Die Funktion der Suchmaschinen

Google Suche
Andreas Kirchner

Autor: Andreas Kirchner

Kontakt: Profil Xing

Datum: 27.01.2015, 12:02 Uhr

Was ist eine Suchmaschine?

 

Sich im Dschungel des Internets zurechtzufinden ist ein schwieriges Unterfangen. Weltweit tummeln sich Milliarden von Webseiten auf Millionen von Webservern.

 

Im World Wide Web wird ständig gesucht. Sei es nach News, Produkten, Jobs, Bildern, Rezepten oder gar nach Menschen – ganz egal was, für alles gibt es die passende Suchmaschine, die den Nutzern dabei hilft, sich im Internet zurechtzufinden.

 

Durch eine Suchmaschine können Nutzer – oder User genannt – des Internets durch die Eingabe von Suchbegriffen oder auch Keywords genannt bestimmte Webseiten im Internet finden.

 

Suchmaschinen durchsuchen oder spidern die Inhalte von Webseiten. Auf diese Weise erfassen Suchmaschinen den Inhalt der Internetseiten in Datenbanken und ermöglichen über Suchanfragen den Zugriff auf die indexierten Daten.

 

Man kann durchaus sagen, dass Suchmaschinen das zentrale Navigationsinstrument im Internet sind. Ohne die Suchmaschinen wäre es so gut wie unmöglich, die passenden und besten Informationen zu bestimmten Themen im Internet zu finden.

 

Grob gesagt übernimmt eine Suchmaschine im Internet drei Aufgaben:

  • Ein Teil der Suchmaschine sucht und indexiert Webseiten.
  • Ein zweiter Teil speichert und katalogisiert diese Informationen.
  • Ein dritter Teil stellt die gesammelten Informationen zu einem Thema oder einen Bereich auf Anfrage zur Verfügung.

So gesehen könnte man sagen, dass eine Suchmaschine das Inhaltsverzeichnis für das Internet ist.

 

So funktionieren Suchmaschinen

 

Zunächst muss man verstehen, dass eine Suchmaschine nicht das gesamte Internet durchsucht, sondern nur einen Teil davon, das World Wide Web. Nicht durchsucht werden andere Dienste im Internet wie zum Beispiel E-Mail, Datenübertragung (FTP), Chats oder Internettelefonie.

Die Durchführung einer Suche im World Wide Web ist komplizierter als es für den Nutzer den Anschein hat.

Gibt ein User ein oder mehrere Suchbegriffe bei einer Suchmaschine ein, liefert diese eine Liste mit Verweisen auf verschiedene Websites, die nach Relevanz geordnet ist und deren Inhalte am ehesten mit dem Suchtext in Beziehung gebracht werden können. Die Suchmaschine greift hierbei auf ihre katalogisierten Informationen über das Internet zu.

Veränderungen der Daten oder der Seiten, sowie die Kriterien wie sich das Ranking zusammensetzt, werden zusätzlich ständig aktualisiert. Das Ranking der nach Relevanz geordneten Liste der Ergebnisse bleibt keinesfalls ständig unverändert, denn die Suchmaschinen wollen dem User das beste Ergebnis zu seiner Suche liefern und es ist klar, dass bei der Vielzahl an Seiten im Internet, immer wieder Seiten hinzukommen, die etwas besser und relevanter zu den Suchbegriffen passen. Zu erkennen welche Internetseiten für einen eingegeben Suchbegriff relevant sind, ist die eigentliche Kunst der Suchmaschinen.

 

Technik der Suchmaschinen

 

Im Wesentlichen besteht eine Suchmaschine aus fünf Einzelelementen: Dem URL-Server, mehreren Crawlern (auch Bots, Robots oder Spider genannt), dem Parser, dem Store Server und dem Index.

Der URL-Server: Die Aufgabe des URL-Servers besteht darin Internetadressen, die noch nicht in den Index der Suchmaschine aufgenommen wurden oder Internetseiten, die zur Aktualisierung erneut untersucht werden sollen, zu verwalten. Anmeldungen einzelner Webseiten bei Suchmaschinen werden zumeist an diesen URL-Server übermittelt. Dieser gibt die Daten dann an die Crawler weiter, die die Internetseiten besuchen und dort Daten sammeln.

Die Crawler: Ein Crawler wandelt nun die URLs, die der Crawler vom URL-Server bekommt, in IP-Adressen um. Auf diese Weise treten die Crawler mit den Servern in Verbindung. Um die Server nicht zu überlasten und die Dauer der Übertragung zu verkürzen, öffnet ein Crawler sehr viele Verbindungen gleichzeitig. Wenn bei einer Verbindung Probleme auftreten, kann der Crawler auf die nächste Verbindung zugreifen und somit die Überlastung und Zeitüberschreitungen vermeiden. Die so gewonnenen Daten gibt der Crawler an den Parser weiter.

Der Parser: Die Aufgabe des Parsers besteht darin, von jeder einzelnen HTML-Seite eine vereinfachte Form zu erstellen und diese an den Store-Server zu übergeben.

Der Store-Server: Der Store-Server extrahiert die Informationen aus den vereinfachten Seiten. Der noch nicht im Index der Suchmaschinen enthaltene Text bzw. die enthaltenen Begriffe werden in den Index der Suchmaschine aufgenommen.

Der Index: Der Index besteht aus dem Lexikon, den Hit Lists und dem Repository.

  • Das Lexikon ist eine Sammlung der im Netz gefundenen Begriffe. Eigenständige Suchergebnisse liefern nur Begriffe, welche im Lexikon enthalten sind.
  • Jeder Begriff des Lexikons enthält einen Vermerk auf die entsprechende Hit List. Welche Bedeutung einer einzelnen Seite in Bezug auf die jeweils enthaltenen Begriffe zukommt, wird in der Hit List vermerkt. Die Hit Lists wiederum enthalten zu jedem Wort Verweise auf die entsprechenden Seiten im Repository.
  • Im Repository werden die Webseiten gespeichert.

Das könnte Sie auch interessieren

Fotolia / Neues MCC Feature von Google

Neues MCC Feature von Google

Vom: 28. Februar, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Das neue Kundencenter Feature von Google AdWords bietet die praktische Möglichkeit, ausschließende Keyword Listen zu ...

mehr erfahren
Fotolia / Die 3 Arten der Suchanfragen

Die 3 Arten der Suchanfragen

Vom: 6. April, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Es gibt 3 verschiedene Arten von Suchanfragen, und zwar die Navigations-Suchanfragen, die Transaktions-Suchanfragen und die ...

mehr erfahren
Marketing Agentur Hamburg: die beste finden

Marketing Agentur Hamburg: die beste finden

Vom: 23. Januar, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Sie möchten Ihr hamburger Unternehmen erfolgreich am Markt etablieren? Dann suchen Sie nach einer Marketing ...

mehr erfahren
zurück

Unsere Blogthemen

Rückruf anfordern und Vorteile nutzen

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Das interessiert unsere Kunden

Messenger-Marketing: Was sind Chatbots?
Facebook hat als eines der ersten sozialen Netzwerke kürzlich angekündigt, in Zukunft Werbeanzeigen im Messenger zu ...
mehr erfahren
Fotolia / Kennzahlen im Online Marketing
Wenn Sie im Online Marketing erfolgreich sein möchten, müssen Sie verschiedene Kennzahlen und deren Abkürzungen kennen. ...
mehr erfahren
Inhouse-SEO oder Agentur
Das Online-Marketing ist für jedes Unternehmen, das sich auf dem Markt etablieren möchte, besonders wichtig. Deshalb ...
mehr erfahren
mensch mit gedankenblasen

Was sind Personas?

4006 Aufrufe

Damit Sie im Onlinemarketing erfolgreich sind, müssen Sie zunächst eine Zielgruppe definieren. Je exakter Sie hierbei ...
mehr erfahren

Copyright © 2019 Hanseranking GmbH

Hanseranking GmbH hat 4,79 von 5 Sternen | 388 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Einfach und direkt anfragen:

Ob kostenlose Beratung oder unverbindlicher AdWords-Konto-Check.
Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 40 570 10 75 50

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.