Comic Sans im Webdesign

Comic Sans Schriftart im Webdesign
Andreas Kirchner

Autor: Andreas Kirchner

Kontakt: Profil Xing

Datum: 10.01.2020, 14:00 Uhr

Es gibt wohl kaum eine Schriftart, die so gehasst und gleichzeitig doch so geliebt wird, wie die Comic Sans. Sie wirkt verspielt, laut, aufdringlich – und ist dennoch aus dem World Wide Web nicht wegzudenken. Viele Websites verwenden diese Schriftart.

Wir möchten in diesem Artikel einmal der Tatsache auf den Grund gehen, warum Comic Sans die Nation spaltet und ob sie für das Webdesign sinnvoll ist oder nicht.

Sie benötigen Hilfe bei Ihrem Webdesign? Kontaktieren Sie uns!

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Was ist Comic Sans?

Wie erwähnt, handelt es sich hier um eine Schriftart, die den Comic-Style unterstützt und daher diesen Namen erhalten hat. Sie gehört zu den am häufigsten verwendeten Schriftarten im Webdesign. Diese werden übrigens als „Fonts“ bezeichnet.

Warum ist es so beliebt, Comic Sans zu hassen?

Eingeführt wurde die Schriftart von Microsoft, nachdem sie zunächst einige Jahre als Sprechblasen-Design auf Bildschirmen verwendet wurde. Das Problem: Die Schrift passte eigentlich gar nicht in die Sprechblase. Sie war einfach zu groß.

Wer das Microsoft Betriebssystem ab Windows 95 nutzte, konnte schon damals auf diese Schriftart zurückgreifen und sie sogar ausdrucken. So hatte man beispielsweise die Wahl zwischen „Sans-Serif“ und „Sans ms“. Sie galt als sehr beliebt, da sie der Handschrift scheinbar am ähnlichsten sah.

Allerdings sahen sich viele User im Laufe der Jahre daran satt, denn die Schriftart wurde beispielsweise auch standardmäßig für den E-Mail-Verkehr eingestellt. Noch heute verwenden viele Menschen diese Schriftart (in E-Mails, im Marketing, auf Werbeflyern, auf dem Blog im eBook), doch sie werden hierfür beinahe verspottet. Woran das genau liegt, weiß keiner so genau, aber die Vermutungen, dass sich die Menschen daran „sattgesehen“ haben, liegt nahe.

Informieren Sie sich auch über die Webdesign Trends 2019 in unserem Blog.

Warum ist die Schriftart dennoch so beliebt?

Inzwischen ist die Schriftart wieder etwas beliebter und wird tatsächlich auch auf diversen Webseiten wieder verwendet. Doch warum ist das so? Ganz einfach: Die Schriftart wurde komplett überholt und hat nun einen neuen, coolen Look, der durchaus zu begeistern weiß.

Was sind die besten Schriftarten?

Auch darüber scheiden sich natürlich die Geister, denn Geschmäcker sind verschieden, auch im Bereich der Schriftarten. Während einige beispielsweise auf „Arial“ schwören, gibt es andere, die ausschließlich „Times New Roman“ verwenden.

DIE eine, beste Schriftart gibt es demzufolge nicht.

Lesen Sie hier auch unseren Beitrag zu den besten Webdesign Tools.

Lohnt sich Comic Sans im Webdesign?

Aufmerksamkeit erzeugt diese Schriftart mit Sicherheit. Entweder verwenden Sie das veraltete Design und lösen im User Ihrer Website Erstaunen aus. Oder Sie verwenden die neue Alternative – das coole Comic Sans – und erzielen hierdurch Aufmerksamkeit.

Nichts desto trotz ist die Schriftart vielen zu groß, zu auffällig oder zu veraltet, weshalb sich für die Verwendung auf einer Website andere Schriftarten deutlich besser eignen.

Einen allgemeinen Favoriten gibt es nicht. Sie sollten bei der Wahl der passenden Schriftart jedoch auf zwei Sachen achten:

  • Darauf, dass der Nutzer die Schrift problemlos lesen kann.
  • Auf eine angemessene Schriftgröße

Sie haben noch Fragen rund um das Thema Webdesign? Jetzt Kontakt aufnehmen!

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Das könnte Sie auch interessieren

Story Marketing

Story Marketing: diese Dinge sollten Sie unbedingt beachten

Vom: 26. November, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Storytelling (die Geschichtenerzählung) ist einer der neuen Trends im Online Marketing Bereich. Das Story Marketing ...

mehr erfahren
Facebook Logo

Facebook Werbemöglichkeiten

Vom: 27. Juni, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Allein im ersten Quartal 2017 hatte Facebook weltweit im Schnitt 1,93 Milliarden aktive Nutzer pro ...

mehr erfahren
adwords express vs. adwords

AdWords Express vs. AdWords: Die Unterschiede

Vom: 29. Oktober, 2016 | Autor: Andreas Kirchner

Sowohl AdWords als auch AdWords Express sind Werbeprodukte, welche Ihnen von Google angeboten werden. Sie ...

mehr erfahren
zurück

Unsere Blogthemen

Rückruf anfordern und Vorteile nutzen

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Das interessiert unsere Kunden

Fotolia / Was ist ein Breadcrumb
In der deutschen Übersetzung bedeutet der Begriff Breadcrumb „Brotkrümel“. Es handelt sich dabei um ein erstrangiges ...
mehr erfahren
Fotolia / Die 10 beliebtesten Suchmaschinen in China
Mit rund 640 Millionen Internetnutzern ist China Spitzenreiter auf dem weltweiten Markt. Unternehmen, die ihre Produkte ...
mehr erfahren
Google Adwords News September 2016
SEO-News   1. Google Chrome 79 wurde gelauncht: Google blockiert Websites mit Mixed Content [toc] Der neue Google Chrome 79 ...
mehr erfahren
Fotolia / Affiliate Marketing
Das Affiliate Marketing gilt bereits seit vielen Jahren als eine hervorragende Möglichkeit des Online-Marketings. Als Unternehmer ...
mehr erfahren

Einfach und direkt anfragen:

Ob kostenlose Beratung oder unverbindlicher AdWords-Konto-Check.
Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 40 570 10 75 50

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.