunächst vermuten würde.

Wayfair benennt mögliche Gründe für den Rückgang

Aufgrund der Analysen ist Wayfair selbst inzwischen der Meinung, dass es vor allem Google selbst zu verdanken ist, dass die organischen Klicks im E-Commerce immer weiter sinken. Hierfür sprechen verschiedene Faktoren, auf die wir nachfolgend näher eingehen möchten:

Google Shopping als mögliche Ursache

Einer der Hauptfaktoren dürfte Google Shopping sein, da die Product Listing Ads in den Suchergebnissen (SERPs) immer weiter zunehmen. In Kombination mit den AdWords-Anzeigen ergibt sich hier ein „Problem“ bei der mobilen Suche. Gibt der User eine Suchanfrage ein, muss er meist weit nach unten scrollen, ehe er die Suchergebnisse sieht, da zuvor die Google Shopping Ergebnisse und AdWords-Anzeigen auftauchen.

AdWords als mögliche Ursache

Auch die AdWords Anzeigen spielen eine erhebliche Rolle, denn es werden immer mehr dieser Anzeigen für unterschiedliche Suchbegriffe geschaltet. Generell hat sich die Anzahl nicht nur erhöht, sondern auch die optische „Werbefläche“ selbst.

All diese Faktoren tragen folglich dazu bei, dass die organischen Klicks weiter nachlasen werden, weil viele User nicht mehr bis zu den erwünschten Ergebnissen scrollen.

Wie können Sie dem entgegenwirken?

Wenn Sie weiterhin viele organische Klicks erzielen möchten, gilt inzwischen umso mehr, in eine langfristige Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu investieren und diese nach besten Möglichkeiten umzusetzen. Andernfalls wird sich der Rückgang kaum aufhalten lassen. Auch das Suchmaschinenmarketing (SEA) sollten Sie nicht aus den Augen lassen. Wenn Sie hierbei auf Google Shopping und Google AdWords setzen, haben Sie durchaus auch in Zukunft gute Chancen, Traffic zu erzeugen.

Quellen

Wayfair.com https://www.wayfair.com/

Onlinemarketing.de https://onlinemarketing.de/news/rueckgang-organische-klicks-google-seo-e-commerce

Das könnte Sie auch interessieren

Fotolia / Synonyme für Keywords

Wie Sie Synonyme für Keywords finden

Vom: 24. Juli, 2019 | Autor: Andreas Kirchner

Keywords und Synonyme – widerspricht sich das nicht? Die kurze Antwort: Nein! In Maßen belohnt Google ...

mehr erfahren
Passende Themen für die Website finden

Passende und gute Themen für die Website finden

Vom: 17. Juli, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Eine Website ist so gut, wie die Themen, die sie beinhaltet. In diesem Artikel möchten ...

mehr erfahren
Fotolia / 10 Tipps für Landingpages

10 Tipps für Landingpages

Vom: 15. Juni, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Die Landingpage wird speziell für den Zweck eingerichtet, dass ein User beim Klick auf Ihre ...

mehr erfahren
zurück

Unsere Blogthemen

Rückruf anfordern und Vorteile nutzen

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Das interessiert unsere Kunden

kostenlose HTML-Editoren
Bei einem HTML-Editor handelt es sich um eine Software, die für das Erstellen von HTML-Codes und ...
mehr erfahren
Google Chrome Addons

Chrome Addons

1552 Aufrufe

Wurde vor vielen Jahren noch der Internet Explorer häufig verwendet, hat sich inzwischen die Mehrzahl der ...
mehr erfahren
Fotolia / Mobile First
Mobile First (was häufig auch als Responsive Webdesign bezeichnet wird) bedeutet, dass der Fokus der Website-Erstellung ...
mehr erfahren
Google-Screenshot zu 30 Google-Alternativen
Google ist weltweit die wichtigste Internet-Suchmaschine und hält mit 89,95 Prozent (Stand Dezember 2018) den größten ...
mehr erfahren

Einfach und direkt anfragen:

Ob kostenlose Beratung oder unverbindlicher AdWords-Konto-Check.
Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 40 570 10 75 50

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Melden Sie sich jetzt für E-Mail-Updates aus der Online Marketing-Welt an!

Halten Sie sich mit dem Newsletter von Hanseranking zu aktuellen Online-Marketing Themen auf dem Laufenden!