Google-Alternativen: Top 30 Suchmaschinen

Google-Screenshot zu 30 Google-Alternativen
Andreas Kirchner

Autor: Andreas Kirchner

Kontakt: Profil Xing

Datum: 20.02.2019, 13:04 Uhr

Google ist weltweit die wichtigste Internet-Suchmaschine und hält mit 89,95 Prozent (Stand Dezember 2018) den größten Marktanteil (Desktop und Mobil) und in Deutschland 93,6 Prozent. Allerdings kann es sich für Unternehmen hinsichtlich Suchmaschinenmarketing (SEM) und Suchmaschinenoptimierung (SEO) auch einmal über diesen Tellerrand zu schauen, denn die restlichen 10,5 Prozent verteilen sich auf andere Anbieter von Suchmaschinen.

Natürlich sollte Ihr Hauptfokus auf einer Google-Optimierung liegen, aber andere Suchmaschinen haben ebenfalls viele User und sollten daher in Ihrer Marketing-Ausrichtung ebenfalls berücksichtigt werden. 

Welche Marktanteile haben andere Suchmaschinen?

  • Bing hielt im Dezember 2018 laut Statista einen Marktanteil von 3,99 Prozent weltweit und in Deutschland 4,2 Prozent.
  • Yahoo! lag bei 2,84 Prozent. In Deutschland waren es nur rund 1,5 Prozent.
  • Yandex RU (russischer Markt) lag weltweit bei 0,99 Prozent und Baidu (chinesischer Markt) bei immerhin noch 0,56 Prozent. Beide spielen in Deutschland eher keine Rolle.
  • In Deutschland konnte DuckDuckGo eine relevante Position sichern und liegt hierzulande bei 0,57 Prozent.

Sie sehen, je nachdem, wo sich Ihr Kerngeschäft befindet und wer Ihre Zielgruppe ist, kann daher die eine oder andere Suchmaschine sehr relevant für Ihr Geschäft sein.

Entwicklung der Marktanteile bei Suchmaschinen

Da Google eine so deutlich marktbeherrschende Position innehält, dass sich alle anderen Suchmaschinen die übrigen 10 bis 15 Prozent teilen müssen, wird sich an seiner Rolle als Nummer 1 in der absehbaren Zukunft auch nichts ändern werden, aber die Konkurrenz schläft nicht und fordert Google immer wieder heraus und sichert sich Marktführungspositionen in Nischenmärkten. Beispielsweise bei Voice Search konnte Bing Fußfassen und dominiert derzeit noch bei den virtuellen Assistenten wie Alexa & Co. Siri von Apple wurde zwar vor Kurzem von Bing auf Google umgestellt, aber die anderen sind Bing bisher treu geblieben. Auch das wachsende Bewusstsein für die Sicherheit der persönlichen Daten, könnte einen Umschwung bringen, bei dem Suchmaschinen mit mehr Datenschutz, die anonyme Suche erlauben in der Liste weiter an die führenden Positionen rücken könnten.

Welche Suchmaschinen sind in Deutschland beliebt?

In Deutschland sind als Alternativen zu Google besonders Bing, Yahoo!, DuckDuckGo. Aber auch Web.de (0,3 %) und T-Online (0,2 %) sind in Deutschland beliebt. Die anderen Suchmaschinen teilen sich 0,6 Prozent.

Was sind die besten Alternativen zu Google?

In unserer Suchmaschinen-Liste finden Sie alle relevanten und beliebten Suchmaschinen, die es neben Google noch gibt und die Gründe, warum sie sich als Alternative Suchmaschine zu Google bei vielen Usern durchsetzen konnten.

Top 10 der Suchmaschinen in Deutschland als Google-Alternative

Bevor wir Ihnen alle Suchmaschinen einmal vorstellen, möchten wir Ihnen in dieser Top 10 Suchmaschinen-Liste einmal die nennen, die in Deutschland neben Google eine größere Rolle spielen.

Suchmaschinen-Liste mit 30 Alternativen zu Google

Die Frage: „Welche Suchmaschinen gibt es außer Google?,“ möchten wir mit unserer Suchmaschinen-Liste der 30 Alternativen zum Marktführer Google in alphabetischer Reihenfolge beantworten. Es gibt eine Vielzahl Google-Alternativen in Form von Suchmaschinen, die sich auf einen bestimmten Sektor spezialisiert haben oder den Suchmaschinenmarkt mit Innovationen oder einfach einem besseren Schutz der Privatsphäre ohne Tracking in Bewegung bringen.

Screenshot AOL-Suchmaschine

1. AOL

AOL gehört zu den Dinosauriern des Internets und scheint zwar immer noch Anhänger zu haben. Die Suchmaschine von AOL „AOL Search“ nutzt Blinkx als Videosuche und basiert sonst auf der Suchmaschine von Bing. Zusammen mit Yahoo! gehört AOL seit 2017 zu Oath.

Vorteile der Suchmaschine: Bequeme Nutzung für AOL-Benutzer mit Nachrichten und E-Mail-Service.

Zielgruppe der AOL-Websuche: Hauptsächlich der US-amerikanische Markt

Screenshot der Apollo 7 Suchmaschine

2. Apollo 7

Apollo 7 ist eine deutsche Meta-Suchmaschine, die mehrere Suchmaschinen angefragt und deren Ergebnisse nicht wie üblich zusammenfasst, sondern in Listen auswirft. Die Nutzeroberfläche ist sehr altbacken und alles nicht besonders übersichtlich. Der Vorteil der Apollo 7 Suchmaschine ist die Möglichkeit die Suche zeitlich zu limitieren.

Vorteile der Suchmaschine: Überblick der Resultate als Ergebnislisten mit Möglichkeit einen Zeitabschnitt festzulegen

Zielgruppe der Apollo-7-Suchmaschine: Hauptsächlich deutsche UserScreenshot der Ask-Suchmaschine

3. Ask

Ask durchsucht Umfragen und Foren und beantwortet so gängige Fragen mit Antworten, die irgendwann im Netz gegeben wurden. Die Genauigkeit und Richtigkeit der Antworten ist entsprechend unverlässlich.

Vorteile der Suchmaschine: Schnelle (wenn auch ungenaue) Antwort auf gängige Fragen und Quelle für Trendforscher

Zielgruppe der Ask-Websuche: Simple Fragesteller und Foren-User

Screenshot der Baidu Suchmaschine

4. Baidu

Baidu ist in China, was Google weltweit ist. Da die Volksrepublik China sehr viele Bürger (1,386 Milliarden) hat und gut vernetzt ist, belegt Baidu weltweit derzeit (Stand Februar 2019) Platz 4. Die gesamte Benutzeroberfläche ist in Chinesisch, was sie für nicht des Chinesischen mächtige User nutzlos macht. Baidu, auch Bidu genannt, soll laut Reporter ohne Grenzen mit der chinesischen Regierung zusammenarbeiten, Inhalte zensieren und personenbezogene Nutzerdaten unverschlüsselt an seine Server schicken. Was Baidu im Gegensatz zu allen anderen bietet, ist die Möglichkeit nach MP3-Dateien zu suchen.

Vorteile der Suchmaschine: Gezielte Suche nach MP3s, für chinesische Internetnutzer optimiert

Zielgruppe der Baidu-Suchmaschine: Der chinesische Markt

Screenshot der Bing Suchmaschine

5. Bing

Bei Bing handelt es sich um die Suchmaschine von Microsoft und gleichzeitig um einen der größten Konkurrenten von Google und der weltweiten Nummer 2. Optisch und auch funktionell unterscheidet sich Bing nicht groß von Google. Auch hier ist man nicht anonym. Die Zusammenarbeit mit sozialen Netzwerken und Voice Search ist mit Bing problemlos möglich. Letzteres ist sogar Bings Steckenpferd und bis vor Kurzem operierten alle virtuellen Assistenten mit Bing. Siri von Apple hat inzwischen zu Google gewechselt.

Vorteile der Bing-Suchmaschine: Google-ähnliche Suche, bei Microsoft-Benutzern vorinstalliert, Voice Search, Smart-Home-Nutzung, stellt – ähnlich wie Google – die Metasuche für andere Suchmaschinen

Zielgruppe der größten Google-Alternative: Microsoft-Benutzer, Smart-Home-Benutzer die Suchmaschine der Wahl. Bing ist wie Google weltweit beliebt.

Screenshot der Blinde Kuh Suchmaschine

6. Blinde Kuh

Blinde Kuh ist eine deutsche Suchmaschine, die sich speziell an den Interessen von Kindern im Alter zwischen 8 und 12 Jahren orientiert. Diese Suchmaschine wird durch das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt, von einem gemeinnützigen Verein betrieben und greift auf mehr als 30.000 Websites zurück.

Vorteile der Suchmaschine: kindgerechte Suchergebnisse, Vermittlung von Wissen

Zielgruppe der Blinde-Kuh-Suchmaschine: Kinder im Alter zwischen 8 und 12 Jahren, Pädagogen

Screenshot der Blinkx Suchmaschine

7. Blinkx

Die Suchmaschine Blinkx ist eine Alternative zur Videosuche von Google. Damit zusätzliche Meta-Daten zu den Videos generiert werden können, arbeitet die Suchmaschine zusätzlich mit einer Spracherkennungssoftware. AOL beispielsweise nutzt Blinkx.

Vorteile der Blinkx-Video-Suchmaschine: Videosuche mit Spracherkennung

Zielgruppe der Blinkx-Suchmaschine: Nutzer, die bei Google und Youtube nicht fündig werden

Screenshot der Buzzsumo Suchmaschine

8. Buzzsumo

Mit der Buzzsumo-Plattform finden Sie heraus, welche Webseiten oder Inhalte das perfekte virale Marketing erzielen. Vor allem für das Social Media Marketing sind diese Fakten wichtig.

Vorteile der Buzzsumo-Suchmaschine: Aktive Trendforschung und Aktionenplanung möglich

Zielgruppe der Buzzsumo-Websuche: Marketeers, Online-Marketing-Manager, Trendforscher, Agenturen

Screenshot der Creative Commons Suchmaschine

9. Creative Commons

CC Creative Commons ist eine gemeinnützige Organisation. Mit der entsprechenden Suchmaschine lassen sich Webseiten nach bestimmten Werken durchsuchen, die über eine entsprechende CC-Lizenz verfügen. Zunächst wird der Suchbegriff eingegeben. Anschließend wählt der User, mit welcher Plattform er suchen möchte und die Suchalgorithmen filtern die entsprechenden Werke heraus.

Vorteile des Rechte-Analysen-Tools: CC-Lizenz-Werke zur freien Benutzung auffinden

Zielgruppe der Creative-Commons-Websuche: Websitebetreiber, Journalisten, Bildredakteure

Screenshot der Crunchbase Suchmaschine

10. Crunchbase

Crunchbase wurde speziell für Start-ups entwickelt. Hier finden Sie sämtliche Informationen zu Unternehmen, aber auch Investoren und Sponsoren. Ebenso suchen Sie gezielt nach bestimmten Produkten und Personen.

Vorteile der Crunchbase-Websuche: Junge Unternehmen und Gründer finden Investoren und umgekehrt

Zielgruppe von Crunchbase: Start-ups, Investoren

Screenshot der DuckDuckGo Suchmaschine

11. DuckDuckGo

Hierbei handelt es sich um eine US-amerikanisch Suchmaschine, deren Nutzerzahlen rasant ansteigen. DuckDuckGo legt hohen Wert auf den Datenschutz, speichert keine Nutzerdaten und bietet die Suche von Websites, Videos und Bildern an. Anstelle von personalisierter Werbung wie bei Google und Bing arbeitet DuckDuckGo mit Anzeigen, die auf die Suchbegriffe abgestimmt sind und eine Anzeige pro Suchergebnis anzeigt. Die Nutzeroberfläche ist sehr userfreundlich, alles übersichtlich es kann wie bei Google nach Bildern, Videos und anderen Inhalten gesucht werden. Der User hat hier die Möglichkeit kommerzielle Suchergebnisse auszublenden. DuckDuckGo greift auf Hunderte Suchdienste und -serviceseiten wie Wikipedia zurück und ergänzt die Ergebnisse durch die seiner eigenen Bots (DuckDuckBot) mit denen sogar Tor-Hidden-Services (Deep-Web, Dark-Web) erreicht werden.

Vorteile der DuckDuckGo-Suche: völliger Schutz der Privatsphäre, Ausblendung von kommerziellen Suchergebnissen, Zugriff auf Tor-Hidden-Services

Zielgruppe der DuckDuckGo-Suchmaschine: Alle User die eine ähnlich präzise Suche, wie bei Google haben möchten, aber dabei totalen Datenschutz genießen wollen oder im Deep-Web bzw. Dark-Net suchen möchten

Screenshot der Ecosia Suchmaschine

12. Ecosia

Umweltbewusste Menschen können die deutsche Suchmaschine Ecosia nutzen. Etwa 80 Prozent des Überschusses werden durch das Unternehmen zum Zwecke der Aufforstung gespendet. Ein Zähler auf der Startseite zeigt an, wie viele Bäume schon gepflanzt wurden (Stand 20. Februar 2019: bereits 50.537.040 Bäume). Grob gesagt ergeben 45 Suchanfragen einen neuen Baum. Allerdings werden die Ergebnisse von Bing zur Verfügung gestellt. Gespeicherte Daten wie Suchanfragen und IP-Adressen werden anonymisiert an Partner wie Microsoft weitergegeben. Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich und nutzerfreundlich sowie in verschiedene Sprachen einstellbar.

Vorteile von Ecosia: Bing-Suchmaschine die mit jeder Suchanfrage Bäumen hilft, in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch und Schwedisch nutzbar

Zielgruppe der grünen Suchmaschine Ecosia: Vorwiegend Deutsche mit Liebe zur Natur

Screenshot der Exalead Suchmaschine

13. Exalead

Die Suchmaschine Exalead stammt aus Frankreich und ist im Jahr 2004 online gegangen. Sie können nicht nur Webseiten, sondern auch Videos und Bilder. Bei den Bildern kann man eine automatische Bilderkennung nutzen, die man auf Gesichter beschränken kann. Suchergebnisse werden mit Vorschaubildern angezeigt und es gibt eine spezielle Wikipedia-Suchmaschine.

Vorteile der Exalead-Suchmaschine: Gesichtserkennung, Video und Bildersuche, Vorschaubilder bei den Suchergebnissen

Zielgruppe der Exalead-Websuche: Der französische Markt, aber auch internationale User, die an der Wikipedia-Suchmaschine oder der Bilderkennung interessiert sind

Screenshot der fragFinn Suchmaschine für Kinder

14. fragFinn

fragFinn ist eine der besten deutschen Suchmaschinen für Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren. Ziel ist es, Kindern lediglich sichere Suchergebnisse zu präsentieren. Deshalb aktualisieren die Macher regelmäßig die Ergebnisse und schöpfen nur aus 5.000 Quellen. Die Suchmaschine für Kinder finanziert sich über Mitgliedsbeiträge (zu den Mitgliedern gehört auch Google und die Telekom) und Spenden.

Vorteile der Kindersuchmaschine: kindgerechte Suchergebnisse, relevanter Wissenszugang

Zielgruppe der fragFinn-Suchmaschine: Kinder zwischen 6 und 12 Jahren, Pädagogen

Screenshot der GMX-Websuche

15. GMX

Die GMX-Suche gehört zu Web.de was mittlerweile der 1&1 Mail und Media GmbH gehört, welche heute auch die Mail Plattform GMX betreibt. Die GMX-Suche basiert auf der Google-Suchmaschine und wird auch durch Google-Anzeigen vermarktet.

Vorteile der GMX-Websuche: Wird von den meisten Benutzern des GMX-E-Mail-Service genutzt, Nachrichtenservice

Zielgruppe der GMX-Suchmaschine: Nutzer von GMX-E-Mail-Services weltweit

Screenshot der Helles Köpfchen Kinder-Suchmaschine

16. Helles Köpfchen

Helles Köpfchen ist ebenfalls eine Suchmaschine speziell für Kinder und Jugendliche und laut eigenen Angaben die größte Deutschlands. Kinder können mit dieser Suchmaschine nicht nur das Internet durchsuchen, sondern sich auch zu verschiedenen Wissensbereichen umfangreich informieren. Die Suchmaschine für Kinder wird/wurde u. a. von dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Vorteile der Kindersuchmaschine: kindgerechte Suchergebnisse, relevanter Wissenszugang, nach eigenen Angaben größte Suchmaschine für Kinder in Deutschland

Zielgruppe der Helles-Köpfen-Suchmaschine: Kinder zwischen 6 und 12 Jahren, Pädagogen

Screenshot der Majestic Suchmaschine

17. Majestic

SEOs können auf die Suchmaschine Majestic nicht verzichten, wobei es sich dabei streng genommen nicht um eine eigentliche Suchmaschine sondern um ein Analysetool mit Webcrawlern handelt. Hierbei handelt es sich um eine Backlink-Suchmaschine, die wichtige Infos zur Backlink-Struktur einer Website bieten kann. Die Suche erfolgt entweder anhand von Keywords oder mittels der Eingabe einer URL.

Vorteile der Majestic-Suchmaschine: Backlinkanalyse von Websites

Zielgruppe des Majestic-Dienstes: Marketeers, Online-Marketing-Manager, Trendforscher, Agenturen

Screenshot der MetaGER Suchmaschine

18. MetaGER

MetaGer ist eine deutsche Meta-Suchmaschine der Universität Hannover mit etwas chaotischer Oberfläche, die dafür aber mit anderen Vorteilen aufwarten kann. Gibt der User einen Suchbegriff ein, durchforstet MetaGer etwa 30 andere Suchmaschinen nach den gewünschten Ergebnissen. Zudem kann der Nutzer festlegen, in welchen Quellen MetaGer suchen soll. MetaGER finanziert sich über nicht-personalisierte Werbeeinnahmen, Vereinsbeiträge und Spenden. Die Suchmaschine von MetaGer verfügt auch über einen Assoziator, der ähnliche Suchbegriffe anzeigt, einen URL-Shortening-Service (wie bitly) eine Suche im Quellcode der Websites sowie ein Maps, dass aber nur in Deutschland nutzbar ist.

Vorteile der MetaGER-Suchmaschine: Keine Sammlung von persönlichen Daten, nicht-personalisierte Werbung, Assoziator und URL-Kürzer

Zielgruppe der Metasuchmaschine MetaGER: Nutzer, die vollen Datenschutz wünschen, Sonderfeatures wie die Quellcode-Suche wünschen und dafür auf guten Komfort und schönes Design verzichten können

Screenshot der Qwant Suchmaschine

19. Qwant

Die französische Suchmaschine Qwant setzt sich in erster Linie mit einem besonderen Design der Nutzeroberfläche in vielen Sprachen und eigener Technik ab. Die Suchergebnisse werden in einer Tabelle nach Themengebieten angezeigt. Links ist eine Themenleiste, daneben die sonstigen Internetsuchergebnisse, darunter Shopping und rechts oben den Wikipediaeintrag und darunter die Newseinträge. Für User, die Googles und Bings Oberfläche gewöhnt sind, dauert die Umstellung etwas, aber die Ergebnisse sind gut sortiert, nicht gefiltert und vereinfachen die Auswertung. Die Suchmaschine von Qwant ermöglicht zudem anonymes Nutzen und erfasst keinerlei persönliche Daten. Die Cookies sind nur temporär und nicht für kommerzielle Zwecke. Zudem kann man nach Videos und Bildern suchen. Wenn man sich anmeldet, klappt auch die Socialmedia-Anbindung bei Qwant und man kann Notizen speichern. Für die Finanzierung greift Qwant auf das Bing-Werbenetzwerk zurück, gibt aber keine Daten weiter.

Zielgruppe: Normale Anwender mit dem Wunsch des Datenschutzes, die Suchergebnisse gerne aufbereitet, aber ungefiltert erhalten möchten.

Screenshot der Search.ch Suchmaschine

20. Search.ch

Die Suchmaschine Search.ch stammt aus der Schweiz und ist für Schweizer optimiert. Sie verfügt über ein Schweizer Telefonbuch, eine Wettervorhersage für alle Teile der Schweiz, einen Routenplaner und Nachverkehrs- und Eventinfos. Die Suchergebnisse sind nicht so umfangreich wie bei Google und Bing , man kann aber nach Regionen in der Schweiz filtern und die Suchmaschine in Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch nutzen. Der Suchbegriff wird oben in passenden Telefonbucheinträgen angezeigt, darunter kommt das passende TV-Programm und dann die Websuchergebnisse – soweit vorhanden mit Schweizbezug.

Vorteile der Serach.ch-Suchmaschine: Perfekt auf Bedürfnisse von Schweizern abgestimmt

Zielgruppe der Suchmaschine mit Lokalbezug: Alle Schweizer

Screenshot der Startpage Suchmaschine

21. Startpage

Startpage ist das Tochterunternehmen und Folgeunternehmen von Ixquick (frühere Suchmaschine) und sieht auf den ersten Blick auch genauso aus. Der Unterschied zu Google ist, dass Startpage nur auf Google-Daten zurückgreift, aber diese analysiert und ohne Cookie-Sammlung bereitstellt. Die Daten bleiben trotz Google-Technologie sicher. Die Reihenfolge der Ergebnisse unterscheidet sich allerdings von denen bei Google. Die Suchmaschine von Startpage erzielt seine Einnahmen durch nicht-personalisierte Werbung.

Vorteile der Startpage-Suchmaschine: Google-Suchindex ohne Weitergabe von Daten, Werbeeinnahmen durch nicht-personalisierte Werbung

Zielgruppe der diskreten Suchmaschine: User weltweit, die anonym suchen möchten und keine personalisierte Werbung wünschen

Screenshot der TinEye Suchmaschine

22. TinEye

TinEye ist mit der Google Bildersuche vergleichbar und erlaubt die Reverse-Suche. Allerdings bot TinEye diese Suche bereits viel früher an. Somit können Sie diese Suchmaschine alternativ zur Google Bildersuche nutzen. Die Finanzierung erfolgt durch Kooperationen mit Foto- und Bildanbietern wie Adobe, Shutterstock und anderen. Mit vielen Filter-Funktionen kommen oft genauere Ergebnisse als bei der Google Bildersuche zustande.

Vorteile der Bildersuchmaschine: Alternative zur Google Bildersuche mit oftmals mehr oder anderen Suchergebnissen

Zielgruppe der TinEye-Suchmaschine: Bildredakteure, Journalisten, Grafiker

Screenshot der T-Online-Suchmaschine

23. T-Online

T-Online bietet auf seiner Startseite auch eine Suchmaschine an. Die Ergebnisse stammen aber von Google und daher gelten hier auch die gleichen Datenschutzbestimmungen, die anonyme Nutzung ausschließen und es erfolgt personalisierte Werbung.

Vorteile der T-Online-Websuche: Wird von den meisten Benutzern des T-Online-E-Mail-Service genutzt, Nachrichtenservice

Zielgruppe der Suchmaschine: T-Online-E-Mail-Nutzer

Screenshot der Unbubble Suchmaschine

24. Unbubble

Unbubble ist eine deutsche Meta-Suchmaschine, die Suchergebnisse etwas chaotisch anzeigt. Der Name der Suchmaschine ist hier Programm, denn mit „Bubble“ ist der Algorithmus gemeint, der dem Suchenden nur das anzeigt, was die Suchmaschine für ihn als passend erachtet. Zugriff zum ganzen Informationsspektrum bleibt so verwehrt. Unbubbles Ansatz ist es, die Ergebnisse neutral und ungefiltert anzuzeigen – eben „aus der Blase heraus“ – nur einen optionalen Jugendfilter gibt es. Für eine ausgewogene Liste an Suchergebnissen werden 30 Quellen genutzt und auf Autovervollständigung verzichtet. Auch die DSVGO wird hier voll erfüllt und keine Daten gespeichert. Die Finanzierung erfolgt durch Spenden, Sponsoring und Affiliate-Links.

Vorteile der Unbubble-Metasuchmaschine: neutrale und ungefilterte Suchergebnisse

Zielgruppe der Unbubble-Suchmaschine: Normale Anwender mit dem Wunsch des Datenschutzes und ungefilterten Ergebnissen

Screenshot der Web.de Suchmaschine

25. Web.de

Web.de bietet auf seiner Startseite auch eine Suchmaschine an. Die Ergebnisse stammen aber von Google und daher gelten hier auch die gleichen Datenschutzbestimmungen, die anonyme Nutzung ausschließen und es erfolgt personalisierte Werbung.

Vorteile der T-Online-Websuche: Wird von den meisten Benutzern des Web.de-E-Mail-Service genutzt, Nachrichtenservice

Zielgruppe der Suchmaschine: Web.de-E-Mail-NutzerScreenshot der Wolfram|Alpha Suchmaschine

26. WolframAlpha

Die US-amerikanische semantische Suchmaschine WolframAlpha (Eigenschreibweise: Wolfram | Alpha) ist darauf ausgerichtet passende Antworten zu liefern. Damit dies gelingt, erfolgt die Verarbeitung der Informationen mittels Algorithmen. Dies soll zu einer zielgenauen Suche und genauen Ergebnissen führen. Fragen Sie „How old is Donald Trump?“ spuckt WolframAlpha das Alter aus, ohne auf Websites zu verweisen. Man erfährt die Quelle auf Wunsch durch einen Klick auf das Ergebnis. Auch Berechnungen können so erfragt werden. Leider ist die Suchmaschine nur auf Englisch verfügbar. Es gibt auch eine kostenpflichtige Version, bei der man Bilder hochladen und analysieren lassen kann. Apples Sprachassistent Siri nutzt WolframAlpha für Antworten. Die Suchmaschine erlaubt keine anonyme Nutzung und speichert wie Google Daten.

Vorteile von Wolfram Alpha: Klare und schnelle Antworten ohne Links, Quellennachweis auch einsehbar, Bilderanalyse (kostenpflichtig)

Zielgruppe der Wolfram-Alpha-Suchmaschine: User mit Englischkenntnissen, Schüler, Studenten, Lehrkräfte, Wissenschaftler

Screenshot der WorldWideScience-Suchmaschine

27. WorldWideScience

Wer nach wissenschaftlichen Texten sucht, ist mit der Suchmaschine WorldWideSience sehr gut beraten. Suchen Sie nach dem Autor, der Art des Textes oder dem Herkunftsland. Es werden nicht nur Text-Dokumente, sondern auch Multimedia-Daten zur Verfügung gestellt. Dabei werden weltweite Datenbanken mit wissenschaftlichen Abhandlungen und Portale durchsucht. Gleichzeitig wird eine Übersetzung in diverse Sprachen angeboten – darunter auch Deutsch.

Vorteile von der WorldWideScience-Suchmaschine: Schnelle Durchforstung wissenschaftlicher Datenbanken weltweit, Multimedia-Suche möglich

Zielgruppe der WorldWideScience-Suchmaschine: Schüler, Studenten, Lehrkräfte, Wissenschaftler

Screenshot der YaCy Suchmaschine

28. YaCy

YaCy (von Yet another Cyberspace, phonetisch: ya see) ist eine Peer-to-Peer-Suchmaschine, die eine eigene Software verwendet. Damit Sie die Suchmaschine verwenden können, müssen Sie zunächst die Open-Source-Software herunterladen. Diese wird unter anderem für Windows, iOS und Linux angeboten. Die Vorteile der YaCy-Suchmaschine sind völlige Neutralität, da Rankings und Zensur von Unternehmen hier irrelevant sind. Zudem kann YaCy das Deep-Web und nicht-öffentliche Seiten durchkämmen. Dafür dauert die Suche jedoch länger und es gibt unter Umständen weniger Ergebnisse.

Vorteile der YaCy-Peer-to-Peer-Suche: Neutralität, Webcrawler erreichen nicht-öffentliche Websites, Tor-Hidden-Services-Zugriff

Zielgruppe der P2P-Suchmaschine: Nutzer, die ungefilterte, unzensierte Suchergebnisse erhalten möchten, wie Journalisten und Studenten

Screenshot der Yahoo! Suchmaschine

29. Yahoo!

Die Suchmaschine von Yahoo! Gab es bereits 1994 und gehört mit AOL und Co. zu den Internetdinosauriern. Seit 2017 gehört Yahoo! zusammen mit Bing zu Oath. Kein Wunder also, dass auch die Nutzeroberfläche und die Suchergebnisse sich nicht wesentlich voneinander unterscheiden. Auch bei Yahoo! ist keine Anonymität gewährleistet und Daten werden gespeichert.

Vorteile der Yahoo!-Suchmaschine: Bing-ähnlich, Nachrichtenservice

Zielgruppe: Hauptsächlich der US-amerikanische Markt und die dortigen Yahoo-E-Mail-Nutzer

Screenshot der Yandex Suchmaschine

30. Yandex RU

Die russisch-niederländische Suchmaschine Yandex.ru betreibt die größte Suchmaschine in Russland mit einem dortigen Marktanteil von etwa 65 Prozent. Die Suchmaschine kann in den Sprachen Russisch, Ukrainisch, Weißrussisch, Kasachisch, Uzbekisch, Englisch und Türkisch genutzt werden. Sie ähnelt Google im Aufbau und Funktionsumfang, wobei Yandex noch ein Jahr vor Google gegründet wurde. Auch ein Äquivalent zu Google Analytics ist in Form von AppMetrica vorhanden, das auf diesem Sektor als zukunftsweisend gilt und als erstes Analysetool OnPage und Content in den Vordergrund rückte und Backlinks aus der Berechnung zog. Wie bei Google kann man auch bei Yandex nicht anonymisiert suchen und es werden Daten gespeichert.

Vorteile der Yandex-Suchmaschine: ähnelt Google, gutes Analysetool

Zielgruppe der Yandex-Metasuchmaschine: der russische Markt, Märkte in Weißrussland, Kasachstan, der Türkei und der Ukraine, Balkanstaaten

Weitere interessante Suchmaschinen sind beispielsweise:

  • Ahmia (Open-Source-Suchmaschine für Hidden Services im Tor-Netzwerk)
  • Boardreader (Suchmaschine für Internetforen)
  • Bookfinder (Buchtitelsuche)
  • SeekStrom (vormals: Faroo) (Peer-to-Peer-Suchmaschine mit eigener Software)
  • Firbeball (Suchmaschine für anonyme Nutzung)
  • Hulbee (Werbefreie Suchmaschine ohne Datenspeicherung)
  • Million Short (Suchergebnisse der letzten Plätze zuerst)
  • BlackDuck Open Hub (vormals: Ohloh Hub) (Open-Source-Suchmaschine)
  • Oscobo (Suchmaschine für anonyme Nutzung)
  • Umlu (Suchmaschine für umweltfreundliche Unternehmen – verlangt Anmeldung wegen der DSVGO)

Was sind Metasuchmaschinen?

Metasuchmaschinen schicken die Suchanfrage an mehrere externe Suchmaschinen weiter und sortieren und bereiten die Ergebnisse für den Nutzer auf. Hybride-Metasuchmaschinen nutzen zusätzlich einen eigenen Algorithmus mit Bots, die die Ergebnisse der anderen Suchmaschinen ergänzen.

Was sind Peer-to-Peer-Suchmaschinen?

Eine Peer-to-Peer-Suchmaschine, kurz P2P, arbeitet ohne zentralen Server. Peer-to-Peer (engl. Gleichgestellter zu Gleichgestelltem) bedeutet, dass die Suchergebnisse durch eine Querkommunikation zwischen den Servern in einem Rechnernetz generiert werden. Man installiert die Software, die dann auf Peers im Netzwerk des Betreibers zugreift.

Welche Auswirkungen hat die DSVGO auf Suchmaschinen?

Daten sind bares Geld wert, weswegen der Großteil der Suchmaschinen diese speichert und damit arbeitet. Das das für den Nutzer einen Verlust seiner Netz-Anonymität bedeutet ist klar. Auch die dadurch entstehende Bubble mit für relevant erachteten Inhalten für das Individuum bringt Nachteile mit sich. Für Firmen, die personalisierte Werbung platzieren wollen, ist das natürlich ideal. Das zunehmende Bewusstsein der Nutzer von Suchmaschinen und Internetservices gipfelte in der DSVGO – der Datenschutz-Grundverordnung. Suchmaschinen, die sich durch nicht-personalisierte Werbung finanzieren oder gänzlich auf Werbung und kommerzielle Ergebnisse verzichten und keine Daten speichern, können so zukünftig für Google, Bing & Co. zur ernst zu nehmenden Konkurrenz werden.

Welche Bedeutung hat das für SEO und Werbung?

Um mit der DSVGO ein gutes Ranking der Website oder des Webshops zu erreichen, wird die SEO-Optimierung immer wichtiger. Eine Website muss in erster Linie dem User einen Mehrwert bieten und eine hohe Usability haben, was zukünftig immer mehr durch relevante Texte und Inhalte ermöglicht werden kann.

Die Google-Alternativen als Traffic-Quellen: ein Fazit

Durchaus gibt es zahlreiche Google Alternativen im World Wide Web, allerdings spielen nicht alle hinsichtlich der Suchmaschinenoptimierung eine Rolle. Somit sollten Sie sich für diesen Zweck an die wichtigsten Suchmaschinen halten, aber auch die lokal beliebten und für Ihre Zielgruppen ausgerichteten Suchmaschinen mit einbeziehen. Diesbezüglich müssen für SEO und SEM in erster Linie für den deutschen Markt und auch weltweit, neben Google, Bing, Yahoo und DuckDuckGo erwähnt werden. Wer Business in Russland, der Türkei und dem Balkan hat, sollte Yandex berücksichtigen und für den chinesischen Markt ist Baidu die Google-Suchmaschinen-Alternative der Wahl. Ist Ihre Zielgruppe eher Grün orientiert und möchte bei der Internetsuche Pflanzen schützen, sollten Sie auch Ecosia eine wichtige Suchmaschine. Gehören Kinder und Pädagogen zu dem Personenkreis, den Sie erreichen möchten sind die Kinder-Suchmaschinen ideal.

Hinweis: Dieser Artikel erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Leadgenerierung

Die Leadgenerierung: Was ist das?

Vom: 27. August, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Wenn Sie einen potenziellen Kunden für Ihre Produkte oder Dienstleistungen gewinnen können, beschreibt man diesen ...

mehr erfahren
Fotolia / Kennzahlen im Online Marketing

Kennzahlen im Online Marketing

Vom: 11. März, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Wenn Sie im Online Marketing erfolgreich sein möchten, müssen Sie verschiedene Kennzahlen und deren Abkürzungen ...

mehr erfahren
Heatmap Analyse Webseite

Die Heatmap Analyse

Vom: 3. Dezember, 2016 | Autor: Andreas Kirchner

Was ist eine Heatmap Analyse? Der ursprüngliche Begriff „Heatmap“ leitet sich laut Wikipedia davon ab, wie ...

mehr erfahren
zurück

Unsere Blogthemen

Rückruf anfordern und Vorteile nutzen

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Das interessiert unsere Kunden

Beitrag hochladen
Wenn Sie Social-Media-Marketing oder Content-Marketing betreiben, sollten Sie die Inhalte strukturiert planen. Dies dient zum einen ...
mehr erfahren
kostenlose HTML-Editoren
Bei einem HTML-Editor handelt es sich um eine Software, die für das Erstellen von HTML-Codes und ...
mehr erfahren
Die richtigen Keywords finden
Keywords bilden das A und O im Suchmaschinenmarketing. Hier entscheidet sich, welche Suchwörter später die Schaltung ...
mehr erfahren
Fotolia / 10 Tipps für Anzeigenerweiterungen in Google AdWords
Herkömmliche AdWords-Anzeigen waren gestern. Wenn Sie sich mit Ihrer Anzeige vom Angebot der Konkurrenz abheben möchten, ...
mehr erfahren

Copyright © 2019 Hanseranking GmbH

Hanseranking GmbH hat 4,79 von 5 Sternen | 388 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Einfach und direkt anfragen:

Ob kostenlose Beratung oder unverbindlicher AdWords-Konto-Check.
Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 40 570 10 75 50

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.