Google Jobs

Googe Jobs Bewerbung - Icon

Vielleicht haben Sie es gehört: Als Google vor einigen Monaten Google Jobs an den Markt gebracht hat, war es von jetzt auf gleich der Marktführer der Jobportale. Und dies nicht ohne Grund.

Wir erklären Ihnen, was Google Jobs ist, welche Funktionen es bietet und was es Ihnen bringen kann.

Was ist Google Jobs eigentlich?

Portale für Stellenanzeigen gibt es wie Sand am Meer, sollte man meinen. Was Google daher dazu bewogen hat, zu den bestehenden Jobbörsen noch eine weitere auf den Markt zu bringen, mag man sich fragen. Schließlich haben sowohl Unternehmen, die Jobs vergeben möchten, als auch Interessenten, die eine neue Arbeit suchen, in den bestehen Stellenbörsen bereits mehr als genug Auswahl. Doch Google tut selbstverständlich nichts ohne einen Hintergedanken. Dies ist auch bei Google Jobs der Fall. Der Suchende bleibt automatisch bei Google und wird nicht auf eine externe Plattform weitergeleitet.

Für den Jobsuchenden hat dies den Vorteil, dass er nicht erst lange andere Plattformen aufsuchen muss, sondern sich direkt in den Google Suchergebnissen über die zur Verfügung stehenden Jobs informieren kann.

Wie funktioniert Google Jobs in Deutschland?

Wer einen Job sucht, kann seine Suchanfrage direkt bei Google eingeben. Aufgelistet werden nun durch die Suchmaschine verschiedene passende Stellenangebote. Dem User werden drei Anzeigen eingeblendet. Findet er dort nichts, kann er auf die Links externer Jobbörsen klicken und wird für die weitere Suche dorthin weitergeleitet. Die Jobsuche kann sich hierdurch deutlich einfacher gestalten.

Welche Vorteile bietet Google Jobs für Unternehmen?

Dass Google die weltweit größte Suchmaschine ist, ohne die ein Unternehmen heute kaum noch gefunden wird, ist bereits bekannt. Wer sein Unternehmen bekannt machen möchte, setzt daher in der Regel auf die Suchmaschinenoptimierung.

Dies lässt sich auch auf die Suche nach geeignetem Personal abwandeln, denn dieses ist heute teilweise schwer zu finden. Vor allem Facharbeiter und Experten gibt es nur noch selten, weshalb Unternehmen immer öfter große Schwierigkeiten haben, alle ausgeschriebenen Stellen zu besetzen.

Mit Google Jobs können Unternehmen jedoch auf die freien Jobs hinweisen und hierdurch mehr Jobinteressenten anziehen. Abgesehen davon ist eine Platzierung in Google Jobs gleichzeitig eine gute kostenlose Werbung für das eigene Unternehmen. Für einen Arbeitgeber ergibt sich hieraus also durchaus eine interessante Möglichkeit.

Wie kann ich meine offenen Stellen auf der Karriereseite von Google anzeigen lassen?

Wie immer ist es nicht so einfach, bei Google gelistet zu werden. Das hat vor allem einen entscheidenden Grund: Auch bei den Stellenanzeigen ist der Markt bereits hart umkämpft, die vorhandenen Plätze sind jedoch beschränkt. So werden für jede Anfrage lediglich die drei bestplatzierten Stellenanzeigen bei Google angezeigt.

Was können Sie also tun, um Bewerber auf Ihr Unternehmen direkt bei Google aufmerksam zu machen?

Arbeiten Sie mit strukturierten Daten

Damit Ihre Ergebnisse bei Google besser dargestellt – oder überhaupt angezeigt werden – sollten Sie mit strukturierten Daten arbeiten. Diese ermöglichen dem Google Bot das leichtere Crawlen. Sie lassen sich von Google implementieren und können auch über externe Plattformen eingebunden werden.

Durch die strukturierten Daten werden Ihre Stellenanzeigen optimal für Google aufbereitet.

Anzeigen, die mit den strukturierten Daten angereichert sind, haben folglich bessere Chancen, einen der drei begehrten Plätze zu ergattern, da Google sie schneller und besser findet und sie optimal anzeigen kann.

Erhalten Sie mehr Informationen zu strukturierten Daten!

Folgende Informationen müssen in die Anzeige eingebaut werden:

  • Job-Titel
  • Name des Unternehmens
  • Ausführliche Beschreibung der Stelle
  • Verweis auf die Startseite der Unternehmenswebsite
  • Anstellungsart (Teilzeit, Vollzeit, befristet)
  • Vollständige Adresse des Arbeitgebers (inklusive Angabe zum Land)
  • Datum der Erstellung des Inserats

Optional können Sie hinzufügen, wann die Anzeige enden soll und wie hoch das Gehalt später ist. Für Google ist dies derzeit noch nicht relevant. Allerdings gibt es erste Anzeichen dafür, dass Google dies demnächst besonders positiv bewertet.

Um diese Informationen in strukturierte Daten zu verwandeln, verwenden Sie am besten mit einem JSON-LD-Code in schema.org. Hierdurch werden die Daten exakt so aufgearbeitet, wie Google Sie benötigt. Zudem sollten Sie die folgenden Dinge beachten:

  1. Die Website muss für den Google Bot erreichbar sein
  2. Sie müssen sich an die Google Richtlinien halten
  3. Wenn Sie mehrere Anzeigen schalten möchten, müssen Sie die URL-Einstellungen klar wählen
  4. Es muss eine hohe Frequenz für das Crawling eingestellt sein

Verwenden Sie relevante Keywords

Google ist und bleibt eine Suchmaschine. Für das Erstellen einer aussagekräftigen Stellenanzeige bedeutet dies also: Arbeiten Sie mit relevanten Keywords! Hier sind vor allem die Suchbegriffe zu verwenden, die ein hohes monatliches Suchvolumen aufweisen, denn diese gelten für Google als besonders Erfolg versprechend.

Folgende Keywords erweisen sich als sinnvoll für die Anzeige:

  • Unternehmensname

Natürlich sollten Sie Ihr Unternehmen erwähnen, damit potenzielle Bewerber wissen, mit wem sie es zu tun bekommen.

  • Spezielle Begriffe, die sich auf die Jobsuche beziehen

Beispielsweise „Jobs München“ oder „Nebenjob München“

  • Berufsbezeichnung als Keyword

Beispielsweise „Sekretärin“ oder „Auszubildender Bäcker“

Erfahren Sie mehr über Keywords bei Hanseranking!

Wer profitiert von Google Jobs?

Abgesehen davon, dass Google selbst davon profitiert, wenn sich die Suchenden länger in der Suchmaschine aufhalten, profitieren aber auch Unternehmer und Suchende hiervon.

Bewerber erkennen beispielsweise auf einen Blick alle relevanten Daten. So erhalten Sie beispielsweise einen Einblick in die zu erwartende Fahrzeit zum neuen Arbeitsplatz und sie erhalten einen guten Eindruck darüber, wie der Arbeitgeber bislang bewertet wurde. Die Angebote lassen sich sehr gut miteinander vergleichen und die Filterfunktionen ermöglichen eine kinderleichte Suche. Die Anzeige kann zudem in der Cloud gespeichert werden.

Unternehmer profitieren vor allem von einer zusätzlichen Werbemöglichkeit, die obendrein kostenlos angeboten wird. Sie können passende Bewerber gezielt ansprechen, indem sie beispielsweise relevante Keywords verwenden. Außerdem werden Interessenten hierdurch besser und schneller auf das inserierende Unternehmen aufmerksam.

Die Jobplattformen, die bisher die Nase vorn hatten, müssen etwas zurückstecken. Allerdings werden sie bei Google explizit als externe Jobbörsen angezeigt, was auch einen positiven Effekt haben kann.

Einfach und direkt anfragen:

Ob kostenlose Beratung oder unverbindlicher AdWords-Konto-Check.
Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 40 570 10 75 50

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.