Google zertifizierte Händler Integration: Wie funktioniert es?

Google zertifizierte Händler Integration: Wie funktioniert es?
Andreas Kirchner

Autor: Andreas Kirchner

Kontakt: Profil Xing

Datum: 08.02.2017, 17:29 Uhr

Händler können sich durch Google zum „zertifizierten Händler“ benennen lassen. Hierbei handelt es sich sozusagen um das Google-eigene Gütesiegel, welches die besonderen Qualitäten Ihres Unternehmens hervorhebt. Eingeführt wurde die Google zertifizierte Händler Integration im Jahr 2013. Nachfolgend erklären wir Ihnen, worum es sich dabei handelt und wie Sie vorgehen müssen, um die Zertifizierung zu erhalten. Des Weiteren stellen wir Ihnen die Vor- und Nachteile gegenüber.

Was stellt das Google Zertifikat dar?

Anhand der Google zertifizierten Händler Integration sehen potentielle Kunden auf den ersten Blick, dass Sie einen zuverlässigen Versand anbieten. Zudem kann der Kunde einen hervorragenden Service erwarten und profitiert vom kostenlosen Käuferschutz. Diese Voraussetzungen werden durch Google ausführlich geprüft, ehe Sie das Zertifikat erhalten. Auf diese Weise kann sich der Kunde sicher sein, in Ihnen einen guten Händler gefunden zu haben.

Das Siegel steht für:

  • Einen kostenlosen Käuferschutz sowie
  • Den hervorragenden Kundenservice und
  • Einen zuverlässigen Versand

Wir wirkt sich das Gütesiegel auf Ihr Unternehmen aus?

Wenn Kunden ein Gütesiegel entdecken, fassen sie in der Regel ein hohes Vertrauen in den Shop, sodass sich die Conversion-Rate erhöht. Der Vorteil an der Google Zertifizierung besteht darin, dass Sie das Siegel kostenlos erhalten. Sie müssen sich jedoch bewerben. Falls Sie hingegen Trustet-Shops oder andere Anbieter auswählen, müssen Sie die Zertifizierung bezahlen. Ehe der Vorgang bei Google abgeschlossen ist, kann gut und gern ein Monat ins Land streichen. Aufgrund des enormen Erfolges, der mit der Google zertifizierten Händler Integration verbunden ist, lohnt sich der Aufwand allerdings.

Google zertifizierte Händler Integration: Schritt für Schritt

Um mit der Bewerbung für die Google Zertifizierung erfolgreich zu sein, muss Ihr Shop die technischen Anforderungen erfüllen. Auch weitere Voraussetzungen müssen vorliegen, um vom Siegel profitieren zu können. Das monatliche Bestellvolumen spielt eine entscheidende Rolle. Es sollte bei mehr als 200 Bestellungen liegen, damit Sie für Google überhaupt als interessanter Händler in Erwägung gezogen werden.

Die technischen Anforderungen des Shops

Die technischen Voraussetzungen verlangen, dass der Website ein JavaScript Code hinzugefügt wird. Ebenso müssen Sie in Ihrem Shop den HTML5 DOCTYPE verwenden und die Bestätigungsseite für Bestellungen verschlüsselt übertragen, sodass die größtmögliche Sicherheit besteht. Des Weiteren ist es wichtig, dass der Shop auf derselben Domain gehostet ist, wie die Seiten für den Einkaufswagen, die Kasse und die Seite zur Bestätigung der Bestellung.

Welche Anforderungen stellt Google an Ihren Service?

Damit Ihr Shop für die Google zertifizierte Händler Integration infrage kommt, müssen Sie eine pünktliche Lieferung garantieren. Ebenso erfolgt die Übermittlung der Beschwerderate an Google. Diesbezüglich geben Sie an, wie viele Tage es dauert, bis eine Beschwerde bearbeitet wird.

Google zertifizierter Händler werden – Das Konto einrichten:

Um das Google Siegel nutzen zu können, müssen Sie zunächst das entsprechende Konto bei Google einrichten. Dieses nennt sich „Google Zertifizierte Händler Konto“. Dort steht Ihnen ein Formular zur Verfügung, welches Sie ausfüllen müssen, ehe Google Ihren Shop überprüft. Wenn Sie alle Anforderungen umsetzen, stehen die Chancen gut, dass Sie das Zertifikat auch tatsächlich erhalten.

Die Voraussetzungen auf einen Blick:

  • Monatlich mehr als 200 Bestellungen
  • JavaScript Code für die Website
  • HTML5 DOCTYPE
  • Verschlüsselte und sichere Bestellung
  • Selbe Domain für den Shop sowie die Kasse, den Einkaufswagen und die Bestellbestätigung
  • Kontoeinrichtung bei Google
  • Übermittlung der notwendigen Daten (beispielsweise Beschwerderate, pünktliche Lieferung) an Google

Wie lange dauert der Zertifizierungszeitraum?

Wie lange die Zertifizierung dauert, hängt von dem monatlichen Bestellvolumen ab, welches Ihr Shop erzielt. Bei ca. 200 Bestellungen im Monat benötigt Google etwa drei Monate für die Zertifizierung. Sofern Sie monatlich mehr als 1.000 Bestellungen verbuchen, dauert es in der Regel ca. einen Monat. Google setzt sich anschließend mit Ihnen in Verbindung, um das Ergebnis zu übermitteln.

Die Vorteile der Google Händler Zertifizierung auf einen Blick:

  • Sie erhalten ein kostenloses Zertifikat.
  • Kunden interessieren sich für Ihren Shop, da das Vertrauen durch die Zertifizierung ansteigt.
  • Dies trägt  zu einer Erhöhung der Conversionrate bei.
  • Auch der Umstand, dass die Anzeigen bei Google Shopping hervorgehoben werden, trägt zur Steigerung des Interesses bei den Kunden bei. Hierdurch werden vor allem Neukunden angelockt.
  • Die Kundenbewertungen werden kostenlos erfasst.
  • In den AdWords-Anzeigen erscheint der Hinweis, dass es sich bei Ihrem Shop um einen „zertifizierten Händler“ handelt.

Der Nachteil der Google zertifizierten Händler Integration:

All diesen Vorteilen steht ein Nachteil gegenüber: Sie müssen den Bewerbungsprozess in Kauf nehmen, der einige Zeit dauert. Aufgrund des Erfolges, der sich durch die Zertifizierung einstellt, erweist sich dieser Umstand nicht wirklich als negativ.

Durchaus lohnt es sich für Ihren Shop, das Google Siegel zu nutzen. Sie profitieren von wachsenden Conversions. Gleichzeitig steigert sich die Sichtbarkeit Ihrer Anzeige. Beantragen Sie das Google Siegel und nutzen Sie die Vorteile.

Das könnte Sie auch interessieren

Überprüfung der Ladezeitoptimierung: Die besten Tools

Überprüfung der Ladezeitoptimierung: Die besten Tools

Vom: 5. Januar, 2018 | Autor: Andreas Kirchner

Wer mit seiner Website Erfolg haben und sein Unternehmen voranbringen möchte, sollte auf verschiedene Faktoren ...

mehr erfahren
So bleiben Besucher länger auf Ihrer Website

So bleiben Besucher länger auf Ihrer Website

Vom: 10. Februar, 2018 | Autor: Andreas Kirchner

So bleiben Besucher länger auf Ihrer Website: Die Verweildauer der User auf Ihrer Website ist ...

mehr erfahren
Fotolia / Baidu Wenku

Was ist Baidu Wenku?

Vom: 23. Februar, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Baidu Wenku ist eine Dokumenten-Sharing-Plattform in China. Sie gehört zur dortigen größten Suchmaschine Baidu und ...

mehr erfahren
zurück

Unsere Blogthemen

Rückruf anfordern und Vorteile nutzen

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Das interessiert unsere Kunden

Youtube Channel
Durchstarten mit einem YouTube Channel. YouTube ist heutzutage eine der besten Plattformen, um auf sich aufmerksam ...
mehr erfahren
Title & Description
Ein wichtiger Teil der Suchmaschinenoptimierung sind die richtigen Keywords. Schließlich sind es diese Begriffe, die der ...
mehr erfahren
Fotolia / Fremde Marken im Anzeigentext
Wer effektives und gewinnbringendes Online-Marketing nutzen möchte weiß, dass dieses nur erfolgreich wird, wenn man eine ...
mehr erfahren
Logo XTCommerce
Wenn Sie xt:Commerce für Ihren Onlineshop nutzen, dann zeigen wir Ihnen hier, wie Sie die Feed ...
mehr erfahren

Einfach und direkt anfragen:

Ob kostenlose Beratung oder unverbindlicher AdWords-Konto-Check.
Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 40 570 10 75 50

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.