Online Marketing News: Januar 2020

Google Adwords News September 2016
Andreas Kirchner

Autor: Andreas Kirchner

Kontakt: Profil Xing

Datum: 04.02.2020, 10:48 Uhr

SEO-News

1. Google führt organische Produktlistings ein

Ab sofort werden in der Google Websuche organische Produktergebnisse angezeigt. Um dies zu ermöglichen, scannt Google unterschiedliche Shops und sucht dort nach beliebten Produkten. Für Einzelhändler ist dies vollkommen kostenlos.
Google hat das Feature vor allem deshalb eingeführt, um Amazon den Kampf anzusagen. User können die Ergebnisse – unter anderem aus den Bereichen „Bekleidung“, „Accessoires“ und „Schuhe“ – in einem dafür vorgesehen Bereich in der Google suchen öffnen, und zwar über das mobile Endgerät. Es ist sogar möglich, in der direkten Suche nach bestimmten Kategorien zu filtern. So kann der User beispielweise gezielt nach einer bestimmten Größe oder Farbe suchen. Ebenfalls werden Produktbilder angezeigt.
In Deutschland steht das Feature noch nicht zur Verfügung. Derzeit wird es nur in den USA getestet.

2. Google will Third Party Cookies in Chrome Browser abschaffen

Google Chrome LogoUm die Privatsphäre der User noch besser schützen zu können, plant Google derzeit erhebliche Veränderungen innerhalb des Chrome Browsers. So sollen die sogenannten Third Party Cookies in den kommenden Jahren abgeschafft werden. Auch soll es erschwert werden, dass User identifiziert werden können.
Doch schneidet sich Google nicht selbst ins Fleisch, indem es die Cookies abschafft? Schließlich verdient die Suchmaschine selbst auch an der Anzeigenschaltung. Daran wird sich künftig wohl auch nichts ändern. Jedoch werden es andere Anbieter – also die direkten Konkurrenten von Google – schwerer haben.

Was sind eigentlich diese Third Party Cookies?
Mithilfe dieser Cookies ist es möglich, das Nutzerverhalten über die Grenzen einer Website hinweg zu „beobachten“. Hat der User beispielsweise in einem Onlineshop eine bestimmte Jacke angeklickt und verlässt er danach die Seite, kann ihm die jeweilige Jacke beim Besuch der nächsten – einer vollkommen anderen – Website wieder angezeigt werden.

3. Google Core Update im Januar

Google hat direkt im Januar ein neues Core Update durchgeführt und viele Webseitenbetreiber sind verunsichert. Sie stellen sich berechtigt die Frage „Wird sich das Update auch auf das Ranking meiner Website auswirken?“ Erste Websites konnten schließlich bereits eine erhebliche Veränderung im Ranking erkennen.
Neben diversen kleinen Updates, die Google regelmäßig durchführt, sind die Core Updates ein wahrer Donnerschlag, denn sie können das Ranking erheblich beeinflussen.
Was genau im Rahmen des Updates verändert wird, dazu äußert sich Google selbst nur sparsam. Es wurde jedoch darauf hingewiesen, dass hochwertige Inhalte, die für den Nutzer wirklich relevant sind, bevorzugt werden sollen. Außerdem werden scheinbar Websites belohnt, die ein hohes Vertrauen der Nutzer genießen. Deshalb werden offensichtlich vor allem Finanz- und Gesundheitsseiten neu bewertet und können unter Umständen die großen Verlierer des Core Updates sein.

SEA-News

1. Bid Simulator für Smart Bidding

Google bietet mit Hilfe des Bid Simulators von nun an Advertisern die Möglichkeit, das Smart Bidding mit Ziel-ROAS zu optimieren. Hierdurch soll es den Advertisern erleichtert werden, ein besseres Verständnis für das Zusammenspiel von ROAS Target und Performance-Daten zu bekommen. Herangezogen werden hierfür die Daten aus den Auktionen, die der Werbetreibende in den letzten sieben Tagen durchgeführt hat. Google nimmt dies als Grundlage für eine Annahme-Berechnung, wie sich die Ad-Performance verändern könnte, wenn der Target variiert. Um eine eindeutige Analyse zu erhalten, dürfen sich jedoch die weiteren Faktoren, zu denen die Wettbewerber, die Landingpage und das eigentliche Angebot gehören, nicht verändern.

2. Microsoft Advertising: Standard Text Anzeigen werden deaktiviert

MicrosoftBereits letztes Jahr hatte Microsoft angekündigt, dass die Standard Text Anzeigen für Microsoft Advertising abgeschafft werden sollen. Doch nun – zum 31. März 2020 – sollen die Standard Textanzeigen endgültig entfernt werden.
Dies bedeutet, dass alle, die diese Anzeigen bislang noch verwenden und damit gute Leistungen erzielen, demnächst keinen Erfolg mehr haben werden. Wenn auch Sie ausschließlich auf dieses Format setzen, sollten Sie spätestens jetzt handeln und ein neues Format wählen, welches weiterhin von Microsoft unterstützt wird.

Tipp: Es ist möglich, Anzeigen aus Google Ads zu importieren und sich die Arbeit hierdurch zu erleichtern.

3. SMS Erweiterungen werden abgeschafft

SMS-Erweiterungen waren für Werbetreibende bei Google bisher eine gute Möglichkeit, ihre Anzeige zu erweitern. Es wurde die direkte Möglichkeit der Kontaktaufnahme des Kunden zum Werbetreibenden per SMS unterhalb der Anzeige eingebunden.
Google hat nun mitgeteilt, dass diese SMS Erweiterungen demnächst deaktiviert und schließlich komplett entfernt werden. Folglich können Kunden keinen direkten Kontakt mehr per SMS über die Werbeanzeige zu Ihnen aufnehmen. Google selbst empfiehlt, Anruferweiterungen oder Lead-Formularerweiterungen zu nutzen.
Bis Ende 2020 haben Sie jedoch noch die Möglichkeit, alle bisherigen Berichte zu den SMS-Erweiterungen anzuschauen. Danach werden diese ebenfalls gelöscht.

 

Sie haben noch Fragen zu diesen Themen? Zögern Sie nicht uns anzusprechen!

Jetzt Kontakt aufnehmen

 

Das könnte Sie auch interessieren

DuckDuckGo

DuckDuckGo: Suchmaschine mit hohem Datenschutz

Vom: 27. Februar, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Obwohl DuckDuckGo erst im Jahr 2008 erschienen ist, erzielt sie kontinuierlich immer mehr Nutzerzahlen und ...

mehr erfahren
jameda Logo

Jameda – Portal für Artzbewertungen

Vom: 3. Mai, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Was ist jameda? Jameda ist das größte deutsche Bewertungsportal für Ärzte. Die Funktion dieses Portals ist ...

mehr erfahren
Heatmap Analyse Webseite

Die Heatmap Analyse

Vom: 3. Dezember, 2016 | Autor: Andreas Kirchner

Was ist eine Heatmap Analyse? Der ursprüngliche Begriff „Heatmap“ leitet sich laut Wikipedia davon ab, wie ...

mehr erfahren
zurück

Unsere Blogthemen

Rückruf anfordern und Vorteile nutzen

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Das interessiert unsere Kunden

google page speed
Als Google Page Speed wird die Ladegeschwindigkeit einer Website bezeichnet. Es handelt sich somit um die ...
mehr erfahren
DSGVO
Das sollten Sie beim E-Mail-Marketing hinsichtlich der DSGVO beachten Viele Unternehmer möchten trotz der seit Mai 2018 ...
mehr erfahren
Fotolia / Ausschließende Keywords Listen
Die ausschließenden Keywords Listen ermöglichen Ihnen, Ihre AdWords Kampagne deutlich zielorientierter zu gestalten. Durch die ausschließenden ...
mehr erfahren
Content Marketing vs. Inbound Marketing
Das Internet ist ein schnelllebiges Medium. Gerade Marketer stehen deshalb oft vor Herausforderungen, die in der ...
mehr erfahren

Einfach und direkt anfragen:

Ob kostenlose Beratung oder unverbindlicher AdWords-Konto-Check.
Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 40 570 10 75 50

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.