Anzeigen und Zielseiten: Anzeigentext ansprechend verfassen

Fotolia / Anzeigen und Zielseiten
Andreas Kirchner

Autor: Andreas Kirchner

Kontakt: Profil Xing

Datum: 21.03.2017, 21:47 Uhr

Mit Ihren Anzeigen sollten Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen in das beste Licht rücken. Deshalb ist es erforderlich, sich beim Erstellen der Anzeigen große Mühe zu geben. Die Umsätze steigen deutlich an, wenn Sie darauf achten, die Anzeigen für die potentielle Zielgruppe so relevant wie möglich zu gestalten. Hierdurch verbessert sich auch der Anzeigenrang, da der Qualitätsfaktor der Anzeige steigt. Nachfolgend erklären wir Ihnen, wie Sie hierbei am besten vorgehen.

In welchem Zusammenhang stehen Anzeigen und Keywords?

Eine für Ihre Zielgruppe relevante Anzeige sollte entsprechende Keywords beinhalten. Damit die User gerade Ihre Anzeige als wichtig empfinden, achten Sie beim Erstellen der Anzeige darauf, dass sowohl Anzeigentitel als auch Anzeigentext rein inhaltlich eng mit dem Suchbegriff verknüpft sind.

Für eine noch höhere Effektivität ordnen Sie die Keywords den jeweiligen Produkten oder Themen zu. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein User auf Ihre Anzeige positiv reagiert und eine Conversion erzeugt, steigt beträchtlich, wenn Sie Themen und Keywords entsprechend aufeinander abstimmen.

Erstellen Sie verschiedene Anzeigenversionen:

Die meisten Unternehmen bieten verschiedene Produkte und Dienstleistungen an, sodass es sehr schwer werden dürfte, lediglich eine Anzeige zu erstellen, die zu allen Themenschwerpunkten passt. Wir raten Ihnen daher, mehrere Anzeigen in abgewandelter Form zu erstellen. Empfehlenswert sind zwischen drei und fünf Anzeigen je Anzeigengruppe. Sie erreichen hierdurch, dass AdWords automatisch diejenige Anzeige ausliefert, die die beste Leistung erbringt. Wiederum wird keine Anzeige geschaltet, die geringe Leistungen erzeugt.

Wichtig ist, dass sich die Anzeigen inhaltlich ein wenig voneinander unterscheiden. Beachten Sie daher Folgendes:

  • Verwenden Sie immer einen neuen Beschreibungstext oder legen Sie einen neuen Titel für die Werbeanzeige fest.
  • Verwenden Sie unterschiedliche Markennamen.
  • Fügen Sie des Weiteren verschiedene Keywords ein.
  • Gehen Sie auf Rabatte, günstige Preise oder dergleichen ein.

Ein Beispiel für verschiedene Anzeigen:

Anzeigen und Zielseiten

Die Anzeigentexte sind besonders wichtig. Schließlich müssen Sie den Kunden damit zu der gewünschten Aktion bewegen. Legen Sie daher einen besonders großen Wert, auf den Call-to-Action. Achten Sie darauf, dass dieser möglichst exakt der Zielseite sowie dem Keywords entspricht. Sie können hierdurch die Conversions effektiv steigern und vermeiden im Gegenzug, dass unprofitable Klicks erzeugt werden.

Anzeigenrelevanz steigern: Das Besondere deutlich machen

Sie bieten eine Sonderaktion, einen Rabatt oder eine andere Aktion an, die dem Kunden den Kauf von Waren oder die Inanspruchnahme von Dienstleistungen schmackhaft machen soll? Dann achten Sie darauf, diese Angebote optimal innerhalb der Anzeige zu platzieren. Hierdurch können Sie die Klickzahlen deutlich erhöhen. Bedenken Sie jedoch, dass eine Rabattaktion für den User einen besonderen Reiz haben muss. Sie sollten daher eine Aktion benennen, die sich deutlich von den Angeboten der Konkurrenz abhebt.

Optimierung: Nutzen Sie Anzeigenerweiterungen, um den Kunden zu erreichen

Mit den sogenannten Anzeigenerweiterungen können Sie noch mehr Nutzer auf Ihre Produkte aufmerksam machen. Durch die Anzeigenerweiterungen wird nicht nur die Anzeige erscheinen, sondern auch weitere Daten, die sich auf Ihr Unternehmen beziehen. Hierbei kann es sich unter anderem um die folgenden Daten handeln:

  • Ihre Adresse
  • Ihre Telefonnummer
  • Spezielle Links
  • Bewertungen anderer Kunden

Wie Sie die Textanzeige erstellen

Ehe Sie mit dem Erstellen der Textanzeige beginnen, müssen Sie wählen, ob Sie mit der bisherigen oder der neuen AdWords-Oberfläche arbeiten. Entsprechend der Version gehen Sie folgendermaßen vor:

Bisherige Adwords-Oberfläche

Neue AdWords-Oberfläche

  1. Rufen Sie Ihr AdWords-Konto auf und loggen Sie sich mit Ihren Benutzerdaten ein.
  2. Anschließend wählen Sie die Option „Kampagnen“ aus.
  3. Im linken Menü werden sämtliche Kampagnen aufgelistet. Klicken Sie die gewünschte Kampagne an, um eine neue Textanzeige erstellen zu können.
  4. Danach wählen Sie die Option „Anzeigen“ und klicken auf „+ Anzeige“.
  5. Zudem klicken Sie auf die Option „Auswählen“. Entscheiden Sie, welcher Anzeigengruppe Sie die neue Anzeige hinzufügen möchten.
  6. Füllen Sie die vorgegebenen Felder aus, indem Sie beispielsweise den Anzeigentitel sowie den Beschreibungstext eingeben. Gleichzeitig können Sie in der Anzeigenvorschau verfolgen, wie die neue Anzeige aussieht.
  7. Im letzten Schritt bestätigen Sie die Schaltfläche „Speichern“.
  1. Rufen Sie Ihr AdWords-Konto auf und loggen Sie sich mit Ihren Benutzerdaten ein.
  2. Wählen Sie im Navigationsbereich „Alle Kampagnen“ aus.
  3. Anschließend finden Sie im Menü der Seite die Option „Anzeigen und Erweiterungen“, die Sie anklicken müssen.
  4. Klicken Sie das Pluszeichen an.
  5. Anschließend legen Sie die Option „Textanzeige“ fest.
  6. Geben Sie die gewünschten Bestandteile der Anzeige in die vorgesehenen Felder ein und verfolgen Sie den Fortschritt Ihrer Anzeige in der Anzeigenvorschau.
  7. Zum Schluss klicken Sie auf „Speichern“.

Qualitätsfaktoren: Herausfinden, welche Textanzeigen am effektivsten sind

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, anhand derer Sie erkennen, welche Ihrer Textanzeigen relevant ist. Sortieren Sie die Anzeigen nach Conversions und der Klickrate. Sie erfahren hierdurch, welche Anzeige die meisten Klicks erzielt. Ebenso sehen Sie, welche Anzeige die meisten Conversions und die besten Conversion-Raten erzielt.

(Quelle: support.google.com)

Das könnte Sie auch interessieren

Fotolia / A/B Tests

Was sind A/B Tests und wie werden sie durchgeführt?

Vom: 20. Mai, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Die sogenannten A/B Tests sind wichtig, um herauszufinden, wie eine Webseite am besten funktioniert. Zu ...

mehr erfahren
Fotolia / AdWords Landingpage

Was macht eine gute AdWords Landingpage aus?

Vom: 21. April, 2017 | Autor: Andreas Kirchner

Google AdWords ist eine gute Möglichkeit, um die Zielgruppe anzusprechen. Jedoch hängt es von zahlreichen ...

mehr erfahren
smartphone in der hand

Social Media Marketing Tools

Vom: 4. Dezember, 2018 | Autor: Andreas Kirchner

Social Media Marketing ist eine der effektivsten Marketing-Methoden, die es derzeit gibt. Sie bauen hiermit ...

mehr erfahren
zurück

Unsere Blogthemen

Rückruf anfordern und Vorteile nutzen

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Das interessiert unsere Kunden

Suchmaschinen Kategorisierung
Suchmaschinen sind Programme und diese lassen sich auf verschiedene Weise aufbauen bzw. programmieren. Die nachfolgenden Merkmale ...
mehr erfahren
Fotolia / Real Time Bidding
Beim Real Time Bidding (RTB) handelt es sich um ein Auktionsverfahren, welches beim Online-Marketing angewendet wird. ...
mehr erfahren
Gute Rankings in den Suchmaschinen
Ein gutes Ranking in der Suchmaschine ist sicherlich kein Hexenwerk, braucht aber Zeit. Wie lange es ...
mehr erfahren
Kundenberertungen e-Commerce
Kundenbewertungen werden im E-Commerce immer wichtiger, da Sie für Unternehmen große Vorteile bringen können. Welche das ...
mehr erfahren

Einfach und direkt anfragen:

Ob kostenlose Beratung oder unverbindlicher AdWords-Konto-Check.
Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 40 570 10 75 50

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.