Was ist ein Breadcrumb und warum sollte eine Website diesen haben?

Fotolia / Was ist ein Breadcrumb
Andreas Kirchner

Autor: Andreas Kirchner

Kontakt: Profil Xing

Datum: 28.05.2017, 17:26 Uhr

In der deutschen Übersetzung bedeutet der Begriff Breadcrumb „Brotkrümel“. Es handelt sich dabei um ein erstrangiges Element für die Navigation einer Website. Er gehört zur grafischen Benutzeroberfläche. Durch den Breadcrumb erfährt der Nutzer, an welcher Stelle der Informationsarchitektur einer Website er sich aktuell befindet.

Welche Arten von Breadcrumbs gibt es?

Man unterscheidet grundsätzlich zwischen drei Arten von Breadcrumbs, auf die wir nachfolgend näher eingehen möchten:

  1. Attribute Breadcrumbs

Durch die Attribute Breadcrumbs erfährt der Nutzer, an welcher Webseiten-Position er sich aktuell befindet. Als Grundlage hierfür dienen die zuvor durch den Nutzer ausgewählten Produkte oder Kategorien. Ideal geeignet ist diese Form der Breadcrumbs somit für Online-Shops.

  1. Location Breadcrumbs

An welchem Ort der Webseiten-Hierarchie sich der Nutzer befindet, erfährt er mit den Location Breadcrumbs. Wenn eine Internetseite mehr als zwei Ebenen aufweist, ist es zur leichteren Orientierung sinnvoll, einen solchen Breadcrumb zu verwenden.

  1. Path Breadcrumbs

Um an das gewünschte Ziel zu gelangen, klicken sich die Nutzer durch die Website. Sie beschreiten somit einen bestimmten Pfad. Die Path Breadcrumbs zeigen an, über welchen Pfad der User zu seinem jeweiligen Ziel gelangt ist.

Wichtigkeit der Breadcrumbs für das Online-Marketing

Durch die Breadcrumbs kann der User nicht nur die herkömmliche Navigation, sondern vielmehr eine weitere Ebene benutzen. Hat der User eine Website bereits besucht, erreicht er diese von nun an durch nur einen Klick und gelangt somit deutlich schneller ans Ziel. Diese schnelle Zielführung trägt dazu bei, dass sich die sogenannte Absprungrate deutlich verringern kann. User, die beispielsweise schneller zum gewünschten Produkt gelangen, sind zufriedener und entscheiden sich häufiger für den Kauf als Nutzer, die sich erst Ewigkeiten durch Ihren Shop „wühlen“ müssen.

User gelangen mittels Breadcrumbs direkt auf die gewünschte Unterseite, da Google die entsprechenden Links seit einiger Zeit in den Search Engine Result Pages (SERPs) anzeigt. Dies gilt für die mobile Suche.

Beachten Sie Folgendes, wenn Sie Breadcrumbs erstellen:

Damit die Breadcrumbs den gewünschten Erfolg versprechen, müssen Sie bereits beim Erstellen einiges beachten. Unter anderem ist es wichtig, dass Sie wichtige Keywords in die Ankertexte einbauen. Hierbei handelt es sich um ein wichtiges Element für die Suchmaschinenoptimierung (SEO). Achten Sie des Weiteren darauf, dass die Breadcrumbs möglichst exakt den Inhalt der Website beschreiben. Passen Sie sie zudem thematisch dem Meta Title an.

Das könnte Sie auch interessieren

Screenshot-Montage der Übersichtsseite von Google-AdWords-Schulung

Qualitätsmerkmal: Google AdWords Zertifikate

Vom: 21. August, 2019 | Autor: Andreas Kirchner

Was sind Google AdWords Zertifikate? Wenn Einzelpersonen, wie beispielsweise SEO-Marketing-Manager, sich als Google AdWords-Experte ausweisen lassen ...

mehr erfahren
Google Datenschutzerklärung

Google Datenschutzerklärung

Vom: 17. April, 2019 | Autor: Andreas Kirchner

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen Neuerungen bei den Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google vorstellen ...

mehr erfahren
Fotolia / AdWords Landingpage

Was macht eine gute AdWords Landingpage aus?

Vom: 21. April, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Google AdWords ist eine gute Möglichkeit, um die Zielgruppe anzusprechen. Jedoch hängt es von zahlreichen ...

mehr erfahren
zurück

Unsere Blogthemen

Rückruf anfordern und Vorteile nutzen

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Hinweis: Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Das interessiert unsere Kunden

Facebook Videomarketing
Was bei YouTube seit vielen Jahren Erfolgsstorys produziert, wird nun auch bei Facebook immer mehr eingesetzt: ...
mehr erfahren
Google Adwords News September 2016
SEO-News   1. Google Chrome 79 wurde gelauncht: Google blockiert Websites mit Mixed Content [toc] Der neue Google Chrome 79 ...
mehr erfahren
jameda Logo
Was ist jameda? Jameda ist das größte deutsche Bewertungsportal für Ärzte. Die Funktion dieses Portals ist ziemlich ...
mehr erfahren
Fotolia / Mobile First
Mobile First (was häufig auch als Responsive Webdesign bezeichnet wird) bedeutet, dass der Fokus der Website-Erstellung ...
mehr erfahren

Einfach und direkt anfragen:

Ob kostenlose Beratung oder unverbindlicher AdWords-Konto-Check.
Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 40 570 10 75 50

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Hinweis: Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.