Qualitätsmerkmal: Google AdWords Zertifikate

Screenshot-Montage der Übersichtsseite von Google-AdWords-Schulung
Andreas Kirchner

Autor: Andreas Kirchner

Kontakt: Profil Xing

Datum: 21.08.2019, 17:35 Uhr

Was sind Google AdWords Zertifikate?

Wenn Einzelpersonen, wie beispielsweise SEO-Marketing-Manager, sich als Google AdWords-Experte ausweisen lassen möchten, ist das mittels der Google-AdWords-Zertifizierung möglich. Um diese Zertifizierung zu erhalten, müssen AdWords-Grundlagen-Schulungen mit entsprechenden Prüfungen absolviert und bestanden werden. Damit überhaupt Zugriff auf die Prüfungen besteht, muss man als Google Partner registriert sein.

Erst nach bestandener Prüfung, und somit dem Nachweis über das Wissen zur Best Practices für Onlinewerbung, darf der Titel „Google AdWords Experte“ getragen werden, der den SEO-Fachmann als Spezialist für Google AdWords auszeichnet und Kunden ein fundiertes Fachwissen auf diesem Gebiet bestätigt.

Wir geben Ihnen in diesem Beitrag einen Einblick über die Art und  Dauer der Prüfungen, die Voraussetzungen sowie die notwendigen Vorbereitungen wie über die Vorteile der Werbewirkung der AdWords-Zertifizierung und die weiteren Google-Zertifikate, die angeboten werden.

Welche Vorteile bieten Google AdWords Zertifikate für den SEO-Experten?

Als zertifizierter Partner im Google-Onlinemarketing profitieren Sie (Stand August 2019) von folgenden Vorteilen:

  • Zeigen Sie nach Absolvieren der Grundlagenprüfung sowie einer weiteren Prüfung aus dem Learning Bereich Ihr umfangreiches Wissen zu Google AdWords. Vor Ihren Bestands- und Neukunden können Sie sich nun als zertifizierter Experte „ausweisen“. Sie erhalten ein personalisiertes Zertifikat, welches Sie problemlos ausdrucken können. Ebenso werden Sie auf den Google Partnerseiten als Profi aufgelistet.
  • Sie können das Google Partner-Logo sowie das Premium Partner Logo beantragen. Innerhalb einer AdWords Agentur muss es nur einen zertifizierten Partner geben, um mit dem Logo werben zu dürfen.
  • Sie erhalten ein öffentliches Profil, welches folgende Daten enthält: Ihren Namen, den Namen der Agentur, Foto, Google+ Profil, erlangte Zertifizierungen

Welche Vorteile bieten Google AdWords Zertifikate für Kunden?

Können Sie Google AdWords Zertifikate als Werbung nutzen? Die Antwort ist einfach: Ja, unbedingt!

Diese Google-Qualitätssiegel schaffen beim Kunden Vertrauen und Glaubwürdigkeit und sind ein entscheidendes Tool bei der Kundenakquisition. Die Tatsachen, dass sie regelmäßig erneuert werden müssen und nicht gekauft werden können, geben dem Kunden die Sicherheit, dass der Inhaber des Zertifikats immer auf dem neuesten Stand der ständigen Entwicklungen im Hause Google ist und ihn dementsprechend optimal beraten und bedienen kann.

Unternehmen, die am Google-Partner-Programm teilnehmen, können auf Ihrer Website mit dem Google-Partner-Logo oder dem Google-Premium-Partner-Logo werben und so für mehr Vertrauensbildung bei Interessenten sorgen, da hiermit nachgewiesen ist, dass in dem Unternehmen SEO-Experten arbeiten, die als AdWords-Spezialisten zertifiziert sind. Um als Agentur oder Unternehmen in den Partner-Status aufgenommen werden zu können, müssen die Mindestanforderungen für Ausgaben in AdWords erfüllen sein.

Einzelpersonen können über ihr individuelles Google-AdWords-Zertifikat auf der Google-Partner-Profilseite für sich werben und ihre Agentur oder ihr Unternehmen dabei helfen ein Google-Partner zu werden, sie erhalten aber kein eigenes Google-Logo.

Google-Siegel-Screenshot

AdWords-Zertifikate und die Prüfungen

Nachdem Sie nun all die Vorteile einer Google AdWords Zertifizierung kennen, stellt sich die Frage, wie man ein Google AdWords Zertifikat erhält. Um die Zertifizierung zu erlangen, müssen Sie die Grundlagen zur Onlinewerbung kennen. Diese sehen folgendermaßen aus:

  • Welche Vorteile hat die Onlinewerbung?
  • Wie richten Sie Kampagnen ein?
  • Wie werden die Kampagnen verwaltet?
  • Analyse und Optimierung der Onlinewerbung

Google AdWords-Zertifikate – Diese Prüfungen bietet Google an:

Google bietet folgende Teile der Prüfungen an: Grundlagen in AdWords, Suchmaschinenwerbung, Google Shopping Werbung, Displaywerbung, Videowerbung und mobile Werbung. Während die Grundlagen in AdWords-Prüfung Pflichtteil ist, können sich Prüfungsteilnehmer eine weitere Prüfung aus den anderen aussuchen, um die Voraussetzungen einer AdWords-Experten-Akkreditierung zu erfüllen. Hier sind die Prüfungen im Detail:

  1. Grundlagen in AdWords – das Pflichtprogramm
    Es werden die Grundlagen für die Onlinewerbung abgefragt. Des Weiteren müssen Sie die Vorteile kennen. Ebenfalls sollte Ihnen die Best Practice bezüglich Verwaltung und Optimierung der Kampagnen geläufig sein, um das entsprechende Zertifikat durch Prüfung zu erlangen.
  2. Suchmaschinenwerbung (optional)
    Hierbei geht es um das Erstellen, Verwaltung sowie Optimieren und Messen der Suchmaschinenwerbung. Sie müssen diesbezüglich grundlegende und erweiterte Konzepte beherrschen.
  3. Google Shopping Werbung (optional)
    Diese Prüfung fordert grundlegende und erweiterte Konzepte zum Erstellen von Merchant Center-Konten sowie Produktdatenfeeds ab. Ebenso müssen Sie wissen, wie man Shopping-Kampagnen erstellt und verwaltet.
  4. Displaywerbung (optional)
    Die Einzelheiten zur Werbung im Displaynetzwerk müssen Sie in dieser Prüfung beherrschen. Unter anderem wird das Wissen zum Erstellen, Verwalten, Optimieren und Analysieren von Werbung innerhalb des Displaynetzwerkes abgefragt.
  5. Videowerbung (optional)
    In der Prüfung „Videowerbung“ geht es um Videokampagnen, die im Internet – beispielsweise auf YouTube – gestartet werden. Sie müssen sich mit dem Erstellen, Verwalten, Optimieren und Analysieren derartiger Kampagnen auskennen.
  6. Mobile Werbung (optional)
    Zeigen Sie Ihr Wissen zu speziellen mobilen Kampagnen. Grundlagen und erweiterte Konzepte sollten Ihnen geläufig sein. Die Prüfung bezieht sich unter anderem auf Anzeigenformate, Ausrichtungen, Analyse und Optimierung sowie Gebotseinstellungen bei mobiler Werbung.

Wie wähle ich die zweite Prüfung?

Natürlich könnten Sie einfach die Prüfung nehmen, die Ihnen am unkompliziertesten erscheint, aber deutlich mehr Sinn macht es, wenn Sie die frei wählbare Prüfung Ihrem Arbeitsfeld anpassen. Arbeiten Sie mit der Optimierung auf Smartphones und Tablets und entsprechenden Apps, sollten Sie die „Mobile Werbung“ wählen. Sind Shopsysteme Ihr Hauptgebiet, macht die „Google Shoppping Werbung“ mehr Sinn.

Was kostet die Google Academy for Ads?

Die Google Academy for Ads ist für Einzelpersonen kostenlos.

Wie schwer ist die AdWords-Prüfung?

Wer die AdWords Prüfung ablegt, hat sich bereits intensiv mit Google AdWords beschäftigt und kennt sich bereits gut in der Materie aus. Zudem bietet Google in Vorbereitung auf die Prüfung verschiedene Arbeitsmaterialien an, die die einzelnen Prüfungsbereiche beinhalten. Auf diese Weise können Sie sich auf die Grundlagen, die Suchmaschinenwerbung, die Google Shopping Werbung, die Displaywerbung, die Videowerbung sowie die mobile Werbung bestens vorbereiten. Nicht zuletzt ist die Voraussetzung für ein Bestehen der Google-AdWords-Prüfung lediglich 80 Prozent der Fragen korrekt zu beantworten.

Zur besten Vorbereitung auf die AdWords-Prüfung bietet Google Leitfäden zur Prüfungsvorbereitung mit verschiedenen Quiz-Fragen. Generell sollten Sie beim Lernen das Erlernte immer gleich in AdWords ausprobieren, um es auch richtig zu verstehen und ggf. Nachfragen im Vorfeld der Prüfung zu klären. Neben dem von Google bereitgestellten AdWords-Materialien gibt es auch zahlreiche Fachartikel und Tutorials zum Thema Adwords, die beim Lernen und Verstehen helfen.

Was passiert bei einer Internetunterbrechung während der AdWords-Prüfung?

Ist die Internetverbindung während der Google-AdWords-Prüfung einmal unterbrochen (auch wenn es nur eine Sekunde lang ist) wird die Prüfung als ungültig bewertet und muss noch mal von vorne begonnen werden. Gehen Sie daher kein Risiko ein und stellen Sie eine stabile LAN-Verbindung her.

Wie Sie an den Prüfungen teilnehmen und das gewünschte Zertifikat erlangen:

  1. Rufen Sie das Google-Partner-Konto auf und melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen sowie Ihrem Passwort an.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Zertifizierungen“. Es öffnet sich Ihr individueller Prüfungsstatus. Auf diese Weise können Sie jederzeit Ihren Fortschritt erkennen und erfahren im Handumdrehen, wie viele Prüfungen Sie bis zur Aushändigung der Zertifizierung noch absolvieren müssen.
  3. Wählen Sie die Option „Prüfungen ansehen“ und suchen Sie die gewünschte Prüfung heraus. Klicken Sie die „Prüfungsdetails“ an.
  4. Damit Sie mit der Prüfung beginnen können, wählen Sie „Prüfung ablegen“ aus.

Wie erhalten ich die Materialien zur Prüfungsvorbereitung?

Als Google-Partner können Sie die entsprechenden Unterlagen online aufrufen und beispielsweise als PDF herunterladen. Es stehen für jeden Bereich die entsprechenden Unterlagen zur Verfügung.

Wie lange dauert die AdWords-Prüfung?

Die Prüfungsdauer variiert je nach gewählter Prüfung. Während „AdWords Grundlagen“, „Suchmaschinenwerbung“ und „Displaywerbung“ 120 Minuten in Anspruch nehmen, haben Sie bei „Mobile Werbung“, Videowerbung“ und „Werbung bei Google Shopping“ nur 90 Minuten Zeit. Die Zeit läuft, sobald Sie mit der Prüfung beginnen. Richten Sie sich hierauf unbedingt ein, denn Sie können die Zeit nicht stoppen. Selbst, wenn Sie den Computer zwischendurch herunterfahren, stoppt die Zeit nicht. Die AdWords-Grundlagen-Prüfung besteht aus 65 Fragen in drei Modulen.

Was sind die Google-AdWords-Prüfungsfragen?

Das Google-Ads-Grundlagen-Quiz setzt sich aus 65 von rund 130 Fragen zusammen. Wir haben hier ein Dutzend beispielhafte Fragen, wie Sie in der Prüfung gestellt werden zusammengestellt:

  1. Wie können Sie mit einem niedrigeren CPC-Gebot eine höhere Anzeigenposition in einer Auktion erreichen?
  2. Welcher dieser Messwerte ist besonders wichtig für Kunden, die eine Branding-Kampagne durchführen?
  3. Sie sehen sich den Bericht zu Suchbegriffen für die Kampagne eines Kunden an. Dabei fällt Ihnen auf, dass einige Begriffe für das Werbeobjekt nicht relevant sind. Wie können Sie diese Information nutzen, wenn Sie die Keywords der Kampagne optimieren?
  4. Sie haben drei neue Kunden, die bereits über ein Google Ads-Konto verfügen. Wie gehen Sie bei der Verwaltung dieser Konten am besten vor?
  5. Was ist die beste Gebotsoption für einen Werbetreibenden, der mehr Klicks auf Mobilgeräten erzielen möchte
  6. Inwiefern tragen auszuschließende Keywords zur optimierten Ausrichtung von Anzeigen bei?
  7. Wie können Sie herausfinden, ob Nutzer in den frühen Morgen- und Abendstunden nach dem Angebot Ihres Kunden suchen?
  8. Warum würden Sie einer Kundin, die eine neue Produktlinie einführt, zu Werbung im Displaynetzwerk raten?
  9. Welcher Wert entscheidet darüber, ob eine Anzeige auf einer Seite präsentiert wird, und wenn ja, auf welcher Position?
  10. Warum sollten Sie beim Erstellen einer Liste mit weitgehend passenden Keywords von Rechtschreibfehlern und Pluralformen absehen?
  11. Was geschieht, wenn für eine Suchnetzwerk-Kampagne das Tagesbudget immer erreicht wird?
  12. Ihr Kunde ist Inhaber eines Reisebüros und führt derzeit eine Kampagne mit sehr spezifischer Ausrichtung durch. Er möchte Nutzer erreichen, die gerade Urlaub in Paris machen und nicht in Frankreich leben. Wie könnten Sie die Kampagne effektiv auf diese Zielgruppe ausrichten?

Diese Prüfungsfragen sind nur einige der möglichen Fragen. Die Antworten finden Sie zusammen mit weiteren Prüfungsfragen in den Quizzes der Google AdWords Grundlagen oder auf informativen Seiten wie SEO-Woman.de.

Sind Nachprüfungen möglich?

Generell sollten Sie bemüht sein, die Prüfung beim ersten Mal zu bestehen. Im Falle eines Nichtbestehens können Sie jedoch nach sieben Tagen einen weiteren Versuch unternehmen.

Wie lange ist die Zertifizierung gültig?

Damit Sie das Zertifikat dauerhaft behalten können, müssen Sie dauerhaft die Grundlagenprüfung sowie eine der weiteren Prüfungen als „erfolgreich abgeschlossen“ nachweisen. Diese bleiben nach Bestehen 12 Monate lang gültig. Spätestens nach 12 Monaten müssen Sie demzufolge eine erneute Prüfung ablegen, um den Status nicht zu verlieren.

Sobald die Zertifizierung nicht mehr gültig ist, dürfen Sie sich auch nicht mehr als zertifizierten Partner benennen. Google würde dies umgehend rechtlich verfolgen. Halten Sie den Profi-Status inne, dürfen Sie diesen unter anderem in sozialen Netzwerken als auch auf Visitenkarten oder in Ihrem Lebenslauf aufführen.

Worin besteht der Unterschied zwischen Zertifizierung und Partner-Logo?

Die Zertifizierung als Google-Experte können lediglich Einzelpersonen erlangen. Agenturen hingegen erhalten das Partner-Logo. Damit die Agentur das Logo nutzen darf, müssen die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt werden. Eine Registrierung als Google-Partner reicht nicht aus, um von dem Google Partner-Logo zu profitieren. Es muss mindestens ein Partner der Agentur zertifiziert sein, um das Logo zu beantragen.

Auswirkungen der Academy for Ads auf das Partner-Logo

Die Übertragung der Prüfungen und Zertifizierungen, weg von den Partnern hin zur Academy for Ads, sollte in der Regel keine Auswirkung auf den Status der Spezialisierungen und des Google Partner-Logos des Unternehmens haben.Es gibt jedoch einige andere Faktoren, die das Partner-Logo und die Spezialisierungen eines Unternehmens gefährden können. Beispiele:

  • Eine Zertifizierung läuft ab
  • Die Prüfungs- und Zertifizierungsinformationen werden nicht in Academy for Ads übertragen
  • Sie geben die Zertifizierungsinformationen in Academy for Ads nicht für Ihr Unternehmen frei
  • Die Zertifizierungsanforderungen für das Partner-Logo oder die Spezialisierungen werden nicht erfüllt.

certificate-paper-person-achievement-agreement-award-1449443-pxhere.com

Welche weiteren Google-Zertifikate gibt es noch?

Google bot in der Vergangenheit nur Zertifikate für Google AdWords und Google Analytics an. Mittlerweile sind einige mehr hinzugekommen, die sich den Anforderungen von heute (Stand August 2019) angepasst haben und über die seit Januar 2018 über die Google Academy for Ads angeboten werden. Das bedeutet, dass Prüfungen jetzt nicht mehr wie zuvor auf der Partner-Website, sondern auf der Academy for Ads-Website abgelegt und auch dort die Zertifizierungen ausgestellt werden. Die Academy for Ads ist Ihre zentrale Anlaufstelle für alle Onlinekurse, Prüfungen und Zertifizierungen.

Es gibt derzeit (Stand August 2019) vier Zertifizierungen und Qualifikationen für Einzelpersonen:

  1. Die Google AdWords-Zertifizierung mit den Bestandteilen AdWords-Grundlagen, Suchmaschinenwerbung, mobile Werbung, Videowerbung, Displaywerbung und Google Shopping
  2. Qualifikation als Google Analytics Experte
  3. Das Zertifikat Onlinewerbung & Vertrieb
  4. Das Zertifikat „Mobile Websites“

Des Weiteren gibt es noch drei Zertifizierungen und Qualifikationen für Unternehmen und Agenturen:

  1. Google Analytics Partner Programm für Servicepartner, Vertriebspartner und Technologiepartner mit der Möglichkeit zur zusätzlichen Zertifizierung als Tag Manager, Optimize und Data Studio
  2. Google Premium KMU Partner
  3. Google Certified Publishing Partner

Nachdem wir Ihnen schon alles Wissenswerte zu den Google AdWords Zertifikaten erläutert haben, möchten wir Ihnen noch kurz die anderen möglichen Google-Zertifikate und -Qualifikationen vorstellen:

Was ist die Qualifikation als Google Analytics Experte?

Wer diese Qualifikation erlangt hat in der Google Analytics-IQ-Prüfung sein Wissen über die Google-Analytics-Plattform nachgewiesen. Wie auch bei der Google-AdWords-Prüfung müssen mindestens 80 Prozent der Fragen richtig beantwortet werden und die Prüfung kann bei Nichtbestehen einen Tag später nochmals wiederholt werden. Anders als das AdWords-Zertifikat ist die Analytic-Zertifikat nicht 12 sondern 18 Monate gültig, bevor es aufgefrischt werden muss. Die Prüfung für Einzelpersonen ist kostenlos.

Was beinhaltet das Zertifikat für Onlinewerbung und Vertrieb?

Die Google Prüfung Onlinewerbung und Vertrieb beinhaltet Wissen zu den grundlegenden Konzepten der Onlinewerbung sowie zu Vertriebskenntnissen im digitalen Marketing. Auch diese Prüfung für Einzelpersonen ist kostenfrei und 24 Monate gültig, bevor sie erneuert werden muss. Das Zertifikat wird der AdWords-Zertifizierung oder dem Google-Partner-Status angerechnet.

Was beinhaltet das Zertifikat für mobile Werbung?

Das Google-Zertifikat für mobile Werbung beinhaltet Bereiche wie die Google Developers und AMP. Die Prüfung ist kostenlos, von den anderen unabhängig und das Zertifikat ist für 12 Monate gültig.

Was beinhaltet das Google Analytics Partner Programm?

Agenturen und Unternehmen, in denen ein hohes Fachwissen zu Google Analytics nachgewiesen ist, können dem Google Analytics Certified Partner Programm beitreten. Es gibt dabei drei verschiedene Arten von Google-Partnern, die sich zusätzlich auf weitere Google Analyseprodukte wie Optimize, Tag Manager usw. spezialisieren können, wenn eine Analytics-Zertifizierung besteht.

Servicepartner

Zertifizierte Servicepartner unterstützen ihre Kunden bei der Implementierung von Analytics Lösungen

Vertriebspartner

Von Google autorisierte Vertriebspartner sind dazu berechtigt, Produkte der Google Analytics 360 Suite (Analytics 360, Tag Manager 360, Optimize 360, Data Studio) zu verkaufen

Technologiepartner

Technologiepartner können gebrauchsfertige Apps bereitstellen und bieten durch die Erweiterungen von Analytics Unternehmen eine nachhaltige Lösung im Bereich Datenanalyse

Was ist ein Google Premium KMU Partner?

Die Zertifizierung zum Google Premium KMU Partner ist für Agenturen und Großunternehmen eine Erweiterung zum Google Partner Programm, das sich an Firmen mit mehr als 100 Kunden richtet, denen Support geboten wird.  Um ein Premium-KMU-Partner zu werden, ist die Teilnahme an einer Schulung zur Produkt- und Kontenverwaltung Pflicht. Der Unterschied zum normalen Partner-Programm besteht in einem Mehr an Service und Betreuung durch Google selbst.

Was ist ein Google Certified Publishing Partner?

Für die Aufnahme als Google-Certified-Publishing-Partner können sich große Agenturen und Unternehmen bei Google bewerben, wenn sie Google AdSense, DoubleClick Ad Exchange und/oder DoubleClick for Publishers nutzen, wenn sie einen stetig wachsenden Kundenstamm haben, der das Unternehmen bei Umfragen positiv bewertet und das entsprechende Google-Logo auf der eigenen Website implementiert wird.

Quellen:

Google.de

SEM-Deutschland.de

SEO-Woman.de

Adpoint.de 

Suchradar.de

Beitragsbild: Google LLC, Foto mit Handschlag: Mohamed Hasan – PXhere.com

Hinweis: Alle genannten Informationen entsprechen unserem derzeitigen Sachstand (Stand August 2019). Wir übernehmen jedoch keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der auf dieser Webseite bereitgestellten Inhalte. Dieser Artikel dient nur Ihrer Information.

Das könnte Sie auch interessieren

Die besten Browser Plugins für die Suchmaschinenoptimierung

Die besten Browser Plugins für die Suchmaschinenoptimierung

Vom: 4. Januar, 2018 | Autor: Andreas Kirchner

Ohne Browser Plugins ist die Suchmaschinenoptimierung zwar möglich, jedoch wenig effektiv. Der Grund: die Plugins ...

mehr erfahren
Fotolia / Kennzahlen im Online Marketing

Kennzahlen im Online Marketing

Vom: 11. März, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Wenn Sie im Online Marketing erfolgreich sein möchten, müssen Sie verschiedene Kennzahlen und deren Abkürzungen ...

mehr erfahren
bannerformate

Bannerformate: Welche Bannergrößen gibt es?

Vom: 12. Juni, 2019 | Autor: Andreas Kirchner

In diesem Blogartikel erfahren Sie welche Bannerformate zu den häufigsten zählen und welche Banneranforderungen die ...

mehr erfahren
zurück

Unsere Blogthemen

Rückruf anfordern und Vorteile nutzen

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Das interessiert unsere Kunden

frauengruppe beim shoppen
Jedes Unternehmen sollte, um Interessenten zu gewinnen, Kunden zu generieren und letztendlich höhere Umsätze zu erzielen, ...
mehr erfahren
https://www.youtube.com/intl/de/ads/
Nach Angaben des Marktforschungsinstituts Growth from Knowledge (GfK) besuchten im letzten Quartal 2018 unglaubliche 77 Prozent der ...
mehr erfahren
Heatmap Analyse Webseite
Was ist eine Heatmap Analyse? Der ursprüngliche Begriff „Heatmap“ leitet sich laut Wikipedia davon ab, wie Temperaturunterschiede ...
mehr erfahren
Cookies
Der Begriff "Cookie" kommt aus dem Englischen und bedeutet soviel wie “magisches Plätzchen” und meint sehr ...
mehr erfahren

Einfach und direkt anfragen:

Ob kostenlose Beratung oder unverbindlicher AdWords-Konto-Check.
Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 40 570 10 75 50

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.