EU Datenschutz 2018: Das ist wichtig

EU Datenschutz 2018

© Zerbor / Fotolia

Andreas Kirchner

Autor: Andreas Kirchner

Kontakt: Profil Xing

Datum: 11.12.2017, 18:32 Uhr

Die neue, ab 2018 geltende Datenschutzverordnung erweist sich für die meisten Unternehmen als wahre Hürde. In Anbetracht der Tatsache, dass nun nicht mehr jeder EU-Mitgliedsstaat eigene Regelungen hat, sondern es eine gemeinschaftliche Verordnung gibt, erweist sich in mancher Hinsicht aber auch als positiv. Was Sie diesbezüglich beachten müssen, erklären wir Ihnen in dem nachfolgenden Artikel.

Was hat es mit der neuen EU-Datenschutzverordnung auf sich?

Stichtag für die neue Datenschutzverordnung wird der 1. Mai 2018. Ab diesem Datum müssen sich alle Unternehmen in der gesamten EU an diese Verordnung halten. Dies bedeutet automatisch auch, dass die Arbeit der bisherigen Aufsichtsbehörden anders geregelt wird, denn für spezifische Fragestellungen ist nun nicht mehr die Landes-Datenschutzaufsichtsbehörde zuständig. Vielmehr fällt die Zuständigkeit in den Bereich des Europäischen Datenschutzausschusses, welcher in Brüssel ansässig ist.

Sogenannte Datenlecks musste man bisher nur teilweise melden. Mit der neuen Verordnung ändert sich auch dies. Ergeben sich Einschränkungen für die Verbraucher, muss dies unbedingt an die zuständige Aufsichtsbehörde gemeldet werden und auch die Verbraucher müssen umgehend gewarnt werden. Für Marketingunternehmen bedeutet dies: Ab 2018 die Verpflichtung, Datenlecks zu melden.

Ebenso können zukünftig nicht mehr nur die Datenschutz-Grundprinzipien eingehalten werden, da das neue Konzept der Rechenschaftspflicht eingeführt wird. Daher ist ab 2018 ist eine schriftliche Dokumentation notwendig. Dies wiederum trägt dazu bei, dass viele Unternehmen neue Prüfungs-Software mit integrierter Protokollierung benötigen. Wird der Standard nicht eingehalten, werden saftige Bußgelder fällig.

Was bedeutet dies für den Datenschutzhinweis?

Zusätzlich zu den ohnehin geltenden Anforderungen für Datenschutzbestimmungen sind folgende Angaben notwendig:

  • Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung sowie
  • Dauer der Speicherung der Daten

Verbraucher erhalten im Übrigen auch das Recht, die Übertragung ihrer Daten durch das Unternehmen zu fordern.

Welche Vorteile ergeben sich für Marketingunternehmen?

Ab 2018 erhalten Marketingunternehmen die Erlaubnis der Nutzung von Daten zum Zwecke des Marketings. Voraussetzung ist, dass ein berechtigtes Interesse seitens des Verbrauchers besteht.

Fazit:

Zukünftig müssen Unternehmen zwangsläufig einen noch größeren Wert auf rechtskonforme Datenschutzrichtlinien legen.

Quelle: computerwoche.de

Das könnte Sie auch interessieren

Comic Sans Schriftart im Webdesign

Comic Sans im Webdesign

Vom: 10. Januar, 2020 | Autor: Andreas Kirchner

Es gibt wohl kaum eine Schriftart, die so gehasst und gleichzeitig doch so geliebt wird, ...

mehr erfahren
Fotolia / Kampagnenleistungen auswerten und beurteilen

Kampagnenleistungen auswerten und beurteilen: AdWords Teil 3

Vom: 16. März, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Bei der Schaltung einer Kampagne spielen die gewählten Keywords eine entscheidende Rolle, denn sie tragen ...

mehr erfahren
EU Datenschutz 2018

EU Datenschutz 2018: Das ist wichtig

Vom: 11. Dezember, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Die neue, ab 2018 geltende Datenschutzverordnung erweist sich für die meisten Unternehmen als wahre Hürde. ...

mehr erfahren
zurück

Unsere Blogthemen

Rückruf anfordern und Vorteile nutzen

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Hinweis: Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Das interessiert unsere Kunden

Shopgate Logo
Die Einrichtung von Google AdWords für Shopgate funktioniert in wenigen Schritten und ist kinderleicht umsetzbar. Wir ...
mehr erfahren
Fotolia / E-Mail-Marketing
E-Mail-Marketing gilt seit vielen Jahren als eines der wichtigsten Marketing-Instrumente. Wenn Sie Neukunden generieren und Bestandskunden ...
mehr erfahren
EU Datenschutz 2018
Die neue, ab 2018 geltende Datenschutzverordnung erweist sich für die meisten Unternehmen als wahre Hürde. In ...
mehr erfahren
Screenshot-Montage der Übersichtsseite von Google-AdWords-Schulung
Was sind Google AdWords Zertifikate? Wenn Einzelpersonen, wie beispielsweise SEO-Marketing-Manager, sich als Google AdWords-Experte ausweisen lassen möchten, ...
mehr erfahren

Einfach und direkt anfragen:

Ob kostenlose Beratung oder unverbindlicher AdWords-Konto-Check.
Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 40 570 10 75 50

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Hinweis: Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.