Anzeigen und Zielseiten: Hinterlegen Sie die richtige Zielseite

Fotolia / Anzeigen und Zielseiten

Business, Technology, Internet and network concept. Young businessman shows the word: AdWords

Andreas Kirchner

Autor: Andreas Kirchner

Kontakt: Profil Xing

Datum: 22.03.2017, 13:01 Uhr

Beim Erstellen der Werbeanzeige müssen Sie unbedingt darauf achten, die richtige Zielseite auszuwählen. Dies hat einen erheblichen Einfluss auf den Qualitätsfaktor und somit auf die Anzeigenposition. Nichts ist für einen Interessenten ärgerlicher als wenn er die Anzeige liest, sich für Ihre Produkte und Dienstleistungen interessiert, die Anzeige daraufhin anklickt und die Zielseite in keinem Zusammenhang mit der Werbeanzeige steht. Die Wahrscheinlichkeit, dass er die Seite unverzüglich wieder verlässt, weil er nicht findet, was er sucht, ist hierdurch extrem hoch. Die Auswahl der richtigen Landing Page erweist sich somit als wichtiger Fakt. Wir erklären Ihnen nachfolgend, worauf Sie im Einzelnen achten müssen.

Passen Anzeige und Keywords mit der Zielseite zusammen?

Achten Sie darauf, immer eine Zielseite zu wählen, die sowohl zur Anzeige als auch zu den gewählten Suchbegriffen passt. Wenn Sie im Rahmen der Anzeigentexte „Damenjacken zum halben Preis“ versprechen, muss der Kunde auf der Zielseite auch mit Sicherheit Damenjacken zum halben Preis finden.

Beachten Sie des Weiteren den Call-to-Action. Werben Sie in der Anzeige damit, dass der Kunde die Versandkosten spart, wenn er sich für den Newsletter anmeldet? Dann stellen Sie sicher, dass er auf der Zielseite das Formular für die Newsletter-Anmeldung umgehend findet.

Durch das exakte Abstimmen der Zielseite auf die Anzeige und das Keyword erreichen Sie eine höhere Klickrate und somit deutlich mehr gewünschte Conversions.

Wie steht es um die Navigation auf der Landingpage?

Achten Sie darauf, dass der User stets sämtlich wichtigen Informationen bestenfalls auf den ersten Blick erhält. Je besser die Anzeigenrelevanz, desto besser auch der Anzeigenrang. Platzieren Sie die Infos im direkten Sichtfeld und lenken Sie nicht durch zu viel Werbung ab. Wenn der Kunde die gewünschten Informationen umgehend findet, ist die Absprungrate erheblich geringer. Wer erst lange suchen muss, wird Ihre Seite möglicherweise verärgert verlassen.

SEO: Achten Sie auf die Optimierung für Mobilgeräte

Immer mehr User surfen nicht mehr auf dem heimischen PC, sondern auf mobilen Endgeräten, wie beispielsweise dem Tablet oder Smartphone. Bedenken Sie, dass die Darstellung auf einem kleinen Bildschirm anders wirkt. Um dem Nutzer dennoch das pure Surf-Vergnügen zu bieten und ihm zu garantieren, dass er die gewünschten Produkte umgehend findet, sollten Sie keinesfalls auf die Optimierung Ihrer Website auf die Nutzung mit mobilen Endgeräten verzichten. Idealerweise sollte eine mobile Website folgende Funktionen erfüllen:

  • Schnelle Ladezeit durch komprimierte Bilder und Dateien
  • Schneller Zugriff, indem statt Texten Aufzählungen verwendet werden
  • Kontaktformulare auf ein Minimum reduzieren
  • Click-to-Call-Schaltfläche, damit Kunden auf einen Klick Kontakt mit Ihnen aufnehmen können
  • Arbeiten Sie mit übersichtlichen und gut strukturierten Menüs

Wie relevant ist der Inhalt Ihrer Website?

Um sich dauerhaft gegen die Konkurrenz durchzusetzen, müssen Sie dafür sorgen, dass der Inhalt Ihrer Website für den User relevant ist und einen echten Mehrwert bietet. Dies bedeutet, dass Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen exakt und vor allem einzigartig beschreiben sollten. Stellen Sie dem potentiellen Kunden so viele Informationen wie möglich zur Verfügung. Auch Ehrlichkeit spielt hierbei eine große Rolle. Bestenfalls veröffentlichen Sie zahlreiche Bewertungen anderer Kunden, um mit dem User eine Vertrauensbasis aufzubauen. Die Nutzererfahrung spielt demzufolge ebenfalls eine große Rolle.

So bearbeiten Sie die Zielseiten-URL:

Ehe Sie die URL der Landingpages bearbeiten können, müssen Sie wählen, ob Sie mit der bisherigen oder der neuen AdWords-Oberfläche arbeiten. Danach gehen Sie folgendermaßen vor:

Bisherige AdWords-Oberfläche

Neue AdWords-Oberfläche

  1. Rufen Sie Ihr AdWords-Konto auf und loggen Sie sich mit Ihren Benutzerdaten ein.
  2. Wählen Sie anschließend die Option „Kampagnen“ aus und klicken Sie danach auf „Anzeigen“.
  3. Damit Sie die Anzeige bearbeiten können, klicken Sie den Anzeigentext an.
  4. Nun können die gewünschten Änderungen vornehmen. Beachten Sie, dass lediglich 35 Zeichen der URL bei Google angezeigt werden. Grundsätzlich kann die URL der Zielseite maximal 2.048 Zeichen haben.
  5. Nach dem Bearbeiten klicken Sie auf „Speichern“.
  1. Rufen Sie Ihr AdWords Konto auf und loggen SI sich mit Ihren Benutzerdaten ein.
  2. Im Seitenmenü finden Sie nun den Punkt „Anzeigen und Erweiterungen“ (Anzeigenerweiterungen), den Sie anklicken müssen.
  3. Damit Sie die Anzeige bearbeiten können, müssen Sie im nächsten Schritt den Anzeigentext anklicken. Danach können Sie die Änderungen eingeben. Beachten Sie, dass lediglich 35 Zeichen der URL bei Google angezeigt werden. Grundsätzlich kann die URL der Zielseite maximal 2.048 Zeichen haben.
  4. Nach dem Bearbeiten klicken Sie auf „Speichern“.

(Quelle. Support.google.com)

Das könnte Sie auch interessieren

Story Marketing

Story Marketing: diese Dinge sollten Sie unbedingt beachten

Vom: 26. November, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Storytelling (die Geschichtenerzählung) ist einer der neuen Trends im Online Marketing Bereich. Das Story Marketing ...

mehr erfahren
Fotolia / Mobile First

Mobile First: Was ist das?

Vom: 18. Mai, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Mobile First (was häufig auch als Responsive Webdesign bezeichnet wird) bedeutet, dass der Fokus der ...

mehr erfahren
Fotolia / semantische Suche

Was ist eine semantische Suche?

Vom: 29. April, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Bei der semantischen Suche (Hummingbird) spielt der Inhalt der in die Suchmaschinen eingegebenen Suchanfrage eine ...

mehr erfahren
zurück

Unsere Blogthemen

Rückruf anfordern und Vorteile nutzen

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Das interessiert unsere Kunden

Google Suche
Was ist eine Suchmaschine? Sich im Dschungel des Internets zurechtzufinden ist ein schwieriges Unterfangen und ohne Suchmaschinen ...
mehr erfahren
Klickrate
Die Klickrate, die im Englischen als „Click Through Rate“, bzw. „CTR“ bezeichnet wird, ist eine Kennzahl, ...
mehr erfahren
WDF IDF: Was hat es damit auf sich?
WDF IDF (bzw. WDF*IDF) ist eine Formel, die der Suchmaschinenoptimierung eines Dokuments dient. Demzufolge wird jeder ...
mehr erfahren
social media icons als kreis
Social Media ist eine der besten Möglichkeiten, um Werbung für das eigene Unternehmen zu machen und ...
mehr erfahren

Einfach und direkt anfragen:

Ob kostenlose Beratung oder unverbindlicher AdWords-Konto-Check.
Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 40 570 10 75 50

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.