Content Marketing Tools: Wofür braucht man sie? Welche gibt es?

Content is King
Andreas Kirchner

Autor: Andreas Kirchner

Kontakt: Profil Xing

Datum: 12.09.2018, 10:41 Uhr

Content Marketing erweist sich als eine der cleversten und nachhaltigsten Methoden, um als Onlineunternehmer Interessenten an sich zu binden und neue Kunden zu finden.

Damit dies gelingt, muss das Content Marketing zielorientiert geplant, durchgeführt und analysiert werden. Nur hierdurch können Sie sicherstellen, sich ständig zu verbessern und wiederum neue User anzusprechen.

Doch was ist eigentlich Content Marketing?

Das Content Marketing ist inhaltsbasiertes Marketing, wobei die Inhalte unter anderem aus Texten, Bildern, Grafiken oder Videos bestehen können. Eine der besten Plattformen, um den Content unabhängig von diversen Anbietern zu platzieren, ist der eigene Unternehmensblog, denn dort bestimmen Sie, was passieren soll. Nichts desto trotz sollten Sie, um die User auf Ihre Seite zu bekommen, den erstellten Content auch beispielsweise mittels sozialer Netzwerke bekanntmachen. Schließlich führt das Content Marketing nur zum Erfolg, wenn möglichst viele Menschen auf die von Ihnen erstellten Inhalte aufmerksam werden und Sie als Experten wahrnehmen.

Der gezielte Einsatz von Content Marketing Tools

Natürlich können Sie das Content Marketing eigenständig planen, umsetzen und auswerten. Dies jedoch ist mit einem hohen Zeitaufwand verbunden. Deshalb empfiehlt sich die Verwendung sogenannter Content Marketing Tools. Diese erleichtern den Ablauf erheblich und tragen dazu bei, dass Sie Vorbereitungen, Inhaltserstellung und Analysen innerhalb kurzer Zeit strategisch umsetzen können.

Sie können das Content Tool beispielsweise für die folgenden Aktionen verwenden:

  • Content Recherche und Ideenfindung
  • Keyword Analyse
  • Contenterstellung
  • Content Distribution
  • Analyse
  • Organisation

Content Marketing Tools erweisen sich somit als sehr zeitsparend und verringern den Aufwand erheblich.

Was können Content Marketing Tools und warum braucht man sie?

Die verschiedenen Tools sind so aufgebaut, dass Sie von der Recherche bis hin zur Analyse und Organisation sämtliche Funktionen umfassen. Das gesamte Content Marketing kann hierdurch zeitsparend und effizient durchgeführt werden. Vor allem der Einsatz vom Organisations Tool erweist sich als enorme Zeitersparnis.

Content Recherche und Ideenfindung

Am Anfang eines jeden erfolgreichen Content Marketings stehen Recherche und Ideenfindung. Dies wiederum setzt voraus, dass Sie sowohl Ihre Zielgruppe als auch Ihr Angebot kennen, denn nur so können Sie nach geeigneten Ideen Ausschau halten.

Im Rahmen der Content Recherche sollten Sie sich auch auf das Angebot der Konkurrenz konzentrieren, um herauszufinden, welche Strategien funktionieren und welche nicht.

Die Content Marketing Software hilft demzufolge nicht nur beim Finden möglicher Themen, sondern führt auch eine gezielte Wettbewerbsanalyse durch, an der Sie sich später orientieren können.

Keywordanalyse

Damit sämtliche Inhalte, die Sie nachfolgend erstellen, auch wirklich gefunden werden, sollten Sie diese für die Suchmaschinen optimieren. Bedenken Sie jedoch, dass nicht nur Google, Bing und Yahoo als Suchmaschinen angesehen werden sollten, sondern auch Pinterest, YouTube und indirekt auch die Social Media Kanäle.

Eine der besten Möglichkeiten, um zu erreichen, dass Sie von Ihrer Zielgruppe gefunden werden, ist das Einbauen verschiedener Keywords in den Content selbst als auch in die Contentbeschreibungen, die Sie später in den Medien „verteilen“.

Allerdings reicht es nicht aus, irgendwelche Keywords zu verwenden, die für Sie im ersten Moment plausibel klingen. Denn nur, weil Sie ein Keyword „schön“ finden, bedeutet dies lange nicht, dass auch die Suchmaschine dies tut.

Um die richtigen Keywords zu finden, führen Sie mit dem Keyword Analyse Tool eine gezielte Keywordanalyse durch, die Ihnen aufzeigt, welche Suchbegriffe unbedingt verwendet werden sollten. Bedenken Sie hierbei auch die verschiedenen Synonyme die es gibt.

Das Praktische an den Tools ist, dass diese nicht nur Keywords vorschlagen, sondern oft auch die Keywords auflisten, die besonders oft von der Konkurrenz genutzt werden. Sie können hierdurch ermitteln, ob Sie mit Ihren Wettbewerbern suchmaschinentechnisch mithalten können.

Content erstellen

Die meisten Tools beinhalten einen Content Editor, in dem Sie den Text erstellen können. Der Vorteil hieran ist, dass Sie bereits beim Schreiben sehen, ob bestimmte Keywords häufiger oder seltener eingebaut werden müssen, um den gewünschten Effekt zu erreichen. Einige Programme geben zudem wichtige Faktoren wie die Lesezeit oder Informationen zur Lesbarkeit an, sodass Sie den Text problemlos optimieren können.

Content Distribution

Ziel der Content Distribution ist es, den erstellten Inhalt möglichst zielgruppengenau und mit wenig aufwand zu verteilen, ohne dass es zu sogenannten Streuverlusten kommt. Oder anders gesagt: Sie müssen Ihren Inhalt so verteilen, dass er möglichst oft wahrgenommen und für gut befunden wird, sodass die User darauf reagieren und im besten Fall interagieren. Auch hierfür ist es wichtig, dass Sie Ihre Zielgruppe kennen.

Ein Beispiel: Sie erstellen Content zum Thema „Handwerken“, vertreiben ihn aber auf Kanälen, bei denen sich vorrangig koch- und modebegeisterte Frauen aufhalten. Der gewünschte Effekt würde mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ausbleiben, auch wenn der Content noch so informativ und hochwertig ist. Die angesprochenen Personen interessieren sich nicht dafür, weil sie einfach nicht zu Ihrer Zielgruppe gehören.

Verbreiten Sie die Inhalte daher stets so, dass Streuverluste nur selten zu erwarten sind. Auch hierbei werden Ihnen verschiedene Content Marketing Tools helfen.

Analyse

Auch nach der Veröffentlichung und Verbreitung der Inhalte ist das Ende der Arbeit noch lange nicht erreicht. Im Gegenteil: jetzt geht es erst richtig los. Sie sollten Ihre Inhalte stets analysieren, um herauszufinden, was Ihre Zielgruppe interessiert. Dies zeigt Ihnen, von welchen Inhalten Sie mehr erstellen sollten. Andererseits wird auch ersichtlich, welcher Content minimiert oder in der Zukunft überhaupt nicht mehr erstellt werden muss, weil sich Ihre Zielgruppe davon nicht angesprochen fühlt.
Jede neue Analyse hilft Ihnen dabei, neue Ansätze für das weitere Vorgehen zu finden und Ihre Content Marketing Strategie zu verbessern.
Eines der beliebtesten Analysetools ist Google Analytics.

Organisation

Organisation ist die halbe Miete, denn mit einer strukturierten Erstellung und Verbreitung von Inhalten sparen Sie sehr viel Zeit und Arbeitskraft. Deshalb lohnt es sich, zunächst etwas Aufwand zu betreiben und ein Projektmanagement Tool kennenzulernen. Langfristig profitieren Sie von der automatisierten Organisation.

Die wichtigsten Content Marketing Tools auf einen Blick

Nachfolgend möchten wir auf die wichtigsten Content Tools eingehen. Die Tools sind nicht nach Wichtigkeit geordnet, da sie alle teils unterschiedliche Aufgaben und Funktionen haben.

Answer the public

Mit Answer the public suchen Sie anhand eines Keywords sowie der Länderangabe nach Themenschwerpunkten, die die User hinsichtlich des Suchbegriffes interessieren. Sie können sich für die kostenlose Version entscheiden. Mit der Pro Version nutzen Sie zudem die Spezifikation zur Region.
Geben Sie also beispielsweise das Keyword „Rasenmäher“ ein, ermittelt das Tool verschiedene Fragestellungen, die im Zusammenhang mit dem Thema stehen. Mögliche Fragen können sein:

  • Welcher Rasenmäher ist der beste?
  • Was muss ich beim Kauf beachten?

Diese Fragen nutzen Sie wiederum, um holistischen Content zu erstellen, der wirklich alle relevanten Userfragen beantwortet und einen hohen Mehrwert bietet.

Die Pro Version kostet derzeit 49 Dollar pro Monat.

answer-the-public

Hypersuggest

Hypersuggest bietet ebenfalls die Möglichkeit der Keyword- und Ideen-Recherche. Sie können das Suchvolumen herausfinden. Das Besondere ist, dass Sie hier nach verschiedenen Kategorien sortieren können, und zwar nach Google, W-Fragen, Images, Amazon, Ebay, Shopping, Youtube, Instagram, News.

Einige Funktionen nutzen Sie kostenlos. Wenn Sie jedoch regelmäßige Recherchen betreiben möchten, lohnt es sich, eine der kostenpflichtigen Varianten zu bestellen. Sie erhalten die Pakete „Addon Media“ für 3,90 Euro pro Monat, „Addon: Ecommerce“ für 3,90 Euro pro Monat und „HyperSuggest Pro“ für 11,90 Euro pro Monat.

hypersuggest

Buzzsumo

Buzzsumo ist ebenfalls zur Keywordrecherche gedacht, geht jedoch etwas anders vor. Sie geben ein Keyword in das Suchfeld ein. Anschließend werden Ihnen die wichtigsten Artikel hierzu angezeigt, einschließlich der Klicks und Impressionen bei Facebook, Twitter und Pinterest. Außerdem können Sie beispielsweise den Evergreen Score herausfinden.

Die ersten neun Ergebnisse werden kostenlos angeboten. Wenn Sie weiter Ergebnisse einsehen möchten, müssen Sie sich für die Pro-Version entscheiden. Diese bietet zusätzlich den Datenexport, das Festlegen von Suchfiltern und einiges mehr.

Das günstigste Paket mit 5 Alerts und 5000 Mentions pro Monat kostet 79 Dollar monatlich.

HubSpot

HubSpot bietet spezielle Produkte für Online- und E-Mail-Marketer an. So erhalten Sie beispielsweise den Marketing Hub, eine Software, die alle Elemente umfasst, die Sie als Online-Marketer benötigen. In der Free-Variante sind Formulare, Kontakaktivitäten, Kontakt-Management, Unternehmens- und Kontakt-Details, Lead Ads, Berichts-Dashboards, Conversions-Postfach, Team-E-Mails, Live-Chat und dialogbasierte Bots enthalten.

Wenn Sie weitere Funktionen nutzen möchten, können Sie zwischen dem Starterpaket, dem Professional- und dem Enterprise-Paket entscheiden. Das günstigste kostet 46 Euro pro Monat, während Sie für das teuerste Paket 2200 Euro monatlich bezahlen.

Hemingway Editor

Mit dem Hemingway Editor kreieren Sie tolle Texte. Das Online-Tool, welches kostenlos zur Verfügung steht, zeigt Ihnen an, wenn Sie Füllwörter verwenden oder passiv schreiben. Ebenso erkennen Sie, welche Textstellen schwer zu lesen sind.

Auf diese Weise können Sie Ihre Texte leicht leserlich und übersichtlich gestalten.

Außerdem zeigt der Editor die jeweilige Wortanzahl an.

Ahrefs

Um den Wettbewerb zu analysieren und Backlinks zu überprüfen, können Sie Ahrefs nutzen. Für 7 Dollar können Sie das Tool eine ganze Woche lang testen, um herauszufinden, ob es zu Ihnen passt.

Führen Sie gezielt die Wettbewerbs-Analyse durch, starten Sie die Keyword-Recherche oder suchen Sie nach Backlinks. Außerdem können Sie mit dem Tool die Content Recherche, das Rank Tracking sowie die Web Überwachung durchführen.

Entscheiden Sie sich nach der Testphase für eine weitere Nutzung, können Sie Pakete wählen, deren Preise zwischen 99 und 999 Euro pro Monat kosten. Die beiden günstigsten Pakete beinhalten jedoch nur einen Nutzer und wenige Kampagnen bzw. getrackte Keywords.

Easelly

Easelly ist ein Tool, mit dem Sie Infografiken anfertigen können. Diese werden im Content-Marketing immer wichtiger, sodass Sie heute kaum noch darauf verzichten können, wenn Sie erfolgreich sein möchten.

Easelly können Sie zwar kostenlos nutzen. Die Premium-Variante bietet jedoch erhebliche Vorteile. Für nur 4 Dollar pro Monat können Sie bis zu 320 Templates nutzen und verschiedene Fonts verwenden.

Google Analytics

google analytics Norderstedt

Dieses Tool ist eines der wichtigsten, wenn Sie mit Ihrem Unternehmen wachsen möchten. Es hilft Ihnen dabei, die Entwicklung Ihrer Website zu beachten und herauszufinden, wo deren Stärken und Schwächen liegen. Sie finden beispielsweise heraus:

  • Zu welcher Tageszeit Ihre Nutzer die Website besuchen
  • Wie hoch die Absprungrate ist
  • Wie viele Sitzungen erfolgt sind und wie lang diese jeweils waren
  • Von woher die User auf Ihre Seite gefunden haben
  • Wer Ihre Zielgruppe ist

Auf Basis der exakten Darstellungen finden Sie schnell den Optimierungsbedarf Ihrer Website heraus und passen diese entsprechend der Kundenwünsche an.
Google Analytics steht Ihnen kostenlos zur Verfügung. Sie müssen lediglich eine Tracking-ID in Ihre Website einbauen.

 

Pocket

Mit der Pocket App können Sie Ideen, die Sie später teilen möchten, übersichtlich speichern. Dies bedeutet, dass Sie nie wieder Ideen vergessen oder aufwändig niederschreiben müssen. Die App bietet mit wenigen Klicks einen großen Umfang und viele tolle Möglichkeiten. Gerade, wenn Sie Social Media Marketing betreiben, erweist sie sich als sehr hilfreich.

Pocket können Sie kostenlos oder in der Premium-Variante für 44,99 Dollar pro Jahr nutzen.

Google Trends

Mit Google Trends finden Sie im Handumdrehen heraus, was die User derzeit bewegt und welche Trends zu erwarten sind.

Sie geben einen Suchbegriff ein und erhalten Informationen über die diesbezüglichen Interessen der User. Sie erfahren beispielsweise wie oft der Begriff innerhalb eines bestimmten Zeitraumes relevant war.

Außerdem können Sie die Relevanz einer bestimmten Region zuordnen.

Angenommen, Sie möchten wissen, wie oft das Keyword „Content Marketing“ in der letzten Zeit aufgerufen wurde. Sie sehen dann eine Grafik, aus der sie die Aufrufe des gewünschten Tages ablesen können. Sie können die Suche jedoch auch verfeinern, indem Sie beispielsweise das Bundesland Nordrhein Westfahlen auswählen. Dann werden Ihnen lediglich die Aufrufe angezeigt, die in dem gewünschten Zeitraum in NRW erfolgt sind.

Google Trends können Sie kostenlos nutzen.

Google Trends

Ryte

Ryte ermöglicht Ihnen die ganzheitliche Optimierung Ihrer Website, indem Sie den Webseiten Success, den Content Succes und den Search-Succes überprüfen können. Sie erhalten wichtige Tipps und Warnungen, falls in den einzelnen Bereichen Optimierungen notwendig sind.

Außerdem können Sie die wichtigsten Keywords suchen und diese direkt im Content Editor in den Text eingeben. Sie behalten obendrein jederzeit den Wettbewerb im Blick und können Ryte mit Google Analytics und der Search Console verbinden.

Sie können Ryte in Paketen für die Suite (89,91 Euro pro Monat), für den Content Success (24,90 Euro pro Monat) und für den Search Success (24,90 Euro pro Monat) buchen.

 

Infogram

Infografiken und Reports erstellen Sie im Handumdrehen mit Infogram. Sie können das Tool kostenlos testen und mit einem geringen Leistungsumfang auch weiterhin kostenlos nutzen.

Sollten Sie weitere Funktionen benötigen, können Sie Ihr Paket jederzeit upgraden. Sie haben die Wahl zwischen den Paketen

  • „Pro“ für 19 Dollar pro Monat
  • „Business“ für 67 Dollar pro Monat
  • „Team“ für 149 Dollar pro Monat und
  • „Enterprise“ (Preis auf Anfrage)

Buffer

Wenn Sie auf verschiedenen Social-Media-Kanälen unterwegs sind und diese regelmäßig mit neuen Bildern oder Postings bereichern möchten, ist Buffer das perfekte Tool für Sie. Buffer ermöglicht die einfache Planung und Verteilung der Inhalte, ganz nach Ihren individuellen Wünschen.

Bereits mit dem Free-Paket können Sie monatlich 3 Accounts bearbeiten und jeweils 10 Postings veröffentlichen. Das „Small“-Paket beinhaltet 8 Kanäle und jeweils 100 Postings, mit dem „Medium“-Paket betreuen Sie 25 Kanäle, können bis zu 5 Teammitglieder benennen und jeweils 2000 Postings veröffentlichen. Außerdem gibt es das „Large“-Paket, welches bis zu 150 Kanäle, 25 Teammitglieder und jeweils 2000 Postings erlaubt.

Buffer

Hootsuite

Hootsuite ist ebenfalls für die Betreuung der Social-Media-Kanäle gedacht und bietet ähnliche Funktionen wie Buffer. Sie können Postings vorausplanen und jederzeit analysieren, sodass sich Ihr Social-Media-Marketing nachhaltig verbessern wird.

Hootsuite bietet zwei Pakete an, wobei das günstige für 25 Euro monatlich weniger Funktionen beinhaltet als das „Team“-Paket, welches Sie für 109 Euro pro Monat nutzen können.

Webtrends

Webtrends hilft Ihnen dabei, Ihre Website zu optimieren, indem Sie Schwachstellen herausfinden. Außerdem erkennen Sie, welche Dinge bereits sehr gut laufen, sodass Sie sich an diesen orientieren können. Webtrends können Sie im Self-Service bereits ab 136 Euro monatltich nutzen.

Talkwalker

Auch Talkwalker ist eine umfangreiche Software, mit der Sie Ihre Website in allen Bereichen analysieren, auswerten und überwachen können. Außerdem können Sie Ihre Erfolge im Social-Media messen und es werden automatisch aussagekräftige Reportings erstellt.

Talkwalker kostet im kleinen Paket 500 Euro und im großen Paket 1100 Euro monatlich. Die Kosten für das „Enterprise“-Paket können Sie individuell beim Anbieter erfragen.

Feedly

Feddly bietet tolle Möglichkeiten, Themen für das Content-Marketing zu finden. Statt sich für die Newsfeeds einzelner, interessanter Websites anzumelden, können Sie dies in Feedly alles auf einen Blick managen. Sie registrieren sich für das kostenlose Konto und können danach direkt verschiedene Newsfeeds suchen und als Favoriten anlegen. Die Daten werden in Feedly für Sie gesammelt, sodass Sie immer hineinschauen können, wenn Sie gerade Zeit haben.

Google Keyword Planner

Mit dem Google Keyword Planner finden Sie im Handumdrehen die wirklich relevanten Keywords. Sie müssen lediglich einen Google-Account anlegen, um sich in das Tool einloggen zu können. Es steht Ihnen kostenlos zur Verfügung.

Geben Sie das gewünschte Keyword in den Planner ein. Sie erfahren umgehend die folgenden Dinge:

  • Passende Keywords (sortiert nach Relevanz)
  • Durchschnittliche Suchanfragen pro Monat
  • Wettbewerb
  • Anteil an möglichen Anzeigenimpressionen
  • Gebot für obere Positionen

Wenn Sie mit einem Keyword erfolgreich sein möchten, suchen Sie am besten nach einem Begriff mit einem hohen Suchvolumen bei gleichzeitig geringem Wettbewerb. Dies hat den Vorteil, dass Sie echte Chancen haben, weit oben in den SERPs zu ranken.

Keyword Planer

Ubersuggest

Ubersuggest ist ein weiteres Keyword-Tool, mit dem Sie Keyword-Ideen suchen können. Sie geben ein, für welches Land und welche Region gesucht werden soll und erhalten die Angabe zum Suchvolumen, zum Cost per Click (CPC) und zur Competition. Außerdem können Sie auswählen, ob Sie Suchbegriffe für das Web, für Images, für Shopping, für Youtube oder für News suchen.

Ubersuggest ist ein kostenloses Tool.

Ubersuggest

Trello

Trello ist ein Tool, welches im Content Marketing nicht fehlen sollte. Es wird auch als App fürs Handy angeboten, was es noch praktischer macht.

Trello bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Ideen zu speichern und beispielsweise einen Redaktionsplan zu erstellen. Für die größtmögliche Übersicht lassen sich Boards, Listen, Karten und Checklisten anlegen. Außerdem können Sie Kommentare und Bemerkungen einfügen und mit anderen Teammitgliedern gemeinsam an Projekten arbeiten.

Für die Redaktionsplanung eignet sich Trello hervorragend, denn hier legen Sie nicht nur Ideen ab, sondern speichern auch Fristen und können einen Kalender nutzen, der Ihnen die bestmögliche Übersicht bietet.

Trello kann in den Grundfunktionen kostenlos genutzt werden. Wenn Sie mit einem Team arbeiten oder erweiterte Funktionen nutzen möchten, benötigen Sie jedoch einen Premium Account. Das „Business“-Paket kostet 9,99 Dollar monatlich pro Nutzer. Das „Enterprise“-Paket kostet monatlich pro Nutzer 20,83 Dollar.

Google docs/Spreadsheet

Mit Google docs erstellen Sie online Textdokumente, Tabellen, Präsentationen oder Formulare und können diese in Drive speichern.

Google docs wird kostenlos angeboten und eignet sich vor allem für Sie, wenn Sie mit anderen Teammitgliedern an einem Projekt arbeiten möchten. Sie können die erstellten Dokumente für bestimmte Personen freigeben, sodass jeder diese Dokumente individuell bearbeiten kann.

Auf diese Weise haben Sie immer eine aktuelle Übersicht.

Evernote

Evernote bietet ähnliche Funktionen wie Trello, sodass Sie mit dem Tool unter anderem Ideen und Projekte speichern können. Außerdem lassen sich To-do-Listen erstellen und Fristen anlegen.

Das Tool eignet sich hervorragend für die Ideensammlung, denn hier können Sie Bilder, Dateien oder Texte ablegen und jederzeit und überall darauf zurückgreifen.
Sie können große Projekte verwalten und gemeinsam mit anderen Personen daran arbeiten.

In der kostenlosen Version von Evernote können Sie Notizen anfertigen, ablegen und sortieren. Für einen erweiterten Umfang ist der Abschluss einer Premium-Mitgliedschaft notwendig, die monatlich 6,99 Euro pro Nutzer kostet. Möchten Sie in einem Team arbeiten, benötigen Sie „Evernote Business“ für einen Preis von 13,99 Euro monatlich pro Person.

Fazit

Mit den richtigen Content Marketing Tools, die zum großen Teil kostenlos angeboten werden, holen Sie das Beste aus Ihrem Content Marketing heraus.

Sie haben noch Fragen zum Thema Content Marketing? Zögern Sie nicht, uns anzusprechen!

Jetzt Kontakt aufnehmen

Das könnte Sie auch interessieren

Was ist Google Analytics

Was ist Google Analytics?

Vom: 13. Oktober, 2016 | Autor: Andreas Kirchner

Bei Google Analytics handelt es sich um ein von Google zur Verfügung gestelltes, kostenloses Tool, ...

mehr erfahren
Fotolia / Return on Investment

Return on Investment messen: Google AdWords

Vom: 9. März, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Damit Sie wissen, ob sich die Schaltung der Google AdWords Anzeigen für Ihr Unternehmen wirklich ...

mehr erfahren
Kundenberertungen e-Commerce

Kundenbewertungen in E-Commerce: Wie wichtig sind sie?

Vom: 16. Juli, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Kundenbewertungen werden im E-Commerce immer wichtiger, da Sie für Unternehmen große Vorteile bringen können. Welche ...

mehr erfahren
zurück

Unsere Blogthemen

Rückruf anfordern und Vorteile nutzen

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Das interessiert unsere Kunden

Werben auf Xing
Ähnlich wie bei Facebook haben Sie auch bei XING die Chance, Werbeanzeigen zu schalten. Diese werden ...
mehr erfahren
Fotolia / Wie finde ich die richtige AdWords Agentur?
Unternehmer haben kaum Zeit, um sich selbst um die AdWords Kampagnen für Ihre Firma zu kümmern. ...
mehr erfahren
Fotolia / E-Mail-Marketing
E-Mail-Marketing gilt seit vielen Jahren als eines der wichtigsten Marketing-Instrumente. Wenn Sie Neukunden generieren und Bestandskunden ...
mehr erfahren
Infografiken
Infografiken sind auf den Vormarsch, da sie sich unter anderem positiv auf das Ranking in der ...
mehr erfahren

Copyright © 2019 Hanseranking GmbH

Hanseranking GmbH hat 4,79 von 5 Sternen | 335 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Einfach und direkt anfragen:

Ob kostenlose Beratung oder unverbindlicher AdWords-Konto-Check.
Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 40 570 10 75 50

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.