Mobile First Indexierung

Mobile First Indexierung Icon
Andreas Kirchner

Autor: Andreas Kirchner

Kontakt: Profil Xing

Datum: 04.10.2019, 13:00 Uhr

Vor einiger Zeit gab es eine starke Veränderung bezüglich der Indexierung von Websites durch den Googlebot. Neu indexierte Websites werden seitdem mit dem Smartphone Bot ermittelt und indexiert. Dies bedeutet, dass die mobilen Varianten bevorzugt werden.

Was Sie diesbezüglich beachten müssen, erklären wir Ihnen in unserem Artikel über die Indexierung.

Lesen Sie außerdem unseren Blogbeitrag „Mobile First“ für weitere Informationen.

Was bedeutet die Indexierung für die SEO?

Grundsätzlich sollten Sie immer darauf achten, dass Ihre Website bei Google indexiert wird, denn dies ist ein wichtiger Teil der Suchmaschinenoptimierung.

Um effektives Marketing zu betreiben und Ihr Unternehmen bekannter zu machen, sollten Sie keinesfalls auf die SEO verzichten, denn je mehr Ihrer Seiten im Google Index aufgeführt sind und in den Suchergebnissen gefunden werden, desto besser stehen Ihre Chancen für eine große Bekanntheit, eine enorme Reichweite und mehr Umsatz.

Warum werden alle neuen Seiten mit dem Smartphone Bot gecrawlt?

Die Ergebnisse, die derzeit in den Suchergebnissen zu finden sind, stammen zum großen Teil aus dem Mobil-First-Index. Noch bis letztes Jahr hat der Googlebot 50:50 gecrawlt. Dies hat sich jedoch zum 1. Juli 2019 geändert, denn seitdem greift der Smartphone Bot zum großen Teil auf den Mobile-First-Index zurück.

Auf was muss ich achten?

Für ein besseres Ranking empfiehlt Google bereits seit einigen Jahren ein responsive Design. Dies bedeutet, dass sich die Inhalte der Website an die jeweilige Displaygröße des genutzten Geräts anpassen.

Der Grund dafür ist, dass immer weniger User mit dem PC surfen. Die Tendenz geht immer stärker zur Nutzung von Smartphones oder Tablets. Demzufolge müssen alle Inhalte, die normalerweise auf dem Desktop angezeigt werden, nun für die kleinen Displays angepasst werden.

Haben Sie dies bisher nicht getan, sodass Ihre Website noch kein responsive (sich anpassendes) Design aufweist, kann dies mit dem neuen Mobile First Index nun schwierig werden.

Google zieht demzufolge nur noch den mobilen Index für das Ranking in der Suchmaschine heran. Webseiten, die sehr gut mobil optimiert sind, werden hier einen echten Vorteil haben. Haben Sie jedoch noch keine mobile Version und unterstützen Sie demzufolge nicht die Bedürfnisse der Mobile Nutzer, kann sich dies negativ auf das Ranking auswirken.

So erkennen Sie die Mobile First Indexierung

Ob Ihre Website bereits in den Mobile First Index aufgenommen wurde, können Sie in der Search Console sehen.

Gehen sie folgendermaßen vor:

  1. Loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und mit dem Passwort in die Search Console ein.
  2. Klicken Sie auf „URL-Prüfung“ und geben Sie dann die URL der zu prüfenden Domain ein.
  3. Nach der Auswertung klicken Sie auf „Abdeckung“, um die weiteren Informationen zu öffnen.
  4. Ist Ihre Seite mit dem Smartphone Bot gecrawlt worden, steht im Feld „gecrawlt über“ der Vermerk „Googlebot für Smartphones“.

Wieso ist der Google Mobile First Index vorteilhaft?

Wenn Ihre Seite bereits sehr gut für die mobile Suche optimiert ist, erweist sich dies als riesigen Vorteil gegenüber den Seiten, die dies noch nicht umgesetzt haben. Ihr Ranking kann sich schlagartig verbessern.

Zusammenfassung zur Mobile First Indexierung

Da immer mehr Menschen mit einem Mobilgerät im Internet surfen, legt Google einen großen Wert auf die mobile Optimierung. Dies hat zur Folge, dass nun auch die Indexierung um Google Index bevorzugt über den Mobile First Index erfolgt. Webseiten, die sehr gut für die mobile Nutzung optimiert sind, profitieren hierdurch von einem großen Vorteil.

Sie haben noch weitere Fragen zur Mobile First Indexierung? Sprechen Sie uns an!

Jetzt Kontakt aufnehmen

Das könnte Sie auch interessieren

Amazon Marketing

Amazon Marketing: vielfältige Werbemöglichkeiten

Vom: 23. Dezember, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Google AdWords galt lange Zeit als einer der wichtigsten Faktoren im Online-Marketing. Seit einiger Zeit ...

mehr erfahren
AdSense App Smartphone

AdSense App wird 2020 eingestellt

Vom: 11. November, 2019 | Autor: Andreas Kirchner

Google AdSense wird bisher von vielen Webmastern genutzt, um Werbung auf der eigenen Website oder ...

mehr erfahren
Google Bilder: Wie optimiere ich meine Bilder für Google?

Google Bilder: Wie optimiere ich meine Bilder für Google?

Vom: 27. Januar, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Google Bilder einzubinden, ist oft nicht leicht. Deshalb erklären wir Ihnen nachfolgend, was es damit ...

mehr erfahren
zurück

Unsere Blogthemen

Rückruf anfordern und Vorteile nutzen

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Das interessiert unsere Kunden

Die besten Browser Plugins für die Suchmaschinenoptimierung
Ohne Browser Plugins ist die Suchmaschinenoptimierung zwar möglich, jedoch wenig effektiv. Der Grund: die Plugins tragen ...
mehr erfahren
Bing Webmaster Tools
Ähnlich wie Google, bietet auch Bing Webmaster Tools an, die bei einer SEO-Optimierung für ein besseres ...
mehr erfahren
WDF IDF: Was hat es damit auf sich?
WDF IDF (bzw. WDF*IDF) ist eine Formel, die der Suchmaschinenoptimierung eines Dokuments dient. Demzufolge wird jeder ...
mehr erfahren
Besser in der Voice Search gefunden werden
Viele Webseitenbetreiber haben aktuell das Problem, in der Voice Search nicht gefunden zu werden. John Müller ...
mehr erfahren

Einfach und direkt anfragen:

Ob kostenlose Beratung oder unverbindlicher AdWords-Konto-Check.
Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 40 570 10 75 50

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.