Performance Kampagnen vs. Brandingkampagnen

Performance Kampagnen vs. Brandingkampagnen
Andreas Kirchner

Autor: Andreas Kirchner

Kontakt: Profil Xing

Datum: 14.11.2016, 8:26 Uhr

Unterschied zwischen Performance Kampagnen und Brandingkampagnen

Performance Kampagnen vs. Brandingkampagnen. Das Suchmaschinenmarketing besteht im Wesentlichen aus zwei Bereichen, den Branding Kampagnen sowie den Performance Kampagnen. Während die Performancekampagne darauf abzielt, die Conversions zu erhöhen, beschränkt sich die Brandingkampagne darauf, die Marke bekannt zu machen. Ob beide Maßnahmen parallel umgesetzt werden können und welche weiteren Unterschiede es diesbezüglich gibt, erklären wir Ihnen nachfolgend.

Worum handelt es sich bei einer Brandingkampagne?

Wie der Name schon sagt, steht bei der Brandingkampagne der Name der Marke im Vordergrund, welcher bekanntgemacht werden soll. Gleichzeitig wird die Bekanntheit des Unternehmens gesteigert. Zu vergleichen ist dies beispielsweise mit Print- oder Plakatwerbung – also Offline-Werbung in Form klassischer Werbeanzeigen. Bei dieser Werbung kann nicht direkt ermittelt werden, ob das Marketing erfolgreich ist. Im Online-Bereich können Sie beispielsweise Displaywerbung, Social Media Kampagnen, Videokampagnen oder Gewinnspiele nutzen, um Ihre Marke bekannt zu machen.

Die Branding Kampagne wird geplant und durchgeführt. Nachdem die Werbeaktion beendet wurde – beispielsweise wenn die Printwerbung nicht mehr geschaltet wird –, gilt die Maßnahme als abgeschlossen. Hierbei handelt es sich um einen wesentlichen Unterschied zur Performance Kampagne, welche in der Regel über einen langen Zeitraum erfolgt und obendrein regelmäßig hinsichtlich der Erfolge überprüft wird.

Zwei Gruppen profitieren von der Branding-Kampagne in besonderem Maße: Große Unternehmen, denen ausreichend Budget zur Verfügung steht, um auf verschiedene Arten zu werben sowie Start-Ups. Als Start-Up muss man unbedingt zunächst auf sein Unternehmen bzw. die Marke aufmerksam machen, um einen dauerhaften Erfolg zu erzielen. Die Werbewirkung ist hoch.

Selbstverständlich kann die Performance Kampagne parallel erfolgen.

Worum handelt es sich bei einer Performance Kampagne?

Im Gegensatz zur Branding-Werbung ist die Performance Kampagne mit einem weitaus größeren Aufwand verbunden. Dies hängt damit zusammen, dass diese Form von Online-Marketing der dauerhaften Überwachung bedarf. Mittels AdWords kann die Werbeanzeige durch den SEO regelmäßig analysiert und bei Bedarf optimiert werden, sodass sich die Klickraten verbessern. Diesbezüglich arbeitet man mit so genannten Kennziffern (CPC = Cost per Click / CTR = Click through Rate), die unter anderem ermitteln, welche Kosten für die gewünschte Anzahl an Werbeanzeigen entstanden sind. Des Weiteren kann ermittelt werden, wie viele User tatsächlich die gewünschte Aktion ausgeführt und somit die Conversions erhöht haben.

Durch die Auswertung der Kennziffern haben die Werbetreibenden die Möglichkeit, die Kampagne nicht erst nach, sondern noch während der Laufzeit dahingehend zu optimieren, dass sie größere Erfolge verspricht. Mittels entsprechender Tools können Sie im Rahmen der Performance-Kampagne des Weiteren ermitteln, wie lange die User durchschnittlich auf Ihrer Website bleiben. Bei einer zu kurzen Verweildauer sollten Sie die Inhalte der Landingpage verbessern, um den Nutzer so lange wie möglich bei Laune zu halten. Dies wiederum wird von Google als positiv bewertet, sodass Sie von einem besseren Ranking in der Suchmaschine profitieren.

Welche Kampagnenform ist sinnvoller?

Diese Frage kann nicht generell beantwortet werden, da die jeweilige Ausgangssituation beachtet werden muss. Ein großes Unternehmen, dessen Marke bereits bekannt und beliebt ist, kann sich vordergründig auf die Performance Kampagnen konzentrieren. Kleine Unternehmen, die hingegen noch niemand kennt, sollten zunächst ihre Marke bekanntmachen, ehe Sie die Performance-Kampagnen in Gang bringen. Auf diese Weise erreichen Sie stets das optimale Ziel und steigern Schritt für Schritt die Bekanntheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Beitrag hochladen

Redaktionsplan erstellen

Vom: 15. Oktober, 2018 | Autor: Andreas Kirchner

Wenn Sie Social-Media-Marketing oder Content-Marketing betreiben, sollten Sie die Inhalte strukturiert planen. Dies dient zum ...

mehr erfahren
Google Bilder: Wie optimiere ich meine Bilder für Google?

Google Bilder: Wie optimiere ich meine Bilder für Google?

Vom: 27. Januar, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Google Bilder einzubinden, ist oft nicht leicht. Deshalb erklären wir Ihnen nachfolgend, was es damit ...

mehr erfahren
anzeigentexte-google-adwords

AdWords Anzeigen: Was Sie beachten müssen

Vom: 10. Oktober, 2016 | Autor: Andreas Kirchner

AdWords Anzeigen 2016: Was ist neu? Ziel der Google AdWords Anzeigentexte ist, Ihre Seite bei möglichst vielen ...

mehr erfahren
zurück

Unsere Blogthemen

Rückruf anfordern und Vorteile nutzen

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Das interessiert unsere Kunden

digitaler Adventskalender
Immer mehr marktorientierte Unternehmen nutzen einen digitalen Adventskalender, um auf sich aufmerksam zu machen. Dies ist ...
mehr erfahren
Messenger-Marketing: Was sind Chatbots?
Facebook hat als eines der ersten sozialen Netzwerke kürzlich angekündigt, in Zukunft Werbeanzeigen im Messenger zu ...
mehr erfahren
Google Conversion Tracking einrichten
So richten Sie Google Conversion Tracking ein: Erfahren Sie hier wie Sie Google Conversion Tracking einrichten. Google ...
mehr erfahren
Fotolia / AdWords Schweiz
Wenn Sie Ihr Schweizer Unternehmen bekannt machen und sich hierdurch von der Konkurrenz abheben möchten, müssen ...
mehr erfahren

Copyright © 2019 Hanseranking GmbH

Hanseranking GmbH hat 4,79 von 5 Sternen | 380 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Einfach und direkt anfragen:

Ob kostenlose Beratung oder unverbindlicher AdWords-Konto-Check.
Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 40 570 10 75 50

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.