404 Fehlerseite: Was ist das?

404 Fehlerseite
Andreas Kirchner

Autor: Andreas Kirchner

Kontakt: Profil Xing

Datum: 08.12.2016, 12:20 Uhr

Was ist eine 404 Fehlerseite und warum ist diese so wichtig?

Eine Fehlermeldung entsteht, sobald ein Server eine bestimmte Website nicht findet. Für Unternehmen ist es sehr wichtig, entsprechende 404 Fehlerseiten zu erstellen, damit sie keine Besucher verlieren.

Wie die 404 Fehlerseite aufgebaut werden sollte, erklären wir Ihnen nachfolgend.

Was ist ein 404 Fehler?

Beim 404 Fehler handelt es sich um die am häufigsten vorkommende Fehlermeldung im Internet. Wie erwähnt, erscheint die Meldung, wenn ein Server die Website nicht finden kann. Hierfür reicht beispielsweise ein kleiner Tippfehler aus. Auch externe Links, die falsch gesetzt wurden, führen zu einem 404-Fehler.

Damit ein Besucher dennoch auf die gewünschte Seite gelangt, können Sie die 404 Fehlerseite ansprechend und übersichtlich gestalten.

Wann treten 404 Fehler auf?

  • Bei einem falsch eingegebenen Link
  • Wenn eine Website gelöscht wurde
  • Wenn eine Website umgezogen ist
  • Wenn durch die Suchmaschine auf eine alte Website verlinkt wird

Für den Webseitenbesucher ist es natürlich ärgerlich, wenn sich die gewünschte Seite nicht öffnet. Der erste Reflex wäre möglicherweise, die Seite zu verlassen und sich bei einem Konkurrenten umzuschauen. Um dies zu verhindern, geben Sie sich bei der Gestaltung der 404-Fehlerseite viel Mühe. Mit ein wenig Geschick und Humor halten Sie den Besucher dennoch bei Laune und führen ihn zielgerichtet zur gewünschten Seite.

Statuscode 404: Das müssen Sie beachten, wenn Sie die Fehlerseite erstellen

Nachfolgend möchten wir Ihnen eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Erstellung einer Fehlerseite mit dem Statuscode 404 geben:

Beachten Sie unbedingt, dass die Seite vor allem hilfreich sein muss. Daher sollte Sie übersichtlich und schlicht, aber dennoch raffiniert gestaltet werden. Bedenken Sie, dass ein fremder Nutzer eher bereit sein wird, auf „Zurück“ zu klicken, anstatt sich mit der Seite auseinanderzusetzen. Deshalb müssen Sie ihn in den Bann ziehen.

Als erstes muss dem User klar sein, dass er sich auf einer Fehlerseite befindet. Geben Sie ihm deshalb einen eindeutigen Hinweis auf den 404-Fehler. Weisen Sie den User darauf hin, dass er sich möglicherweise vertippt hat. Eine dezente Fragestellung wirkt wenig aufdringlich und regt den Besucher zum Nachdenken an, sodass er die Schreibweise noch einmal überprüft. Fragen Sie beispielsweise: „Haben Sie sich möglicherweise vertippt?“ Wichtig ist, dass der User nicht das Gefühl bekommt, dass das Problem durch ihn ausgelöst wurde.

Um erneut mit der gewünschten Suche zu beginnen, sollte die Fehlerseite mit einem Logo versehen sein. Dieses verlinken Sie bestenfalls mit der Startseite. Der User klickt nun das Logo an, gelangt auf die Startseite und kann von dort aus die erneute Suche beginnen. Geben Sie auch den Unternehmensnamen oder einen Slogan an und achten Sie darauf, dass diese Details ebenfalls ins Auge stechen.

Um als besonders nutzerfreundlich zu gelten, fügen Sie direkt in die 404-Fehlerseite eine Suchfunktion ein. Auf diese Weise erhält der User die Gelegenheit, sich direkt erneut umzuschauen und schnellstmöglich zum gewünschten Ziel zu gelangen. Des Weiteren können Sie einen Link zur Sitemap einbauen. Hierbei handelt es sich um das Inhaltsverzeichnis der Website. Auf diese Weise kann sich der User einen exakten Überblick über die verschiedenen Unterseiten verschaffen und von dort aus durch Klicken des jeweiligen Links an sein Ziel gelangen.

Lassen Sie den Besucher helfen

Viele Besucher sind gern zur Hilfe bereit. Deshalb lohnt es sich unter Umständen, wenn Sie einen Kontakt-Link in die 404-Fehlerseite einbauen. Der Nutzer kann Sie hierdurch erreichen und möglicherweise auf den Fehler aufmerksam machen.

Das könnte Sie auch interessieren

AdWords Editor

Was ist der AdWords Editor?

Vom: 17. November, 2016 | Autor: Andreas Kirchner

Beim AdWords Editor handelt es sich um eine Desktop-Anwendung, die kostenlos heruntergeladen werden kann. Sie ...

mehr erfahren
Social Media Marketing - Icons

Vorteile und Nachteile von Social Media Marketing

Vom: 6. Dezember, 2019 | Autor: Andreas Kirchner

Social Media Marketing ist inzwischen zu einem weit verbreiteten Phänomen geworden, und zwar nicht nur ...

mehr erfahren
mensch mit gedankenblasen

Was sind Personas?

Vom: 8. Oktober, 2018 | Autor: Andreas Kirchner

Damit Sie im Onlinemarketing erfolgreich sind, müssen Sie zunächst eine Zielgruppe definieren. Je exakter Sie ...

mehr erfahren
zurück

Unsere Blogthemen

Rückruf anfordern und Vorteile nutzen

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Hinweis: Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Das interessiert unsere Kunden

Parteiwerbung online: Vergleich Deutschland vs. Amerika/Fotolia
Seit einigen Jahren wird das Internet mit seinen sozialen Netzwerken sowie zahlreiche weiteren Plattformen immer interessanter ...
mehr erfahren
SEO: Google testet Trend-Suchanfragen als Vorschläge in der Search-Bar [toc] Sicherlich ist Ihnen bereits aufgefallen, dass Google Ihnen, ...
mehr erfahren
SEO Optimierung mit Yoast
SEO Optimierung mit Yoast - Mit diesem Yoast Plugin zum perfekten SEO-Text Mittlerweile gibt es eine ganze ...
mehr erfahren
Fotolia / Empfehlungsmarketing
Empfehlungsmarketing ist eine sehr erfolgreiche und gute Strategie, um mehr Kunden zu generieren und den Umsatz ...
mehr erfahren

Einfach und direkt anfragen:

Ob kostenlose Beratung oder unverbindlicher AdWords-Konto-Check.
Wir sind für Sie da!

Tel.: +49 40 570 10 75 50

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.
Wir werden uns schnellstens mit Ihnen in Verbindung setzen.

Hinweis: Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.