Exit Intent Layer: Was ist das?

Exit intent Layer
Andreas Kirchner

Autor: Andreas Kirchner

Kontakt: Profil Xing

Datum: 04.12.2016, 9:03 Uhr

Der Exit Intent Layer ist eine beliebte Methode, den Online-Kunden sozusagen zum Bleiben zu überreden. Wie ist das gemeint? Angenommen, Sie gehen in den Baumarkt und möchten diesen soeben wieder verlassen, ohne etwas gekauft zu haben. Am Ausgang werden Sie von einem Verkäufer angesprochen, ein bestimmtes Produkt zu testen. Dieser Aufforderung kommen Sie nach, sodass Sie den Baumarkt erneut betreten und womöglich doch noch das eine oder andere Produkt kaufen.

Ähnlich funktioniert der Exit Intent Layer. Der Online-Kunde möchte Ihren Shop verlassen, ohne ein Produkt zu kaufen oder eine Dienstleistung in Anspruch zu nehmen. Dies verwundert nicht, denn über 90 Prozent aller Webseitenbesucher „verschwinden“ wieder, ohne das Produkt gekauft oder den Newsletter angemeldet zu haben. In dem Moment, indem sich der Kunde zum „Gehen“ entscheidet, kommt der Exit Intent Layer zum Einsatz.

Der Exit Intent Laye analysiert das Verhalten des Users und findet heraus, ob der Nutzer den Shop möglicherweise bald verlassen wird. In diesem Moment wird ein weiteres, attraktives Angebot getätigt, sodass es sich der Kunde möglicherweise doch noch einmal überlegt und sich zumindest weiter in Ihrem Shop umschaut. Dies bringt Ihnen nicht nur den Vorteil, dass Sie eventuell etwas verkaufen. Vielmehr profitieren Sie unter Umständen auch von der Tatsache, dass der Interessent sich gar nicht erst bei Ihren Mitbewerbern umschaut und die Ware oder Dienstleistung dort kauft.

Den Exit Intent Layer gekonnt platzieren

Durch den Exit Intent Layer wird der User in seinem derzeitigen Handeln unterbrochen und sozusagen „auf eine neue Fährte gelockt“. Dass Layer, Banner und vor allem Popups von vielen Nutzern als nervig empfunden werden, ist bekannt. Und auch Sie möchten sicherlich nicht von derartigen „Umständen“ aufgehalten werden. Damit der Exit Intent Layer nicht als nervig empfunden wird, sondern vielmehr seine Wirkung entfaltet, sollten Sie überlegen, wie Sie ihn am besten platzieren. Gehen Sie hierbei so dezent wie möglich vor.

Wählen Sie den richtigen Exit Intent Layer

Neben der dezenten Platzierung spielen zwei weitere Faktoren eine entscheidende Rolle:

  • Das Design des Exit Intent Layers
  • Der Inhalt des Exit Intent Layers

Bei der Gestaltung sollten Sie die wichtigsten Informationen so kompakt wie möglich gestalten. Gleichzeitig ist es wichtig, dass Sie die Balance zwischen „auffällig“ und „unaufdringlich“ herausfinden, um den User nicht abzuschrecken. Sie wollen ihn schließlich ansprechen und auf der Seite halten. Irritieren Sie ihn daher nicht mit blinkenden Designs, die den User verunsichern und doch noch in die Hände der Konkurrenz treiben.

Achten Sie auf die Relevanz

Bedenken Sie: Ein Layer, der für den User nicht interessant ist, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit ignoriert. Bieten Sie dem Nutzer etwas Besonderes, was er nicht ausschlagen kann. Weisen Sie ihn beispielsweise auf einen Newsletter oder auf andere Artikel aus Ihrem Shop hin. Des Weiteren können Sie den potentiellen Kunden auf der Seite halten, indem Sie ihm brandaktuelle News anbieten. Seien Sie kreativ. Wichtig ist, dass Sie es schaffen, den User zunächst aufzuhalten, sodass er den Shop nicht verlässt, ohne ein Produkt zu kaufen, die Dienstleistung in Anspruch zu nehmen oder zumindest einen Newsletter zu abonnieren.

Exit Intent Layer vs. Popups: Was ist besser?

Aus Sicht eines Unternehmens ist der Exit Intent Layer mit Sicherheit die bessere Lösung, und zwar aus dem folgendem Grund: Während die meisten Popups heutzutage enttarnt und gefiltert werden, haben Sie mit einem Exit Intent Layer eine deutlich größere Chance, den Interessenten letztendlich zu erreichen. Beispielsweise gibt es einige WordPress Plugins, die die Layer unterstützen und Sie hierdurch erfolgreich machen.

Einige interessante Exit Intent Layer sowie ihre Vorteile:

Nachfolgend möchten wir Ihnen einige interessante Exit Intent Layer sowie deren Vorteile auflisten:

Exit Intent LayerVorteile
Optinmonster – Content Goodie
  • Für die Webseitenbesucher sehr relevant
  • Die Eingabefelder sind einfach gestaltet
  • Einfaches Design
  • Inklusive Cover-Vorschau
Optimonk – Content Goodie
 
  • Es wird Bezug genommen auf das Verlassen der Seite
  • Strukturiertes Cover
  • Für den Webseitenbesucher sehr relevant
  • Wenige Eingabefelder
  • Einfacher Download-Button
Watchever – Kostenloser Test
  • Testangebot
  • Für den User unverbindlich
  • Kann kostenlos genutzt werden
  • Hinweis, wie zufrieden andere Kunden mit dem Angebot sind
  • Signalisiert dem User, dass er etwas verpasst, wenn er die Seite verlässt
Made.com – Gutschein
  • Erweckt den Charakter eines Geschenks
  • Es wird auf das aktuelle Angebot sowie dessen gute Qualität eingegangen
  • Der User kann sich kinderleicht für den Newsletter anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

anzeigentexte-google-adwords

AdWords Anzeigen: Was Sie beachten müssen

Vom: 10. Oktober, 2016 | Autor: Andreas Kirchner

AdWords Anzeigen 2016: Was ist neu? Ziel der Google AdWords Anzeigentexte ist, Ihre Seite bei möglichst vielen ...

mehr erfahren
Fotolia / Die 10 beliebtesten Suchmaschinen in China

Die 10 beliebtesten Suchmaschinen in China

Vom: 23. Februar, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Mit rund 640 Millionen Internetnutzern ist China Spitzenreiter auf dem weltweiten Markt. Unternehmen, die ihre ...

mehr erfahren
Bewertungsportale im Internet

Bewertungsportale im Internet

Vom: 15. Mai, 2019 | Autor: Andreas Kirchner

Was Sie als Unternehmer wissen sollten: Sowohl Unternehmen als auch Kunden profitieren in besonderem Maße durch ...

mehr erfahren
zurück

Unsere Blogthemen

Rückruf anfordern und Vorteile nutzen

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Das interessiert unsere Kunden

google analytics Norderstedt
Sie sind Betreiber eines Onlineshops, um Ihre Vorgänge im Shop zu überprüfen und Webanalysen vorzunehmen, bedienen ...
mehr erfahren
Google Adwords News September 2016
Google Ads: Google stellt in Corona-Krise Werbeguthaben für KMU zur Verfügung [toc] Als KMU werden kleine und mittelständische ...
mehr erfahren
Shopware Logo
Um Ihren Online Shop, den Sie mit Shopware erstellt haben, an das Google Merchant Center anzubinden, ...
mehr erfahren
Was versteht man unter der semantischen Suche?
Im Mittelpunkt steht bei der semantischen Suche die Bedeutung der jeweiligen Suchanfrage. Diesbezüglich nutzt die semantische ...
mehr erfahren

Einfach und direkt anfragen:

Ob kostenlose Beratung oder unverbindlicher AdWords-Konto-Check.
Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 40 570 10 75 50

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Hanseranking ist wie gewohnt für Sie da! Wir arbeiten im Home Office und sind zu 100% operativ. Bleiben Sie gesund.