Keywords und Gebote AdWords: Teil 6

Fotolia / Keywords und Gebote AdWords
Andreas Kirchner

Autor: Andreas Kirchner

Kontakt: Profil Xing

Datum: 20.03.2017, 10:42 Uhr

Damit Sie einen hohen Return on Investment (ROI) erzielen, ist es wichtig, dass Sie Ihre Gebote optimal verwalten. Diese Verwaltung kann automatisch durch AdWords erfolgen. Dies empfehlen wir vor allem, wenn Sie zum ersten Mal mit Onlinekampagnen arbeiten und entsprechende Werbeanzeigen schalten. Auch wenn Sie nicht viel Zeit haben, die Gebote festzulegen, empfiehlt sich diese Methode. Anhand des festgelegten Budgets werden auf diese Weise die meisten Klicks erzielt. Diese Gebotsstrategie wird auch als „Klicks maximieren“ bezeichnet.

Automatische Gebotsstrategie beim Conversion-Tracking

Auch für das Conversion-Tracking ist es sinnvoll, eine Gebotsstrategie festzulegen, die automatisch durch Google AdWords erfolgt. Demzufolge passt AdWords die Gebote an, sodass hierdurch mit dem entsprechenden Budget möglichst viele Conversions erzielt werden. Sie maximieren hierdurch ebenfalls den Return on Investment (ROI).

Wenn Sie die Conversions steigern möchten, aktivieren Sie das sogenannte Conversions Optimierungstool. Sie erhalten hierdurch automatisch zahlreiche relevante Klicks. Für irrelevante Klicks werden niedrige Gebote festgelegt und für relevante Klicks werden hohe Gebote festgelegt. Bei dieser Vorgehensweise können Sie einen Höchstbetrag oder einen Durchschnittswert angeben, den Sie pro Conversion zahlen möchten.

Wenn Sie mehr Conversions erzielen und hierbei weniger Geld ausgeben möchten, aktivieren Sie den „auto-optimierten CPC“.

Das Conversion-Optimierungstool aktivieren – So gehen Sie vor:

Sie können das Conversion Optimierungstool erst aktivieren, wenn Sie mindestens 15 Conversions innerhalb der letzten 30 Tage erzielt haben. Auf diese Weise ist das Tool im Stande, anhand der hinterlegten Daten eine Prognose zu erstellen, wie die zukünftigen Conversion-Raten ausfallen.

Gehen Sie folgendermaßen vor, wenn Sie das Conversion Optimierungstool nutzen möchten:

  1. Rufen Sie Ihr AdWords Konto auf und loggen Sie sich mit Ihren Benutzerdaten ein.
  2. Klicken Sie die Option „Kampagnen“ an.
  3. Danach klicken Sie auf die gewünschte Kampagne.
  4. Nunmehr müssen Sie die Option „Einstellungen“ auswählen.
  5. Neben der Schaltfläche „Gebotsstrategie“ finden Sie die Option „Bearbeiten“, die Sie jetzt anklicken müssen.
  6. Klicken Sie die Option „Schwerpunkt auf Conversions“ an, um sie zu aktivieren.
  7. Danach suchen Sie unter „Erweiterte Optionen“ heraus, welche Option Sie nutzen möchten. Ihnen stehen „Max. CPA“ und „Ziel-CPA“ zur Verfügung.
  8. Danach klicken Sie auf „Mit dem empfohlenen Gebot beginnen.“ Sie können jedoch auch ein individuelles Gebot festlegen.
  9. Anschließend klicken Sie auf „Speichern“.

Wie Sie die auto-optimierten CPC aktivieren:

Wenn Sie die auto-optimierten CPC aktivieren möchten, müssen Sie zunächst für die entsprechende Kampagne das Conversion Tracking aktivieren. Danach führen Sie folgende Schritte durch:

  1. Rufen Sie Ihr AdWords Konto auf und loggen Sie sich mit Ihren Benutzerdaten ein.
  2. Wählen Sie die Option „Kampagnen“ aus.
  3. Danach klicken Sie die Kampagne an, für die Sie den auto-optimierten CPC aktivieren möchten.
  4. Wählen Sie im nächsten Schritt die Option „Einstellungen“ aus.
  5. Im Bereich der Gebotsstrategie klicken Sie danach die Option „Bearbeiten“ an.
  6. Unter den „erweiterten Optionen“ können Sie anschließend den auto-optimierten CPC aktivieren.

Das könnte Sie auch interessieren

WDF IDF: Was hat es damit auf sich?

WDF IDF: Was hat es damit auf sich?

Vom: 16. Februar, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

WDF IDF (bzw. WDF*IDF) ist eine Formel, die der Suchmaschinenoptimierung eines Dokuments dient. Demzufolge wird ...

mehr erfahren
Fotolia / 10 Tipps für Landingpages

10 Tipps für Landingpages

Vom: 15. Juni, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Die Landingpage wird speziell für den Zweck eingerichtet, dass ein User beim Klick auf Ihre ...

mehr erfahren
Urheberrechtsverletzung auf verlinkten Seiten

Urheberrechtsverletzung auf verlinkten Seiten: Beschluss des LG Hamburg

Vom: 11. Dezember, 2016 | Autor: Andreas Kirchner

Landgericht entscheidet über die Haftung für Urheberrechtsverletzungen auf verlinkten Seiten Urheberrechtsverletzung auf verlinkten Seiten -  Im ...

mehr erfahren
zurück

Unsere Blogthemen

Rückruf anfordern und Vorteile nutzen

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Das interessiert unsere Kunden

AdSense App Smartphone
Google AdSense wird bisher von vielen Webmastern genutzt, um Werbung auf der eigenen Website oder auf ...
mehr erfahren
Adwords Berater
Anzeigengruppen und Anzeigen in AdWords Kampagnen - Unternehmen, die durch eine Werbekampagne neue Kunden finden und ...
mehr erfahren
Geschichte der Suchmaschinen
Anders als viele heutzutage vielleicht denken, stand am Anfang der Geschichte der Suchmaschinen nicht der heutige ...
mehr erfahren
Besser in der Voice Search gefunden werden
Viele Webseitenbetreiber haben aktuell das Problem, in der Voice Search nicht gefunden zu werden. John Müller ...
mehr erfahren

Einfach und direkt anfragen:

Ob kostenlose Beratung oder unverbindlicher AdWords-Konto-Check.
Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 40 570 10 75 50

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.